Sportwetten News

Speerwerfer Johannes Vetter privat: Das ist Deutschlands Gold-Favorit bei Olympia 2021

Aktualisiert Aug 9

Thomas Haider

Von Thomas Haider

Sportwetten-Experte

johannes vetter
Bild: Holt Johannes Vetter Olympia-Gold im Speerwurf? Er ist aktuell der Beste der Welt und auch Buchmacher Favorit für den Olympiasieg 2021. (© Hendrik Schmidt / dpa / picturedesk.com)

 

Gelingt Johannes Vetter der große Olympia-Wurf?

 

Einen antiken Speerwerfer hat er sich vor auf den Rücken tätowieren lassen, später kamen die olympischen Ringe hinzu. 2017 in London zierte die WM-Goldene seinen Hals, jetzt in Tokio will er Olympia-Gold holen.

Johannes Vetter ist der große Favorit im Speerwerfen. Das sagt er auch selbst: „Zurzeit kann mich eigentlich nichts stoppen“, sagte er vor Olympia 2021.

Zeigen kann es der 28-Jährige Offenburger erstmals in der Qualifikation in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (ab 02:05 Uhr live bei Eurosport). Das Finale, in dem er sich die Goldmedaille holen will, steigt am Samstag (7. August, ab 13 Uhr).

Für die Sportwettenanbieter ist Vetter schon jetzt der Top-Favorit auf Gold. Bei den Wettquoten liegt Vetter schon vor dem ersten Wettkampf haushoch in Front.

 

Johannes Vetter Olympia: Holt er Gold im Speerwurf?

Bet-at-home
1.17
Johannes Vetter
Bet-at-home besuchen
Bet-at-home
10.7
Marcin Krukowski
Bet-at-home besuchen
Bet-at-home
11.5
Keshorn Walcott
Bet-at-home besuchen
Bet-at-home
18.4
Neeraj Chopra
Bet-at-home besuchen
Bet-at-home
33.0
Anderson Peters
Bet-at-home besuchen

Quoten Stand vom 3.8.2021, 10:00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Diese Aufzählung ist nur ein Auszug - die vollständige Liste gibt es beim jeweiligen Wettanbieter. 18+ | AGB beachten!

 

Speerwurf Vetter: Er ist der Beste der Welt

Bum-Bum-Vetter strotzt in diesen Tagen nur so vor Selbstvertrauen – und eigentlich kann er sich nur selbst schlagen. Die zahlen sprechen dafür, dass Johannes Vetter Olympia Gold gewinnen wird.

Aktuell hat Vetter eine Serie von 19 Siegen in Folge aufzuweisen. Er übertraf zwischen Ende April und Ende Juni sieben Mal nacheinander die 90-Meter-Marke und er ist der einzige Speerwerfer, der in den vergangenen 24 Monaten die 90 Meter knacken konnte.

Sein deutscher Rekord aus dem Vorjahr liegt bei 97,76 Metern, der Weltrekord des Tschechen Jan Železný aus dem Jahr 1996 bei 98,48 Metern. Erst Ende Mai bei der Team-EM hatte Vetter den Speer auf 96,29 Metern geworfen.

Mit dieser Distanz ist er er ganz klar die Nummer eins der Welt – mit fast sieben Metern Vorsprung.

Geht es danach, müsste er sich Gold nur noch abholen. Dass er an der immensen Erwartungshaltung und dem Druck aufgrund dieser enormen Favoritenstellung zerbrechen könnte, bereitet ihm keine Sorgen. Er sagt: „Ich habe keine Angst vor Niederlagen.“

Er sei in den letzten Jahren gut gereift, habe viel durchgemacht, sei durch einige Täler gegangen. „Und auch da habe ich es geschafft, durchzukommen.“

 

Steckbrief Johannes Vetter

Name:Johannes Vetter
Geboren am:26. März 1993 in Dresden
Größe:188 cm
Gewicht:105 kg
Familienstand:ledig
Disziplin:Speerwurf
Beruf:Sportsoldat
Erfolge:Weltmeister (2017), WM-Bronze (2019)
Bestleistung:Freiluft: 97,76 m (6. September 2020 in Chorzów)

 
Weitsprung Olympiasiegerin Mihambo im Porträt

 

Johannes Vetter privat: Mutter starb 2018 an Krebs

Seine Täler waren lang und beschwerlich. Platz vier bei den Olympischen 2016 war eine schwere sportliche Enttäuschung. Nur sechs Zentimeter fehlten damals auf Bronze. Geheilt wurde die Wunde mit WM-Gold 2017.

2019 wurde Vetter durch hartnäckige Verletzungen ausgebremst. Eine entzündete Sehne im Fuß machte ihm zu schaffen und wegen einer Knorpelabsplitterung im Fuß musste er sich einer OP unterziehen.

Nichts im Vergleich zu der Hiobsbotschaft zwei Jahre davor. 2017, kurz vor der Weltmeisterschaft, bekam seine Mutter die schlimme Diagnose Gehirntumor. 2018 starb sie.

„Die Trauer werde ich nie ganz los, aber es wird einfacher, ich lebe anders damit“, sagte Vetter vor Beginn der Olympischen Spiele.

Für seine Mutter will Vetter nun die Olympisch Goldmedaille gewinnen. Sollte er als Olympiasieger am Podest stehen und Gold um seinen Hals baumeln, wird er auch kurz nach oben in den Himmel schauen. „Weil ich ihr und meinem Vater sehr viel zu verdanken habe“.

 

Vetter: „Wenn man weiß, was man will, muss man etwas riskieren“

Dafür will Vetter in Tokio alles geben Schon in der Qualifikation am Mittwoch.

„Ich laufe an und haue drauf“ Von einer „angezogenen Handbremnse“ um sich für das Finale zu schonen, will er gar nichts wissen. Bis dahin sei genug Zeit um sich zu erholen.

Im Finale am 7. August, dem vorletzten Tag von Olympia 2021, will er dann „die Bombe zünden“. Dann soll ihm der große Wurf zu Gold gelingen – und vielleicht ja auch zum Weltrekord.

Er wäre der vierte deutsche Männer-Olympiasieger in dieser Disziplin nach Gerhard Stöck 1936 in Berlin, Klaus Wolfermann 1972 in München 1972 und Thomas Röhler 2016.

Für Vetter wäre dies auch eine gewisse Genugtuung.

 

johannes vetter

Wichtige Weiten von Johannes Vetter

  • 2020: 97,76m – deutscher Rekord
  • 2019: 90,03m – persönliche Jahresbestleistung
  • 2019: 85,37m – WM-Bronze
  • 2018: 92,70m – persönliche Jahresbestleistung
  • 2017: 94,94m – persönliche Jahresbestleistung
  • 2017: 89,89m – WM-Gold
  • 2016: 89,57m – persönliche Jahresbestleistung
  • 2016: 85,32m – 4. Platz Olympia

  •  

    In Dresden, wo Vetter aufwuchs und bis dahin seine sportliche Heimat hatte, fühlte er sich von den Übungsleitern nicht mehr richtig wertgeschätzt.„Sie haben mein Potenzial einfach nicht erkannt oder nicht erkennen wollen“, erzählte er.

    Im Gegensatz von Bundestrainer Boris Obergföll. Den einstigen WM-Dritten, allerdings noch unter dem Nachnamen Henry, sprach er im Frühjahr 2014 an, ob er nicht zu ihm in die Ortenau ziehen könne, um sich unter seiner fachkundigen Anleitung weiterzuentwickeln.

    Gesagt getan. „Wenn man weiß, was man will, muss man etwas riskieren, Altes hinter sich lassen und neue Sachen ausprobieren.“

    Drei Jahre später war Vetter die Nummer 1 – in Deutschland und weltweit. Am 11. Juli stellte Vetter mit 94,44 m einen neuen deutschen Rekord auf, kurz darauf wurde er Weltmeister.

    Steigt er jetzt auf den Olymp? Vielleicht wirft Vetter dabei sogar einen neuen Weltrekord. Mit seiner persönlichen Bestleistung von 97,76 Meter fehlen ihm nur 72 Zentimeter auf den Weltrekord von Speerwurf-Ikone Jan Zelezny (Tschechien) vom 25. Mai 1996.

    Neben Olympia Gold hat Vetter einen zweiten großen Traum: Der erste zu sein, der die magischen 100 Meter übertrifft!

     

    Ein Best of Johannes Vetter

    Video: Johannes Vetter – der beste Speerwerfer der Welt. (Quelle: YouTube / Wanda Diamond League)
     

    Johannes Vetter: Freundin und Politik

    Wie Johannes Vetter sportlich tickt, ist in Deutschland mittlerweile bekannt. Zielstrebig und erfolgsorientiert. Aber wie tickt Johannes Vetter privat? Hat er eine Freundin, ist er verheiratet?

    Im Jahr 2017 war als Johannes Vetter Freundin die Leichtathletin Verena Hoelle offiziell bekannt. 2019 wurde er wiederum von seiner damaligen Freundin Noha zur „Sportler des Jahres“-Gala begleitet.

    Auf seinem Instagram-Account (@johannes_vetter) finden sich jedenfalls auch keine Bilder, die vermuten lassen, dass Johannes Vetter vergeben ist. Dafür zeigt er sich dort sowohl von seiner sportlichen als auch von seiner entspannten Seite.

    Zudem engagiert sich Vetter auch in der Politik. Bei der Kommunalwahl 2019 wurde Vetter als Kandidat der Freien Wähler zum Mitglied des Gemeinderates von Offenburg gewählt.

    „Ich sehe mich als eine Art Sportbotschafter, denn hier gibt es keinen aktiven Leistungssportler, der politisch aktiv ist. Ich weiß, wie es in Dresden mit dem Sport läuft, wie hier in Offenburg und wie international. Insofern kenne ich mich etwas aus.“

    Privat ist Vetter gerne in seiner Heimatstadt Dresden. „Ich mag die historische Altstadt, egal ob zum Schlendern, Shoppen oder um gut essen zu gehen und den Großen Garten. Meine Lieblingssehenswürdigkeit ist die Dresdner Frauenkirche.“

    Dort kann der „verlorene Sohn“ dann vielleicht auch seine Olympia-Goldmedaille präsentieren…

     

    Aktuelle Sportwetten News

     

    Das könnte Dich auch interessieren: