Steuerfrei Wetten: keine Wettsteuer bei diesen Wettanbietern

Die Wettsteuer ist neben dem Glücksspielstaatsvertrag das in der Sportwettenbranche zumeist diskutierte Thema der letzten Jahre. Die diesbezüglichen Regelungen ziehen weite Kreise vom Gesetzgeber, über den Wettanbieter bis zum Konsumenten.

 
Info ButtonWir erklären, was es mit den neuen Bestimmungen für Sportwetten in Deutschland auf sich hat und welche Wettanbieter ihre Kunden vor zusätzlichen Kosten abschirmen.
 
5% der Wetteinsätze sind seit dem 1. Juli 2012 an die deutsche Finanz abzuführen. Der neue Kostenpunkt fordert von den Wettanbietern ein Umdenken. Denn der Steuersatz entspricht in etwa der Höhe der Gewinnspanne, welche sich die Buchmacher über ihren Quotenschlüssel von den Wetteinsätzen einbehalten.

Um dennoch in den schwarzen Zahlen zu bleiben, werden die zusätzlichen Kosten durch die Wettsteuer von einem Teil der Buchmacher bereits an den Kunden weitergereicht, der andere Teil versucht diese Steuer auch weiterhin abzufangen und aus der eigenen Tasche zu bezahlen.

„Steuerfrei“ gewettet werden kann derzeit noch bei Kulbet, Betworld, Expekt, BigBetworld und Tipico.

 

Diese Wettanbieter verrechnen keine Wettsteuer an die Wettkunden:
Kulbet Sportwetten Betworld Sportwetten BigBetWorld Sportwetten Tipico Sportwetten Expekt Sportwetten
zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter

Der deutsche Staat konnte sich, so wie viele andere Regierungen, lange Jahre nicht dazu entschließen, sein Monopol auf das Glücksspiel in den Ruhestand zu schicken. Als einer der letzten Wirtschaftszweige hat die Sportwettenbranche um den freien Markt gekämpft.

Die EU hat dem Staat die Entscheidung schließlich abgenommen und im Namen der Dienstleistungs- und Niederlassungsfreiheit eine Neuregelung gefordert. Mit dem bereits am 1. Juli 2012 verabschiedeten Glücksspielstaatsvertrag hat der Staat sein Glücksspielmonopol durch ein Lizenzmodell ersetzt.

 

Weitere aktuelle Infos zum Thema Wettsteuer in Deutschland

 
Sportwetten steuerfrei: keine Wettsteuer beim Wettanbieter Tipico

Live Wetten und Kombiwetten ohne Steuer bei Bet3000

Kombiwetten bei Mybet ab sofort steuerfrei

Betsafe Kombiwetten bleiben steuerfrei

 
Das Monopol auf Lotto bleibt davon jedoch unberührt. Auch wenn der staatliche Anbieter nun einerseits die Einnahmen aus dem Glücksspielmarkt mit der Konkurrenz teilen muss, so ergeben sich doch andererseits neue Chancen auf Geldquellen:

Bisher haben viele private Anbieter deutsche Kunden aus dem Ausland via online Angebot bedient. Dadurch ist dem Staat viel Geld in Form von Steuereinnahmen verloren gegangen.

Jetzt, wo Anbieter mit deutscher Lizenz unter deutsche Aufsicht gestellt werden, kann auch an den Einnahmen mitgeschnitten werden. Deswegen wurde der Glücksspielstaatsvertrag durch das besagte neue Steuergesetz flankiert.
 

zu den Wettanbieter Testberichten

 

Über den Autor

Heinz
Heinz ist seit mehr als 25 Jahren im Geschäft mit Sportwetten tätig. Vom einfachen Kassenpersonal im Wettshop bis zum CEO eines großen internationalen Wettanbieters hat er dabei alle Stationen in diesem Business durchlaufen. Seit 2008 ist Heinz als Berater in der Wettbranche aktiv und widmet sich in erster Linie dem Testen und Vergleichen der verschiedenen Wettanbieter im Internet.

Post a Reply

Top

Pin It on Pinterest