ATP World Tour Finals Quoten | Tennis Wetten & Sieger Tipp 2018

ATP Finals 2018 Quoten Zverev – Djokovic – Tennis – 11.11. bis 18.11.2018 in London (Halle, Hartplatz)

Am Sonntag steigt in London das große Finale der ATP World Tour Finals 2018! Für Spannung ist dabei vor allem aus deutscher Sicht gesorgt.

Immerhin trifft Deutschlands große Tennis-Hoffnung Aleaxander Zeverev auf keinen geringeren als die aktuelle Nummer 1 der Welt, Novak Djokovic!

Und die besten Quoten zur einstigen ATP Weltmeisterschaft findet Ihr natürlich bei uns!

 

ATP World Tour Finals Wettquoten: Zverev – Djokovic

Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Skybet Sportwetten Logo Betfair Logo Betway Sportwetten Logo ComeOn Logo Betsson Logo Bet3000 Logo
icon arrow right + 110 € Bonus
zum Anbieter
+ Wettbonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
N. Djokovic 1,22 1,12 1,14 1,15 1,14 1,15 1,14 1,12
A. Zverev 4,20 6,00 5,80 5,50 5,50 5,80 5,60 5,20

 
* Quoten Stand vom 18.11.2018, 15:27 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Text: Vor Turnier-Beginn. Hinweis: Die Bonushöhe richtet sich nach dem Einzahlungsbetrag. 18+ | Nur Neukunden | AGB beachten!


10 Euro Gratiswette
für die ATP World Tour Finals

zur Betfair Aktion

* Für Neu- und Bestandskunden. Bitte AGB beachten! | 18+


Wettfreunde Tipp 100x100

Novak Djokovic gewinnt die Finals

zur besten Quote 1,22 bei Interwetten

+++ Text Stand vor Turnierbeginn +++

Qualifiziert sind für dieses prestigeträchtige Abschluss-Turnier, das heuer bereits zum insgesamt 49. Mal ausgetragen wird, die besten acht Spieler dieses Jahres.

Das besondere an den World Tour Finals ist, dass dieses Turnier nicht wie üblich im K.o.-Modus beginnt, sondern mit einer Gruppenphase.

Die acht Spieler wurden in jeweils zwei Vierergruppen gelost, die besten zwei jeder Gruppe steigen auf und Spielen dann im Halbfinale um den Einzug ins Endspiel und damit in weiterer Folge um den Titel.

Inhaltsverzeichnis: ATP World Tour Finals 2018 Quoten & Favoriten-Check

  1. Djokovic und Federer – die Titel-Favoriten
  2. Gruppe “Gustavo Kuerten”
  3. Gruppe “Lleyton Hewitt”
  4. Prognose zu den World Tour Finals

 

Djokovic und Federer – die Titel-Favoriten

Geht es nach der Meinung der Wettanbieter, dann gehen zwei Spieler als die großen Titelanwärter in dieses Turnier: Novak Djokovic und Roger Federer.


Icon PokaleZusammen haben die beiden Ausnahmekönner dieses Abschluss-Event bereits 11 Mal gewinnen können – fünf Mal siegte der „Djoker“, sechs Mal der Schweizer Altmeister.

In London, wo die Finals seit 2009 ausgetragen werden, hat aber der Serbe die Nase vorne: Von 2012 bis 2015 bekam Djokovic gleich vier Mal in Serie den großen Silberpokal überreicht.


Federer gewann erst zwei Mal in der Londoner O2-Arena – 2010 und 2011. Einen weiteren Triumph verpasste er 2012, 2014 und 2015 wo er jeweils im Finale unterlag.

Ob der Maestro diesmal wieder triumphieren kann? Dafür wird er wohl Djokovic aus dem Weg räumen müssen – spätestens im Finale…

Denn Djokovic und Federer, die Nummern 1 und 2 der Weltrangliste wurden nicht in dieselbe Vorrunden-Gruppe gelost.

icon Tennis

ATP World Tour Finals 2018: Gruppen & Teilnehmer

Gruppe „Gustavo Kuerten“: Novak Djokovic, Alexander Zverev, Marin Cilic, John Isner
Gruppe „Lleyton Hewitt“: Roger Federer, Kevin Anderson, Dominic Thiem, Kei Nishikori


Nur für Wettfreunde-Leser: 110€ VIP Bonus & 25€ Cashback!

Nur für Wettfreunde-Leser:
110 € VIP Bonus + 25€ Cashback

bei Interwetten

zum Inhaltsverzeichnis


Gruppe “Gustavo Kuerten”

Der haushohe Favorit Djokovic erlangte in der Gruppe, die nach dem brasilianischen Ex-Spieler benannt ist, den Gruppensieg.

Djokovic bestätigte somit seine Favoritenrolle als Nummer 1 in der Tenniswelt.

So gesehen kämpfen Zverev, Cilic und Isner wohl nur um den zweiten Aufstiegsplatz.

 

Djokovic wird Gruppensieger
1.00

Bei Sky Bet

* Quoten Stand vom 16.11.2018, 11:01 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Zverev ist mit seinen 21 Jahren der Jüngste im Wettbewerb und nimmt nach dem Vorjahr zum zweiten Mal an den Finals teil. Im Vorjahr verpasste er als Gruppendritter knapp das Halbfinale.

Mit Cilic, der bei seinen bisherigen drei Teilnahmen, noch nie das Halbfinale erreichte, dürfte aber ebenso zu rechnen sein, wie mit John Isner, der jedoch nur dabei ist, weil Rafael Nadal verletzungsbedingt abgesagt hatte.

Er spielte heuer eine starke Saison, gewann unter anderem das Masters-Event in Miami, wo er Zverev im Finale besiegen konnte…

zum Inhaltsverzeichnis


Gruppe “Lleyton Hewitt”

In der Gruppe, die nach dem australischen Tennis-Hero benannt ist, sicherte sich Federer den Gruppensieg.

Dahinter streiten sich Nishikori und Anderson um den zweiten Aufsteigsplatz. Thiem erreichte nur den letzten Platz.

Interessant ist dabei: Alle drei hatten beim ATP-Turnier in Wien miteinander zu tun.

Nishikori eliminierte Thiem im Viertelfinal klar in zwei Sätzen und im Endspiel siegte Anderson gegen Nishikori abermals in zwei Sätzen und krönte sich zum Turniersieger.

 

Federer wird Gruppensieger
1.00

Bei Bet365

* Quoten Stand vom 16.11.2018, 11:01 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Während Thiem zum dritten Mal in Folge beim Jahres-Finale dabei ist, feiert Anderson seine Premiere bei diesem Event.

Dass er auf der großen Bühne mittlerweile glänzen kann, bewies er mit seinem Final-Einzug in Wimbledon…

 
Icon FragezeichenThiem wiederum ist als Wundertüte zu sehen. Er gewann zwar im Herbst in St. Petersburg zum ersten Mal ein ATP-Turnier in der Halle, spielte dann aber keineswegs überragend. Ihm ist aber immer wieder eine Top-Leistung zuzutrauen.
 

Selbiges gilt für Nishikori, der zuletzt zwar starke Auftritte hinlegte und beim Masters-Turnier in Paris gegen Anderson gewinnen konnte – aber in diesem Jahr ist er bislang noch ohne Turniersieg.

Dennoch sehen die Wettanbieter den Japaner gegenüber Thiem und Anderson leicht favorisiert auf den Gruppensieg, wenngleich als Außenseiter gegenüber “King Roger”.

Alles zu Tennis Wetten
beste Wettanbieter & Wetthilfe

jetzt ansehen

zum Inhaltsverzeichnis


Prognose zu den World Tour Finals

Gemäß den Formkurven und den bisherigen Saisonleistungen läuft alles auf ein Finale zwischen Djokovic und Federer hinaus.

Dazu kommt: Die beiden Schwergewichte sind zudem die einzigen beiden in diesem Teilnehmerfeld, die dieses Turnier schon gewonnen haben!

 

2.50
Novak Djokovic wird
ohne Satzverlust Turniersieger

jetzt ansehen

 

Auch die Online Buchmacher gehen hinsichtlich ihrer Siegquoten davon aus, dass einer der beiden am Ende der Turniersieger sein wird.

Als reine Außenseiter gehen Zverev und Thiem ins Rennen, was aber auch nicht viel zu bedeuten hat – denn im Vorjahr lautete das Finale Grigor Dimitrov gegen David Goffin.

Beide waren bei diesem Turnier bis dahin ebenfalls Neulinge…
 

die Wettanbieter mit den besten Tennis Live Wetten

 

Wettfreunde Tipp Wir Wettfreunde schließen uns den Meinungen der Wettanbieter an und gehen ebenfalls von einem Endspiel zwischen Djokovic und Federer aus.

Zudem erwarten wir, dass beide ihre Gruppen gewinnen werden. Wer sich hinter den beiden ins Halbfinale kämpft, ist sehr schwer zu tippen – beide Gruppen sind dahingehend sehr ausgeglichen.

Da sich Djokovic und Federer zuletzt im Halbfinale des Masters-Events in Paris-Bercy einen harten Fight geliefert hatten und der Serbe am Ende die Oberhand behielt, spricht viel für einen neuerlichen Sieg des „Djokers“.

Wir tippen auf einen Djokovic-Triumph bei den ATP World Tour Finals!


Das könnte Dich auch interessieren:

Wett Tipps internationaler Fußball
Deutscher Meister Wetten
Schweizer Meister Wetten
Österreichischer Meister Wetten
Premier League Meister Wetten
Serie A Meister Wetten
Primera Division Meister Wetten
 

Über den Autor

thomas
Seit über 10 Jahren ist Thomas journalistisch im Sportbereich tätig, zunächst als Praktikant bei einem Online-Portal, danach bei einem großen österreichischen Sportverlag als fixer Redakteur. Er kann somit auf eine große Erfahrung zurückgreifen. Neben seinen absoluten Fachgebieten Tennis, Rad und Ski Alpin verfügt er – aufgrund seiner Begeisterung für die Sportart - über ein fundiertes Wissen zum Thema Fußball. Abgerundet wird das Ganze durch sein bereits lange vorhandenes Interesse an Sportwetten – kurz: die Kombination passt perfekt!
Top

Pin It on Pinterest