Deutschland – Schweden | Frauen EM 2017 Wetten & Quoten

Montag, 17. Juli 2017 um 20:45 Uhr in Breda – Frauen Europameisterschaft 2017, Gruppe B – Vorschau, Prognose und Wett Tipp

Die deutsche Damen-Nationalmannschaft beginnt am Montag (20:45 Uhr) bei der Frauen-EM in den Niederlanden die “Operation Titelverteidigung”. Für die DFB-Damen ist das beileibe kein neues Unterfangen, schließlich geht der mehrfache Europameister zum achten Mal als großer Gejagter in eine EM-Endrunde.

Gleich zum Auftakt in Breda wartet mit Schweden die härteste Nuss in der Gruppe B. Die weiteren Vorrunden-Gegnerinnen sind Italien (21. Juli in Tilburg) und Russland (am 25. Juli in Utrecht). Nichtsdestotrotz wäre alles andere als ein Sieg zum Auftakt eine böse Überraschung.

 

Die besten Wettquoten zu Deutschland – Schweden im Überblick:

Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Betsafe Logo Bet3000 Logo Sunmaker Logo Ladbrokes Logo ComeOn Logo
icon arrow right + 110 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
+ 215 € Bonus
zum Anbieter
+ 300 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
Deutschland 1,55 1,50 1,50 1,57 1,60 1,52 1,57 1,52
Unentschieden 3,50 4,00 3,80 3,55 3,80 3,65 3,40 3,65
Schweden 5,75 7,00 6,50 5,90 6,50 6,25 6,00 6,25

 

Die deutschen Fußball-Damen gelten auch heuer als ganz große Favoritinnen auf den Gewinn der Frauen EM 2017. Deutschland hat von den bisherigen elf Europameisterschaften nicht weniger als acht für sich entscheiden können. Lediglich Schweden (bei der Premiere) und Norwegen (1987 und 1993) haben bisher neben Deutschland die Europameister-Würde erobern können.

Allein diese Zahlen drücken die deutsche Vorherrschaft im europäischen Damen-Fußball aus, doch es gibt eine noch eindrucksvollere Statistik: In den letzten 24 Jahren mussten sich die DFB-Damen bei Europameisterschaften nur drei Mal geschlagen geben.

 

Wettfreunde Tipp

Deutschland gewinnt gegen Schweden

zur besten Quote 1,60 bei Bet3000

 

1993 gab es im Spiel um Platz drei ein 1:3 gegen Dänemark, nachdem die DFB-Auswahl im Halbfinale an Italien im Elfmeterschießen gescheitert war. Es war die einzige EM-Endrundenteilnahme Deutschlands, in der nicht der Titel geholt werden konnte.

Genau zwei Jahrzehnte und fünf Europameistertitel in Serie später setzte es im abschließenden Vorrundenspiel eine 0:1-Pleite gegen Norwegen, doch am Ende sicherte sich die deutsche Mannschaft den achten Titelgewinn, den sechsten hintereinander. Das Ziel heißt auch in den Niederlanden eindeutig Titelverteidigung.

 


Video: Das letzte Aufeinandertreffen mit Schweden sorgt für sehr gute Erinnerungen bei den DFB-Damen. Schließlich konnte mit einem 2:1-Finalerfolg bei den Olympischen Spielen in Rio die Goldmedaille geholt werden. (Quelle: YouTube/Olympic)

 

Es gibt nichts anderes. Ganz oder gar nicht”, stellte Steffi Jones, die ihr erstes Großereignis als Bundestrainerin bestreitet, klar. Vor zehn Monaten hatte die ehemalige Nationalspielerin das Traineramt von Silvia Neid übernommen. Die langjährige DFB-Erfolgstrainerin hat sich mit Olympia-Gold verabschiedet.

Der Finalgegner in Rio de Janeiro hieß damals Schweden, ein Konkurrent, mit dem es Deutschland bereits auf allen Ebenen zu tun bekommen hat – so auch am Montag zum deutschen EM-Auftakt. Die Bilanz bei Europameisterschaften könnte kaum besser sein: Fünf Spiele, fünf Siege.


icon-speech_bubble“Wir reisen mit dem klaren Ziel an, Europameister zu werden”

– Deutschlands Bundestrainerin Steffi Jones gibt die Richtung vor.


Zwei Mal standen sich Deutschland und Schweden im Finale einer EM gegenüber, zwei Mal in der Vorschlussrunde und einmal, wie heuer, in der Gruppenphase. Immer behielten die DFB-Frauen die Oberhand. Die Gesamtstatistik lautet: 26 Spiele, von denen 19 gewonnen werden konnten, sieben, davon aber keines bei einem Bewerbsspiel, gingen verloren.

 

jetzt 300 Euro Bonus bei Ladbrokes sichern

 

Ladbrokes WettbonusKein Wunder, dass die Zuversicht beim Serieneuropameister sehr groß ist, auch wenn die Schwedinnen nicht zu unterschätzen sind. “Schweden ist der stärkste Gruppengegner. Die spielen in ihrem flachen 4-4-2, haben ihre Ketten sehr eng, sind wahnsinnig kompakt und spielen dann auf Konter über ihre schnellen Stürmerinnen”, anlysierte Jones auf der DFB-Homepage.

Bei der EM 2017 muss die Bundestrainerin auf die verletzten Alex Popp und Simone Laudehr verzichten. Dennoch hat Jones ein schier unendliches Reservoir an Weltklasse-Spielerinnen wie beispielsweise Anja Mittag oder Leonie Maier zur Verfügung.

 

Icon ErgebnisseDie Ergebnisse der letzten 5 Spiele:

 

Bei den Schwedinnen muss Nationaltrainerin Pia Sundhage ebenfalls Verletzungen kompensieren. Die Ausfälle von Sofia Jakobsson und Emilia Appelqvist sind allerdings besonders schwerwiegend. Die Skandinavierinnen haben weitaus nicht den breiten hochkarätigen Kader wie Deutschland.

Nichtsdestotrotz wollen die Schwedinnen den großen Favoriten zumindest ins Wanken bringen und im Bestfall Revanche für die 1:2-Finalniederlage bei den Olympischen Spielen in Rio. Sundhage übte sich im Vorfeld in Zweckoptimismus:

“Irgendwann muss Deutschland verlieren. Wir sind gut vorbereitet und haben darüber nachgedacht, wie wir die Deutschen schlagen können”, so die Schweden-Trainerin auf der Website der UEFA. Die Zielsetzung ist überaus ambitioniert.


Interwetten Sportwetten


Vor allem, wenn man bedenkt, dass der erste Europameister in der Geschichte des Damen-Fußballs in Holland nicht zu den ganz großen Favoriten gehört. “Wir wollen die Nummer eins werden”, ließ Sundhage im Vorfeld dennoch verlauten.

Laut Meinung der Wettanbieter dürfte sich Deutschland trotz des schwierigen Gegners bei seinem EM-Auftakt am Montag keine Blöße geben. Die DFB-Damen gehen als haushohe Favoritinnen in die Partie gegen Schweden.

 

die besten Wettanbieter im Überblick

 

Wir Wettfreunde sehen das nicht anders. Die DFB-Damen verfügen über zahlreiche Top-Spielerinnen. Eine derartige Dichte an Weltklasse-Niveau können die Skandinavierinnen nicht aufweisen. Zudem ist Deutschland bei Europameisterschaften in der Regel eine Klasse für sich.

Daher ist unser Tipp klar: Deutschland gewinnt gegen Schweden!

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Fußball International Tipps
Frauen EM 2017 Wettquoten
 

Über den Autor

Markus
Seit der Jahrtausendwende befasst sich Markus mit dem nationalen und internationalen Sportgeschehen und kann auf eine umfassende Erfahrung in der Berichterstattung speziell über Fußball zurückblicken. Nachdem er bei zahlreichen Top-Ereignissen wie WM und Euro vor Ort war, hat er sich dem Thema der Sportwetten zugewandt und klopft sie regelmäßig aus Sicht des Fußballexperten auf ihre Stärken und Schwächen ab.
Top

Pin It on Pinterest