Sportwetten News

FIFA 22 Start – Alle Infos zu Preis, Neuerungen, Ratings & Gameplay

Aktualisiert Sep 16

Dennis Kösters

Von Dennis Kösters

Sportwetten-Experte

FIFA 22 StartBild: Neue Saison, neuer Teil – EA Sports hat den FIFA 22 Start für den 1. Oktober angesetzt. (© imago images / ZUMA Press)

 

FIFA 22 Start am 1. Oktober – Preise & Neuerungen

 

Bald ist es soweit, dann erfolgt der mit Spannung erwartete Release von FIFA 22. Schon jetzt blicken Spieler mit Vorfreude auf den neuesten Teil von EA Sports – zumal inzwischen ein Großteil der wichtigsten Informationen bekannt sind.

Das offizielle FIFA 22 Start Datum ist für den 1. Oktober angesetzt, auch die Preise für die verschiedenen Editionen stehen fest. Mittlerweile ist sogar bekannt, welche Icons hinzustoßen oder wie die Ratings ausfallen.

Wir Wettfreunde informieren mit diesem Beitrag über die wichtigsten Fakten zum neuesten Ableger – zu Erscheinungsdatum, Editionen, Neuerungen, Icons oder Ratings.

 

Alle Infos zum FIFA 22 Start

Offizielles FIFA 22 Start-Datum:1. Oktober 2021
Spielherausgeber:Electronic Arts
Veröffentlicht für:PS4, Xbox One, PS5, Xbox Series X I S, PC / Stadia
Genre:Fußballsimulation
FIFA 22 Preis:Ab 59,99 € (abhängig von der Konsole & gewählten Version)


 

FIFA 22 – Start, Neuerungen & Preise im Überblick:

 

Wann erscheint FIFA 22?

Neue Saison, neuer FIFA-Teil – EA Sports bleibt seinem Prinzip treu und bringt auch zur neuen Spielzeit eine aktuelle Fußballsimulation heraus.

Auffällig: Wie im Vorjahr wählt der Publisher für den FIFA 22 Start einen vergleichsweise späten Zeitpunkt.

Offiziell erscheint der neueste Ableger erst am 1. Oktober in den Läden, womit das Spiel sieben Tage später als etwa FIFA 20 spielbar ist.


 

FIFA 22 Edition & Early Access

Was die Konsolen und Editionen angeht, so hat EA Sports inzwischen weitreichende Informationen bekanntgegeben.

Anders als etwa bei FIFA 21 erscheint das Spiel nur in der Standard- und Ultimate-Edition. EA Sports verzichtet damit auf die Champions-Edition – der ohnehin unwichtigsten Variante.

Der neueste Teil der FIFA-Reihe erscheint folglich für PC, PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series. Zu beachten ist: Ein Konsolen-Upgrade ist in der Standard-Edition nicht enthalten.

Wer bislang auf PS4 oder Xbox One spielt und mit dem Kauf der neuen Konsolen liebäugelt, muss dementsprechend die Ultimate-Edition bestellen.

 

EA Sports FIFA 22 OFFICIAL REVEAL TRAILER:

Video: Offizieller Reveal Trailer zu FIFA 22. (Quelle: YouTube / EA SPORTS FIFA)
 

Keine Änderungen gibt es bei der Art der Veröffentlichung. EA bleibt seiner Linie auch beim FIFA 22 Start treu, gewährt seinen Spielern zwei Möglichkeiten des Vorab-Zugriffs.

Wer sich die Ultimate Edition vorbestellt, erhält bereits am 27. September Early Access und darf sich über einen Vorabzugriff von satten vier Tagen freuen.

EA-Play-Mitglieder indes können sogar ab dem 22. September spielen, wenngleich nur über eine Trial-Version, die auf 10 Spielstunden begrenzt ist – ein Aspekt, der gerade für den beliebten Online-Modus Ultimate Team von immensem Vorteil sein dürfte.

Ein Wermutstropfen bleibt dagegen: Dem Wunsch nach Crossplay erteilte EA erneut eine Absage.

Folglich ist es nicht möglich, sich konsolenübergreifend oder gegen PC-Akteure zu messen.

 
wettfreunde social media


 

Was kostet FIFA 22?

Die FIFA 22 Preise variieren und das teils deutlich. PC-Nutzer erhalten die Standard-Edition bereits für 59,99 €, während Xbox One und PS4-Zocker 10€ mehr bezahlen müssen.

Noch teurer ist das Spiel für PS5 und Xbox Series X / S – hier werden 79,99 € fällig. Das liegt jedoch einzig und allein an der HyperMotion Technologie, welche nur auf den NextGen-Konsolen bereitsteht.

 
FIFA 22 Preise für Playstation:
● Standard-Edition für PS4: 69,99 €
● Standard-Edition für PS5: 79,99 €
● Ultimate-Edition für PS4: 99,99 €
● Ultimate-Edition für PS5: 99,99 €

 
FIFA 22 Preise für Xbox:

● Standard-Edition für Xbox One: 69,99 €
● Standard-Edition für XBOX Series X / S: 79,99 €
● Ultimate-Edition für Xbox One: 99,99 €
● Ultimate-Edition für Xbox Series X I S: 99,99 €

 
FIFA 22 Preise für PC

● FIFA 22 Standard-Edition: 59,99 €
● FIFA 22 Ultimate-Edition: 79,99 €

 

fifa 22 start

Wer ist FIFA 22 Cover Star?

Nachdem Kylian Mbappe bereits in FIFA 21 das Titelbild zierte, haben die meisten Spieler mit einem anderen FIFA 22 Cover Star gerechnet.

Als Kandidaten wurden Erling Haaland, Marcus Rashford, Romelu Lukaku und weitere Namen gehandelt.

Am Ende entschied sich EA für Konstanz und Kylian Mbappe, womit der französische Weltklasse-Angreifer zum zweiten Mal in Folge auf dem Titelbild abgelichtet ist.

Auffällig: Im Vergleich zum Vorjahr wirkt das Titelbild grafisch noch klarer – ein Indiz für ein runderneuertes FIFA 22 Gameplay?

 

Diese Boni erhalten Vorbesteller der Standard-Edition

Abseits des früheren FIFA 22 Release, des Preises und des Vorab-Zugriffs unterscheiden sich die beiden Editionen innerhalb der Boni – und das recht deutlich.

Vorbesteller der Standard-Editionen erhalten ein untauschbares Item aus dem 1. Team of the Week im FUT-Modus.

Dazu steht Kylian Mbappe als Leihspieler für fünf Partien zur Verfügung und ihr könnt euch einen FUT-Ambassador temporär eurem Verein hinzufügen.

In der Auswahl enthalten sind Son, Foden und Real-Neuzugang David Alaba – womit ihr euch für den Start eine Top-Tier-Karte sichern könnt und die kann in engen Spielen gerade zu Beginn den Unterschied ausmachen.

Dazu dürfen sich Karriere-Enthusiasten über ein Eigengewächs freuen.

 

fifa 22 start

Die Boni der Ultimate-Edition im Überblick

Für die Ultimate-Edition müssen Spieler zwar 20€ mehr hinblättern – die Boni können sich dafür aber sehen lassen und fallen vielfältiger aus.

So erhalten User neben den Boni aus der Standard-Edition eine der begehrten neuen Heroes-Karten, die ab 1. Dezember zum Verein hinzustößt.

Hierbei gilt es jedoch zu beachten, dass dies nur für Vorbestellungen bis zum 11. August gilt.


 

Dazu gesellt sich ein untauschbarer Ones-to-Watch-Spieler – womit die Chance groß ist, eine der wechselwilligen starken Talente zu bekommen.

Das Highlight schlechthin dürften jedoch der 4 Tage Vorabzugriff und die 4.600 FIFA Points sein.

Dementsprechend amortisieren sich die 20€ Mehrkosten vom ersten Tag an – womit die Ultimate-Edition in diesem Jahr die vom Preis-Leistungs-Verhältnis beste Variante ist.

 

FIFA 22 TOTW: Erklärung, Ablauf & Tipps


 

Erscheint eine FIFA 22 Demo zum Vorabtesten?

Eine der meistgestellten Fragen vor dem FIFA 22 Start lautet: Erscheint eine Demo zum Ausprobieren der neuen Features?

Über Jahre hinweg war es Usus, dass EA Sports vorab eine Demo herausbrachte und Spielern damit die Möglichkeit gab, Teile der Neuerungen zu entdecken.

In FIFA 21 entschied sich der Publisher erstmals gegen das gewohnte Vorhaben – und erntete durch den Verzicht enorme Kritik.

Dies scheint die Macher jedoch wenig gestört zu haben, denn wie inzwischen bekannt, erscheint für den neuesten Ableger erneut keine FIFA 22 Demo.

Damit bleibt FIFA-Zockern mit Release nur wenig Zeit, um sich mit den Anpassungen und Gameplay-Veränderungen vertraut zu machen.


 

FIFA 22 Neuerungen: Die wichtigsten Gameplay-Anpassungen

In FIFA 22 gibt es – ähnlich wie in den Vorjahren – einige Neuerungen. Neben veränderten Features hat EA das Spielerlebnis verfeinert.

„Hypermotion“ ist die weitreichendste FIFA 22 Innovation, betrifft das Gameplay und verändert die Spielmechanik grundlegend – zumindest für alle, die im Besitz einer PS5 oder Xbox Series X sind.

Die neue Technik verwendet Machine Learning und Capturing-Daten zur Verbesserung der Spielmechanik. Hierfür hat EA 22 Spieler in sogenannte Xsens-Suits gesteckt und die Bewegung aufgezeichnet.

Herausgekommen ist die beträchtlichste Überholung der Animationen seit Beginn der FIFA-Reihe. Durch die Erkenntnisse gibt es in FIFA 22 mehr als neue 4000 Animationen.

 

FIFA 22 Official Gameplay Trailer

Video: Offizieller Gameplay Trailer zum neuesten Ableger von EA Sports. (Quelle: YouTube / EA SPORTS FIFA)
 

Das Ziel: Noch mehr Realismus und ein Spielerlebnis, dass mehr denn je dem Profi-Fußball ähnelt. Doch das ist nicht alles, denn EA wartet mit weiteren Anpassungen und Features auf.

Die Next-Gen-Variante erhält eine Neuerung namens „Tactical A.I.“. Diese Gameplay-Veränderung wirkt sich auf alle 22 Akteure aus und soll den taktischen Realismus auf ein neues Niveau heben.

Dazu sollen die Zweikämpfe in der Luft dynamischer ablaufen und die Ball-Kontrolle mehr den echten Akteuren ähneln.

Weitere Änderungen betreffen die Torhüter, welche eine neuerliche Überarbeitung erhalten haben. Dazu hat EA menschliche Verhaltensanpassungen vorgenommen – wodurch die Atmosphäre auf dem Platz noch realistischer sein soll.

 

FIFA 22 Ultimate Team ändert sich grundlegend

Auf eine ganze Reihe kleinerer und größerer Änderungen müssen sich Spieler im beliebtesten Modus FUT einstellen. Die Neuerungen betreffen beispielsweise Division Rivals und die Pack-Openings.

Die weitreichendste Anpassung betrifft jedoch die Weekend League, die ab sofort unter dem Namen FUT Champions Finals läuft – und mit fortan nur noch 20 statt 30 Spielen stattfindet.

Hinzu kommt, dass die Placement-Spiele raus sind – womit alle in Division 10 starten und sich nach oben spielen müssen. Zusätzlich findet der Rivals Modus nun wie ein saisonaler Wettbewerb statt, ist an die Spielzeit in FUT geknüpft und erstreckt sich über jeweils sechs Wochen.

Innerhalb von FUT Rivals gibt es die bekannten Divisionen, die aus Stufen und Rängen bestehen. Mit Siegen erhöht ihr den Rang und mit einer Siegesserie beschleunigt ihr den Fortschritt.

 

Aktuelle Gratiswetten Angebote

 

Neu sind indes die Checkpunkte, mit denen ihr euren erspielten Fortschritt absichert – und im Anschluss nicht mehr unter diese Grenze fallen könnt.

Für Esportler und Pros wartet mit der Elite-Division eine neue Herausforderung. In dieser Division können sich Spieler mit den besten Akteuren messen und wer einmal diese Riege erreicht hat, bleibt dort auch bis zum Ende der jeweiligen Saison.

Die Qualifikation für die FUT Rivals erfolgt ebenfalls ein wenig anders. Zunächst einmal müssen Spieler nämlich in die Play-offs und dort Punkte sammeln.

Ab einem bestimmten Wert gibt es den begehrten Token, den man einlösen muss – und sich dadurch für die kommenden FUT Champions Finals qualifiziert. Der Token ist frei einsetzbar und kann auch zu einem späteren Zeitpunkt eingelöst werden.

 

FIFA 22 Official Ultimate Team Trailer


Video: Offizieller Ultimate Team Trailer mit den Neuerungen von FIFA 22. (Quelle: YouTube / EA SPORTS FIFA)
 

Dazu hat EA an den Belohnungen gearbeitet. Rewards gibt es im klassischen Sinne für Division Rivals und die Finals. Das ist aber natürlich nicht alles, denn am Ende jeder Saison warten weitere Belohnungen.

Diese fallen abhängig von der Division und dem Rang besser oder schlechter aus – weshalb es sich vom FIFA 22 Release an lohnt, dranzubleiben und sich stetig zu verbessern.

Eine weitere Neuerung bezieht sich auf die Milestones. Mit dem neuesten Titel ist eine Niederlagenserie über mehrere Partien nur noch halb so schlimm – denn für jedes absolvierte Match sammeln Spieler Punkte – und kommt weiteren Rewards näher.

Nicht zuletzt ändert sich der Zeitpunkt der FUT Rivals Rewards, denn die Belohnungen gibt es nicht mehr wie über Jahre gewohnt am Donnerstag, sondern am Sonntag – und zwar direkt, nach dem das letzte Spiel absolviert ist.


JackOne – der neue Wettanbieter in Deutschland

fifa 22 release
Anbieter:
JackOne | 18+ | AGB gelten

Mehr Infos zu JackOne


 

Helden mischen FUT in FIFA 22 auf

Mit FUT Heroes gibt es in FIFA 22 neue Karten und die basieren auf der Vergangenheit.

Konkret geht es um ehemalige Akteure, die in ihrer Spielerkarriere phänomenale Leistungen in einer Liga gezeigt haben – wie etwa Mario Gomez, der eine ganze Ära geprägt hat.

Diese Karten haben allerdings keine Chemie zu sämtlichen FUT-Karten – sondern nur zu Akteuren mit der identischen Nationalität oder Liga.

Freuen dürfen sich Spieler unter anderem auf klangvolle Namen wie Robbie Keane, Diego Milito oder Jürgen Kohler. Auch Fernando Morientes, Tim Cahill oder Jorge Campos wurden für ihre besonderen Leistungen mit einer FUT Heroes Karte bedacht.

Ob EA im Laufe des neuen Ablegers weitere Karten dieser Art veröffentlicht, bleibt abzuwarten.

 

Gomez, Kohler & Co. in FIFA 22: Alle FUT Heroes im Überblick

Spieler & NationalitätLiga Rating
Jürgen Kohler (GER)Bundesliga89
Mario Gomez (GER)Bundesliga88
Lars Ricken (GER)Bundesliga85
Joe Cole (ENG)Premier League87
Ole Gunnar Solskjaer (NOR)Premier League86
Jerzy Dudek (POL)Premier League86
Robbie Keane (IRL)Premier League86
Frederik Ljungberg (SWE)Premier League86
Tim Cahill (AUS)Premier League85
Diego Milito (ARG)Serie A88
Antonio Di Natale (ITA)Serie A88
Ivan Cordoba (COL)Serie A87
Jorge Campos (MEX)Liga BBVA MX87
Fernando Morientes (ESP)LaLiga89
Aleksandr Mostovoi (RUS)LaLiga86
Abedi Pelé (GHA)Ligue 189
David Ginola (FRA)Ligue 189
Sami Al-Jaber (SAU)MBS Pro League86
Clint Dempsey (USA)MLS85

 

Karriere, Pro Clubs & Volta erhalten umfangreiche Features

Fernab des beliebtesten Modus FUT hat EA ganz offensichtlich erkannt, dass die Modi Karriere sowie Volta ebenfalls großen Zuspruch erfahren – und einige Änderungen verdient haben.

Speziell am Karrieremodus hat der Entwickler gewerkelt und wartet im neuen Teil mit einigen überaus spannenden neuen Features auf.

Die größte Neuerung erlaubt es, ein eigenes Team zu bauen. Innerhalb der Trainer-Karriere kann man fortan einen eigenen Verein führen, ehe es im Anschluss um Ruhm und Ehre geht.

Dabei besteht die Chance, einen Namen festzulegen und den Verein durch einen bestehenden zu ersetzen. Außerdem könnt ihr die Optik der Trikots festlegen, ein Stadion bauen und das Transferbudget vorab definieren.

Größere Änderungen erfährt dazu die Spieler-Karriere, denn hier hat sich der Entwickler – angelehnt an Formel 1 & Co. – inspirieren lassen und wartet mit fast schon revolutionären Anpassungen auf.

Dazu zählen Einwechslungen, veränderte Spielziele und eine Trainer-Bewertung – die anzeigt, wo man sich verbessern kann, um mehr Spielzeit zu erhalten und den Sprung ins A-Team zu packen.

Hinzu kommen neue Umkleidesequenzen, ein neues Perksystem mit spezifischen Buffs und Spielerwachstum – bei dem der Akteur Erfahrungspunkte sammelt und so Skills freischalten kann.

 

FIFA 22 Official Career Mode Trailer

Video: Der neue Trailer zum Karrieremodus klingt vielversprechend und macht Lust auf den Start. (Quelle: YouTube / EA SPORTS FIFA)
 

Weitreichende Anpassungen gibt es auch bei Pro Clubs zu vermelden. Wie anhand der Pitch Notes bekannt ist, sind im neuesten Ableger Spontanspiele mit den Kumpels möglich.

Dazu gibt es weitere Veränderungsmöglichkeiten der Akteure und die Spielerentwicklung erhält mehr Tiefe – was ehrlich gesagt dringend nötig war. Dazu wird der Modus um den Frauenfußball erweitert, womit weibliche Pros nun ebenfalls spielbar sind.

Straßenfussball auf höchstem Niveau ist seit FIFA 20 in VOLTA möglich. Im neuen Ableger krempelt EA den Modus auf links und wartet mit einigen Neuerungen auf. Wie etwa dem Skill-Meter, mit dem Moves und Flair-Tricks mehr Priorität erhalten.

Wer ab dem FIFA 22 Release loslegt und sich einen eigenen Avatar erstellt, kommt dazu in den Genuss der sogenannten „Signature Abilities“ – also spezielle Fähigkeiten, die temporär einen Boost bescheren.

Die wohl größte Änderung in Volta ist der neu integrierte Arcade-Modus – der gerade für gesellige Abende mit Freunden ein Highlight ist. Dabei haben Spieler die Chance, Partyspiele wie Dodgeball, Fußballtennis oder Eckenduell für sich zu entdecken.

Für FIFA-Liebahber ist mit dem neuesten Ableger also zweifelsohne noch mehr Abwechslung geboten.


 

FIFA 22 Ratings: Die besten 22 Spieler bei FUT

In den vergangenen Jahren waren die Ratings der besten Akteure ein gut behütetes Geheimnis, dass EA so lange wie möglich schützte.

In diesem Jahr scheint die Lage eine andere zu sein, denn inzwischen sind die Ratings rausgekommen – und die sorgen in der FIFA-Community schon jetzt für hitzige Diskussionen.

Bester Spieler ist Lionel Messi, der mit 93 den höchsten Wert aufweist. Die Top 3 werden von Robert Lewandowski und Cristiano Ronaldo komplettiert.

Auffällig ist die Tatsache, dass CR7 mit 91 sogar hinter dem Stürmer des FC Bayern liegt, der nach seiner Gala-Saison aufgewertet wurde und ein Rating von 92 besitzt.

Dahinter stehen mit Kevin de Bruyne und Kylian Mbappe zwei weitere Weltklasse-Spieler, die von Anfang zu den stärksten Spielern bei FUT zählen – und folglich gerade zum FIFA 22 Start entsprechend teuer sein werden.

Auf den weiteren Plätzen folgen mit Neymar, Oblak, Salah oder Kane Spieler, die eine starke Saison gespielt haben.

Aus deutscher Sicht interessant: In den Top 22 sind mit Manuel Neuer, Joshua Kimmich und Marc-André ter Stegen vom FC Barcelona drei deutsche Akteure vertreten.

 

FIFA 22 Ratings: Das sind die 22 besten Spieler in FUT

  • Lionel Messi (PSG): 93
  • Robert Lewandowski (Bayern München): 92
  • Cristiano Ronaldo (Manchester United): 91
  • Kevin de Bruyne (Manchester City): 91
  • Kylian Mbappe (PSG): 91
  • Neymar (PSG): 91
  • Jan Oblak (Atletico Madrid): 91
  • Harry Kane (Tottenham): 90
  • N’Golo Kante (Chelsea): 90
  • Marc-André ter Stegen (FC Barcelona): 90
  • Manuel Neuer (Bayern München) 90
  • Mohamed Salah (FC Liverpool): 89
  • Karim Benzema (Real Madrid): 89
  • Gianluigi Donnarumma (PSG): 89
  • Virgil van Dijk (FC Liverpool): 89
  • Joshua Kimmich (Bayern München): 89
  • Heung Min Son (Tottenham): 89
  • Alisson (FC Liverpool): 89
  • Thibaut Courtois (Real Madrid): 89
  • Casemiro (Real Madrid): 89
  • Ederson (Manchester City): 89
  • Sadio Mané (FC Liverpool): 89
  •  

    Diese Bundesliga Spieler könnten in FIFA 22 sein am stärksten sein

    Im Netz kursierten bereits vor Tagen Gerüchte, nun sind die ersten offizielle Ratings bekannt.

    Aus der Bundesliga stehen mit Robert Lewandowski, Manuel Neuer und Joshua Kimmich drei Spieler in der Liste mit den höchsten Ratings.

    Offiziell ist, dass Robert Lewandowski der beste Buli-Akteur im Spiel ist. Der Bayern-Angreifer hat in der vergangenen Saison 41 Tore erzielt und damit einen historischen Rekord aufgestellt. Folglich ist es nur logisch, dass er das beste Rating aufweist.

    Wer die 10 besten Spieler aus der deutschen Eliteliga sein werden, das erfahren wir wohl erst in der kommenden Woche. Wir Wettfreunde wagen – auf Basis der bislang bekannten Informationen – aber schon jetzt eine Prognose.

     

    Die vermutlich 10 besten Buli-Spieler in FIFA 22

    Spieler & VereinPosition Rating
    Robert Lewandowski (Bayern München)ST92
    Manuel Neuer (Bayern München)TW90
    Joshua Kimmich (Bayern München)ZDM89
    Erling Haaland (Borussia Dortmund)ST88
    Leon Goretzka (Bayern München)ZM88
    Serge Gnabry (Bayern München)RF87
    Yann Sommer (Gladbach)TW87
    Thomas Müller (Bayern München)ZOM87
    Mats Hummels (Borussia Dortmund) IV86
    Marco Reus (Borussia Dortmund)ZOM85


     

    Casillas, Van Persie & Co. – 11 neue Icons stoßen in FUT dazu

    Im Netz sorgen – neben den Ratings zu den besten Spielern – die neuen Icons für reichlich Diskussionen.

    Das EA sich bei FUT ausruht und auf neue Legenden verzichtet, das gilt als ausgeschlossen – zumal das Gegenteil der Fall zu sein scheint. Den geleakten Inhalten zufolge werden gleich 11 neue Ikonen in FIFA 22 Ultimate Team dazustoßen.

    Bewahrheiten sich die Gerüchte, dann erhalten klangvolle Namen wie Lucio, Robin van Persie oder Wayne Rooney ebenfalls eine neue Icon-Karte. Oranje-Fans dürften sich zudem wohl auf Jaap Stam und Wesley Sneijder freuen.

     

    Die neuen Icons in der Übersicht

    ● Iker Casillas (Spanien), 92
    ● Robin van Persie (Niederlande), 92
    ● Cafu (Brasilien), 91
    ● Gabriel Batistuta (Argentinien), 91
    ● Wayne Rooney (England), 91
    ● Lucio (Brasilien), 90
    ● Wesley Sneijder (Niederlande), 90
    ● Jaap Stam (Niederlande), 89
    ● Park Ji-Sung (Südkorea), 88
    ● Alfredo di Stéfano (Argentinien), 87
    ● Fernando Cavenaghi (Argentinien), 85
     

    Klar ist: Alle diskutierten Spieler haben eine Ära geprägt und hätten es verdient, in die Riege der begehrten Icons aufzusteigen.

    Inwieweit der Leak stimmt, das bleibt bis zur Bekanntgabe abzuwarten. Mit Van Persie, Casillas und Cafu sind zumindest drei Namen bereits bestätigt.

    Dazu ist unklar, ob es bei den 11 Legenden bleibt oder EA noch weitere prestigereiche Namen für den neuesten FUT-Ableger plant.

    So oder so, die Mischung aus Heroes und den neu gehandelten Icons dürfte den Spielspaß nachhaltig erhöhen – gerade für Spieler, die gerne mit Past and Present-Teams auflaufen.

    zum Inhaltsverzeichnis


     

    FIFA 22 Web App: Infos, Datum & Veröffentlichung

    Mit dem zeitnah anstehenden FIFA 22 Start steht auch die Veröffentlichung der Web App an. Hiermit haben Spieler Zugriff auf das Team in FUT und können die gewohnten Features nutzen.

    Das ist insbesondere zum Start enorm wichtig, denn so lassen sich die ersten SBCs erledigen. Außerdem können Karten gekauft und veräußert werden – und all das, ohne sich über die Konsole anmelden zu müssen.

    Bislang hat EA noch keine Informationen zum Datum oder der Uhrzeit bekannt gegeben. Bleibt der Entwickler seiner Reihenfolge treu, dann erscheint die FIFA 22 Web App am 21. September.

    Der Start dürfte wie in den Vorjahren um 19 Uhr erfolgen – allerdings nur für erfahrene FUT Spieler, die bereits bei FIFA 21 am Start waren.

    Die Voraussetzungen für den Early Access der FIFA 22 Web App dürften ähnlich aussehen, weshalb Spieler vor dem 14. August einen FUT-Club in FIFA 21 eröffnet haben müssen.

    Außerdem darf der Club nicht gelöscht sein und das Profil sollte über ein gutes Image verfügen. Wer also schon mal einen Bann erhalten hat oder negativ auffiel, hat möglicherweise keinen Zugriff auf den Early Access – und muss sich bis zum offiziellen Start gedulden.

     

    Aktuelle Sportwetten News

     

    Das könnte Dich auch interessieren: