NFL Tipps

49ers vs. Rams – die Teams im Check: Wer gewinnt das NFC Championship Game?

Aktualisiert Jan 31

Philipp Stottan

Von Philipp Stottan

Sportwetten-Experte

49ers vs RamsBild: Wer gewinnt bei 49ers vs Rams im NFC Conference Final? (© IMAGO / UPI Photo)

 

49ers vs Rams Teamcheck – Wer hat wo Vorteile?

 

Bei San Francisco 40ers gegen Los Angeles Rams handelt es sich tatsächlich um eine der größeren Rivalitäten in der National Football League.

Diese entstand bereits in den 1950er Jahren, wurde in den 70ern dann zu einem der erbittersten Duelle. Zu diesem Zeitpunkt – wie auch seit 2016 wieder – waren beide in Kalifornien beheimatet, wodurch auch eine lokale Rivalität gegeben war.

Obwohl die 49ers die meisten NFC Championship Auftritte vorzuweisen haben (17) und die Rams die zweitmeisten (11), trafen sie sich erst ein Mal in den Playoffs: 30:3 gewannen die 49ers 1989.

In das jetzige Spiel geht LA bei den Buchmachern als relativ klarer Favorit, wohl auch weil sie als Nummer 4 gesetzt sind – San Francisco hingegen ist nur Nummer 6.

Daher gelten die 49ers als zweitgrößter Außenseiter bei den Super Bowl Wettquoten, während den Rams die besten Karten hinter den Chiefs zugesprochen werden.

Wer hat bei dem Conference Final 49ers vs Rams nun aber die Nase vorne? Welches Team ist auf welcher Position stärker und was sagen die Statistiken?

 

Conference Finals: Tipps & Prognosen

 

49ers vs Rams: Quarterbacks im Check

Das Quarterback-Duell in diesem NFC Conference Championship Game scheint ein besonders spannendes zu werden. Gegenüber stehen sich hier Jimmy Garoppolo (49ers) und Matthew Stafford (Rams).

Der drei Jahre ältere Stafford (33) ist der etwas erfahrene Quarterback der beiden. Er ist mittlerweile in seiner 13. NFL Saison. Da er aber lange Jahre bei den notorisch unerfolgreichen Detroit Lions unterwegs war, geht er erst in sein 6. Postseason Game.

In den Playoffs hat er eine Bilanz von 2-3, die beiden Siege kamen in dieser Saison. Garoppolo auf der anderen Seite hat eine Bilanz von 5-1, konnte als Brady-Backup zwei Super-Bowl-Titel bejubeln und führte die 49ers 2019 selbst ins Finale – wo er seine bislang einzige Playoff-Niederlage hinnehmen musste.


„Hail Mary“ – NFL Predictions zum Conference Finale

Video: „Hail Mary“ mit Sebastian Liebrandt, Jonas Georgi und Hall of Famer Morten Andersen zu den Conference Finals. (Quelle: YouTube / Wettfreunde)


Die Playoffs gehören also ganz klar dem 30-Jährigen. Blickt man auf das Hier und Jetzt, hat der Rams-QB mehr zu lachen. Er spielt definitiv die bessere Saison, hat mit 41 Touchdowns mehr als doppelt so viele(!) wie sein Pendant (20).

Im Wild Card Match gegen die Cardinals sowie im Divisional Game gegen die Buccs brachte er es auf jeweils drei TD-Pässe. Garoppolo hingegen schaffte noch keinen einzigen Touchdown, in einem zugegeben lauflastigerem Spiel – aber auf gleich zwei Interceptions.

Das passt zur Saison des 49ers-QB, der immer wieder in der Kritik steht und das Franchise am Ende der Saison wohl auch wechseln wird. Als Game-Manager sind seine Qualitäten unbestritten, doch sein Hang zu überworfenen Pässen und Interceptions tut dem Team nicht gut.

 

Saison-Stats zu Garoppolo und Stafford

J. GaroppoloM. Stafford
Pass Yds38104886
Yds / Att.8,68,1
Comp.301404
Comp. %0,6830,672
Touchdowns2041
Interceptions1217

 

Wer hat im Duell 49ers vs Rams den besseren Quarterback?

Die Frage nach dem besseren Quarterback muss ganz klar mit Matthew Stafford beantwortet werden, immerhin gehört der Spielmacher der Rams zu dem besten was die Liga hergibt.

Er führte sein Team bislang durch die Playoffs und es ist davon auszugehen, dass er dies auch bei 49ers vs Rams tun wird.

Allerdings muss gesagt werden: Die San Francisco 49ers bauen ihr Spiel erst gar nicht so sehr auf dem Quarterback auf, daher muss ein aus dem Spiel genommener Jimmy Garoppolo kein Indiz dafür sein, wer das Duell gewinnt.

Der 30-Jährige soll das 49ers-Game lenken und die richtigen Entscheidungen treffen und das kann er definitiv. SF hat zwei Playoff-Spiele ohne Touchdown von Garoppolo gewonnen, der Fokus liegt also woanders.

 

49ers vs rams übertragung

Conference Finals: Übertragung, Uhrzeit

 
Sonntag, 30. Januar 2022

  • 21:05 Uhr:
    CIN Bengals @ KC Chiefs live auf ProSieben / ran.de / DAZN
  •  
    Montag, 31. Januar 2022

  • 0:40 Uhr:
    SF 49ers @ LA Rams live auf ProSieben / ran.de / DAZN
  •  

    Alle Infos zum Super Bowl 2022

     

    49ers vs Rams: Offense im Vergleich

    Es lohnt sich daher ein Blick auf die generelle Offense beider Teams, wo deren Stärken liegen und was zu erwarten ist.

    Durch den enormen Fokus auf Stafford und dessen Passspiel lässt sich bereits eine Tendenz ablesen, dass die LA Rams viel Wert auf ihren Angriff legen. Mit 41 Passing-Touchdowns haben sie hinter den Bucs auch die meisten der Liga erzielt.

    Sie bringen mit die meisten Yards per Attempt auf die Beine und leben generell sehr von ihrer Offensive. In den beiden Playoff Partien haben sie jeweils über 30 Punkte erzielt.

    Zum Vergleich: Die 49ers haben in beiden Spielen zusammengenommen nur 36 Punkte aufs Board gebracht.

     

    Rushing, Passing, Receiving

    49ersRams
    Passing Att.514607
    Passing Yds.44374893
    Passing TDs2641
    Rushing Att.499420
    Rushing Yds21661683
    Rushing TDs2210
    Receiving343406
    Yds/Rec12.912.1

     

    Was den 49ers aber am Passing Game fehlt, das machen sich im Running Game wieder wett. Hier gehörten sie in der Regular Season zu den stärksten Teams.

    22 Rushing Touchdowns (fünftbester Wert) unterstreicht dies eindrucksvoll. Mit Deebo Samuel und Elijah Mitchell haben sie hier zwei enorm starke Waffen, die zu den Top-Spielern der Liga gehören.

    Ganz nebenbei können sie mit George Kittle zudem den womöglich besten Tight End der ganzen NFL vorweisen. Der 28-Jährige ist eine Naturgewalt und im 1on1 Matchup beinahe nicht zu verteidigen.

    Auch den jungen Brandon Aiyuk dürfen die Rams aber nicht aus den Augen lassen. Auch wenn der Hauptfokus der 49ers nicht auf ihren Receivern liegt, können diese bei schlechter Bewachung schnell Schaden anrichten.

     

    Die Offense der 49ers

    NameRec.YardsTouchdowns
    Deebo Samuel7714056
    George Kittle719106
    Brandon Aiyuk568265
    Rush.YardsTouchdowns
    Elijah Mitchell2079635
    Deebo Samuel593658

    Die Offense der Rams

    NameRec.YardsTouchdowns
    Cooper Kupp145194716
    Odell Beckham Jr.445375
    Tyler Higbee615605
    Rush.YardsTouchdowns
    Sony Michel2088454
    Darrell Henderson1496885

     

    Während die 49ers den besten Tight Ende vorzuweisen haben, blicken die LA Rams auf den besten Wide Receiver in ihrem Roster: Cooper Kupp.

    Keiner in der NFL hat mehr Pässe erhalten, hat es dabei auf mehr Yards gebracht, geschweige denn mehr Touchdowns erzielt – und diese Liste ließe sich noch weiterführen.

    Der 28-Jährige ist das mit Abstand wichtigste Asset von Matthew Stafford, auch weil Kupp im 1gegen1 praktisch nicht zu verteidigen ist.

    Und dann steht ganz nebenbei auch noch ein Odell Beckham Jr. auf dem Feld. OBJ kam erst im November zu den Rams und weist dennoch fast die zweitbesten Stats seines Teams auf.

    Hier gilt es für die 49ers Defense gleich mehrere Spieler im Auge zu behalten.

     

    Wettquoten: Wer wird Super Bowl Sieger 2022?

     

    Wer hat die bessere Defense?

    In einem so wichtigen Spiel wie dem NFC Conference Final 49ers vs Rams stellt sich selbstredend auch die Frage nach der besseren Defense.

    Und hier können die San Francisco 49ers richtig auftrumpfen. Sinnbildlich genannt werden kann hier ein Name, der bei gegnerischer O-Line und Quarterback Angst und Schrecken auslöst: Nick Bosa.

    In der Saison 2021 hält er in 17 Spielen bei starken 15,5 Sacks, von denen 1,5 in den zwei Spielen gegen die LA Rams aufgestellt wurden.

    Beide Spiele konnten übrigens die 49ers gewinnen, im ersten Duell limitierte die SF-Defense die Rams auf nur zehn Punkte. Man weiß also wie man LA anpacken muss.


    120 € Bonus bei Bildbet für NFL Wetten

    rams vs 49ers wetten quoten
    Anbieter: BildBet | 18+ | AGB gelten


    Zudem war der Pass-Rush gegen die Packers das Mittel zum Erfolg, die Line of Scrimmage wurde von Bosa und Konsorten dominiert – das wird es auch gegen LA brauchen.

    Und auch wenn die LA Rams für ihr Offensivspiel bekannt sind, sind es dennoch sie, die den wohl einstimmig besten Defensivspieler der Liga in ihren Reihe haben: Aaron Donald.

    Er nennt 12,5 Sacks und gleich vier Fumbles sein Eigen.

    Wie NFL-Legende Morten Andersen bei der Wettfreunde Show „Hail Mary“ zum Spiel bereits meinte: Donald wird die Mitte dominieren und somit Garoppolo unter Dauerdruck stellen – Fehler vorprogrammiert.

     

    49ers vs Rams: Wer ist der Favorit?

    Geht es nach den Wettquoten der Buchmacher und auch der allgemeinem Meinung, so gehen die LA Rams als recht deutlicher Favorit in das Duell um den Super Bowl LVI Einzug.

    Diese Einschätzung überrascht auch nicht, immer gelten die Rams als eine der besten Offensiven der Liga, haben mit Sean McVay einen sehr guten und kreativen Headcoach und mit Cooper Kupp sowie Aaron Donald die besten Spieler auf ihrer jeweiligen Position.

    Man könnte meinen LA kann nur an sich selbst scheitern. Doch genau dieser Fall ist gar nicht so unwahrscheinlich, wie das Spiel gegen die Buccaneers gezeigt hat. Totaler Kontrolle folgte Slapstick und ein beinahe hergeschenktes Spiel.

    Außerdem wissen die San Francisco 49ers solche Fehler zu provozieren und auch auszunutzen. Gegen die Packers war das Special Team da, wenn es gebraucht wurde.

    Zudem gingen die beiden bisherigen Saison-Duelle an die 49ers. Einmal wurde die Rams-Offensive in Schach gehalten, in Week 18 outscorte man LA sogar.

    Gegessen ist hier also noch lange nichts. Es wird viel von den beiden O-Lines abhängen, wie sehr sie dem unglaublichen Druck der gegnerischen D-Line entgegen zu setzen haben.

    Bei voller Stärke ist bei 49ers vs Rams aber mit einem Sieg der Heimmannschaft zu rechnen, auch wegen des Heimvorteils.

     

    Wettquoten zu 49ers vs. Rams am 31.1.

    Bet365
    2.55
    Sieg 49ers
    Bet365 besuchen
    Bet365
    1.57
    Sieg Rams
    Bet365 besuchen
    Bet365
    2.20
    TD Samuel
    Bet365 besuchen
    Bet365
    2.30
    TD Mitchell
    Bet365 besuchen
    Bet365
    1.66
    TD Kupp
    Bet365 besuchen
    Bet365
    2.50
    TD OBJ
    Bet365 besuchen
    Bet365
    2.60
    Unter 4,5 TD im Spiel
    Bet365 besuchen
    Bet365
    1.95
    Unter 45,5 Punkte im Spiel
    Bet365 besuchen

    Quoten Stand vom 26.1.2022, 8:00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. 18+ | AGB beachten!


     

     

    Das könnte Dich auch interessieren: