Sportwetten News

Weltfußballer Quoten & Wetten: van Dijk Ballon d’Or 2019 Favorit

Aktualisiert Nov 29

Thomas Haider

By Thomas

Sportwetten-Experte

Ballon d'Or Wettquoten
Bild: Virgil van Dijk vom FC Liverpool gilt gemäß den Balion d’Or Wettquoten als Top-Favorit auf den den Ballon d’Or. (© PAUL ELLIS / AFP / picturedesk.com)
 

Ballon d’Or Wettquoten: Favoriten und Prognosen zum Weltfußballer 2019

 

Am 2. Dezember wird in Paris zum 62. Mal der Ballon d’Or, der Preis für den besten Fußballspieler des Jahres, vergeben.

Wer den Gold-Pokal in Form eines Fußballs überreicht bekommt, ist wie jedes Jahr die spannende Frage – und darüber diskutieren Fußball-Fans sicherlich die nächsten Monate.

Die Wettanbieter haben bereits jetzt mögliche Antworten, wie die Wettquoten zeigen.

 

Ballon d’Or Wettquoten | Wer wird Weltfußballer 2019?

Virgil van Dijk

1.40

Lionel Messi

3.00

Sadio Mane

16.0

Mohamed Salah

17.0

Cristiano Ronaldo

19.5

Alisson Becker

21.0

Kylian Mbappe

64.0

Matthjis de Ligt

88.0

Robert Lewandowski

88.0

Marc-Andre ter Stegen

440

Einfach auf die gewünschte Quote klicken und schon landen Sie auf direktem Wege beim Anbieter. Diese Liste ist nur eine Auswahl. Quoten Stand vom 26.11.2019, 8:45 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. 18+ | AGB beachten!


Bei den Ballon d’Or Wettquoten von Bet-at-home wird der Niederländer Virgil van Dijk als Topfavorit gehandelt.

Und das sogar noch vor den Superstars Lionel Messi und Cristiano Ronaldo…

Die beiden Ausnahmekönner, die bislang jeweils fünf Mal den Ballon d’Or in Empfang nehmen durften, gelten in diesem Jahr offenbar nur als Außenseiter.

 

Die 30 Nominierten für den Ballon d’Or 2019

  • Virgil van Dijk (NED/FC Liverpool)
  • Cristiano Ronaldo (POR/Juventus Turin)
  • Lionel Messi (ARG/FC Barcelona)
  • Sadio Mané (SEN/FC Liverpool)
  • Alisson (BRA/FC Liverpool)
  • Sergio Agüero (ARG/Manchester City)
  • Frenkie de Jong (NED/Ajax Amsterdam, FC Barcelona)
  • Kylian Mbappé (FRA/Paris St. Germain)
  • Matthijs de Ligt (NED/Ajax Amsterdam, Juventus Turin)
  • Robert Lewandowski (POL/FC Bayern München)
  • Roberto Firmino (BRA/FC Liverpool)
  • Trent Alexander-Arnold (ENG/FC Liverpool)
  • Donny van de Beek (NED/Ajax Amsterdam)
  • Pierre-Emerick Aubameyang (GAB/FC Arsenal)
  • Marc-André ter Stegen (GER/FC Barcelona)
  • Karim Benzema (FRA/Real Madrid)
  • Georginio Wijnaldum (NED/FC Liverpool)
  • Bernardo Silva (POR/Manchester City)
  • Kevin De Bruyne (BEL/Manchester City)
  • Antoine Griezmann (FRA/Atlético Madrid, FC Barcelona)
  • Eden Hazard (BEL/FC Chelsea, Real Madrid)
  • Marquinhos (BRA/Paris St. Germain)
  • Raheem Sterling (ENG/Manchester City)
  • Hugo Lloris (FRA/Tottenham Hotspur)
  • Dusan Tadic (SRB/Ajax Amsterdam)

 

Mit Marc-Andre ter Stegen findet sich ein Deutscher auf der Ballon d’Or 2019-Liste.

Robert Lewandowski ist der einzige Spieler aus der deutschen Bundesliga, der es zu einer Nominierung für den Goldenen Ball 2019 gebracht hat.

 

Die meisten Siege bei der Weltfußballer-Wahl (nur FIFA)

  • 5x Cristiano Ronaldo (POR) – 2008, 2013, 2014, 2016, 2017
  • 5x Lionel Messi (ARG) – 2009, 2010, 2011, 2012, 2015
  • 3x Zinedine Zidane (FRA) – 1998, 2000, 2003
  • 3x Ronaldo (BRA) – 1996, 1997, 2002
  • 2x Ronaldinho (BRA) – 2004, 2005
  •  

    Icon PokalLuka Modric hat den Ballon d’Or 2018 gewonnen und wurde damit der Erste, der die Phalanx von Messi und Ronaldo, die seit 2008 zum „Best Player“ gekürt wurden, beenden konnte.

    Eine Titelverteidigung wird es definitiv nicht geben, denn Modric ist auf der Liste der 30 Nominierten nicht zu finden…


    So funktioniert die Ballon d’Or Wahl:

     
    Die Wahl wird zu je 25% entschieden von:

    • den Kapitänen aller Nationalteams
    • den Trainern aller Nationalteams
    • den FIFA-Usern
    • einer Gruppe von 200 ausgewählten Medienvertretern

     

    Kopa Trophy: Wer wird der beste Youngster?

    Seit dem letzten Jahr kürt France Football auch den besten Youngster des Jahres.

    Die „Kopa Trophy“ für den besten Spieler unter 21 Jahren könnte in diesem Jahr an einen deutschen Spieler gehen – Kai Havertz von Bayer Leverkusen auf der Liste der zehn nominierten Toptalente.

    Seine Konkurrenz ist teilweise sehr prominent, wie etwa Jadon Sancho von Borussia Dortmund oder Joao Felix von Atletico Madrid.

    Und auch Matthijs de Ligt von Juventus Turin fällt aufgrund seines jungen Alters sogar noch in diese Youngster- Kategorie.

     

    Weltfußballer oder Ballon d’Or?

    Die Wahl zum Weltfußballer stiftet immer wieder für Verwirrung. Grund dafür ist die Namensgebung.

    So wird der von der französischen Fachzeitschrift France Football vergebene Ballon d’Or für viele Fans als Synonym für die Weltfußballer-Wahl hergenommen.

    Deshalb, weil es die erste Ballon d’Or Vergabe bereits im Jahr 1956 gab…

    Damals forderte der France Football-Chefredakteur Gabriel Hanot seine europäischen Journalisten-Kollegen auf, den Fußballer des Jahres zu ermitteln.

    Aus dieser ersten Wahl ging Stanley Matthews vom FC Blackpool hervor und wurde somit auch erster Gewinner des Ballon d’Or.

    Jahrzehnte gab es bei der Wahl die Einschränkung, dass nur europäische Fußballer gewählt werden durften, die für einen europäischen Fußballverein spielten.

     

    Alle Wettanbieter im Vergleich

     

    Erst 1995 wurden die Kriterien gelockert, sodass alle Spieler – unabhängig von ihrer Herkunft – gewählt werden durften. Bedinung war trotzdem: Sie müssen in Europa spielen.

    1991 wurde vom Fußball-Weltverband FIFA eine eigene Kür ins Leben gerufen. Erster Sieger war Lothar Matthäus, damals in Diensten von Inter Mailand.

    2010 entschlossen sich die Verantwortlichen von France Football und die FIFA, aus zwei Auszeichnungen eine zu machen – so entstand der FIFA Ballon d’Or. Aber nur bis 2015…

    Seither laufen beide Wahlen aber – wie schon vor der Kooperation – wieder getrennt voneinander. Aufgrund der langen Tradition des Ballon d’Or (erstmals 1956 vergeben) erachten allerdings viele Fans den Begriff nach wie vor als Synonym für die Weltfußballer Wahl der FIFA.

     

    Geschichte des Ballon d’Or & Weltfußballer-Wahl:

     
    Ballon d’Or: 1956-2006 (Europas Fußballer des Jahres)
    Ballon d’Or: 2007-2009 (Weltfußballer des Jahres)
    FIFA Ballon d’Or: 2010 – 2015 (Weltfußballer des Jahres)
    Ballon d’Or: seit 2016 (Weltfußballer des Jahres)
     
    FIFA World Player of the Year: 1991-2009
    FIFA Ballon d’Or: 2010 – 2015
    The Best FIFA Men’s Player: seit 2016

     

    Bet-at-home
    86/100
    Unser Testurteil: Hervorragend !

     

     

    Das könnte Dich auch interessieren:

    Beste Wettanbieter im Test
    Wettbonus Vergleich
    Wettanbieter im Wettquoten Vergleich

    Englische Buchmacher
     
    Tipps zum aktuellen Europa League Spieltag
    Wer gewinnt die Europa League?
    Europa League Wetten – Ratgeber & Strategie

    Tipps zum aktuellen Champions League Spieltag
    Wer gewinnt die Champions League?
    Champions League Wetten – Ratgeber & Strategie