Man City – AS Monaco Tipp & Wettquoten | CL Achtelfinale 2017

Dienstag, 21. Februar 2017 um 20:45 Uhr – Champions League Achtelfinale, Hinspiel

Nach etlichen von Rückschlägen gepflasterten Monaten hat Manchester City mittlerweile wieder den Vorwärtsgang eingelegt. Um den leichten Aufschwung nicht zu gefährden, müssen die Engländer das Achtelfinal-Hinspiel gegen den AS Monaco nun aber sogar im Vollgas-Modus absolvieren.

Wurde der Gast aus dem Fürstentum in der Vergangenheit stets zu den dankbaren Gegnern in den königlichen K.o.-Runden gezählt, ist der amtierende Tabellenführer der Ligue 1 derzeit im Begriff, sich gleich von etlichen Vorurteilen zu emanzipieren.

 

Die besten Wettquoten zu Man City – Monaco im Überblick:

Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Betsafe Logo Bet3000 Logo Bwin Logo William Hill Logo Betway Logo Sunmaker Logo
icon arrow right + 110 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
+ 50 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
+ 15 € Bonus
zum Anbieter
Man City 1,65 1,61 1,57 1,60 1,65 1,62 1,61 1,61 1,58
Unentschieden 3,80 4,33 4,20 4,35 4,50 4,33 4,20 4,20 4,25
AS Monaco 5,30 5,75 5,70 5,75 5,50 5,50 5,50 5,75 5,70

 

Mit einem deutlich offensiveren Ansatz hat Leonardo Jardim der Mannschaft im dritten Jahr seiner Amtszeit eine gänzlich neue Stoßrichtung verliehen; die einstigen Maurermeister Europas nehmen ihr Schicksal mittlerweile bevorzugt selbst in die Hand.

Dass das präferierte 4-4-2-System perfekt auf das kongeniale Duo Germain/Falcao zugeschnitten ist, bekommen insbesondere die Gegner in der französischen Liga regelmäßig zu spüren; mit bereits 75 Treffern wird sogar der vor der Entthronung stehende Serienmeister aus Paris (47 Tore) regelrecht deklassiert.

Dank der verlässlichen Flut an Toren spielt es auch nur eine untergeordnete Rolle, dass die anderen Topteams der Liga mittlerweile bessere defensive Werte vorzuweisen haben. Selbst die in der königlichen Vorrunde kassierten sieben Gegentreffer fielen am Ende nicht entscheidend ins Gewicht.

 

Wettfreunde Tipp

Man City gewinnt gegen Monaco

zur besten Quote 1,65 bei Interwetten

 

War bereits das Ausschalten des FC Villarreal in den Play-offs als ein echtes Statement anzusehen, machte sich das Team dann in der Gruppe das Zaudern der Favoriten zu Nutze; schon vor dem bedeutungslosen 0:3 in Leverkusen standen die Monegassen als Gruppensieger fest.

Auf dem Weg in das Achtelfinale wurde zugleich aber auch deutlich, dass der Verein bei weitem nicht alle bewährten Tugenden in dieser Saison über den Haufen geworfen hat; die hinlängliche Mischung aus Effizienz und Cleverness ist auch der aktuellen Spielergeneration zu eigen.

Brachte Monaco gleich zum Auftakt beim 2:1 in Tottenham den Aufstieg mit einer nahezu perfekten Chancenverwertung in die Spur; konnte sich die Mannschaft dann auch bei den folgenden Auftritten auf seinen wie aus dem Nichts gesetzten Punch verlassen.

 

 

So wendeten die Fürstentum-Kicker mit späten Ausgleichstreffern gegen Leverkusen und in Moskau gleich mehrfach drohende Niederlagen ab; mit einem ganz langen Atem wurden dabei wiederholt die sich durchaus offenbarenden qualitativen Defizite kompensiert.

Dennoch hatte – ausgerechnet – die Werkself in beiden direkten Duellen aufgezeigt, dass das spielerische Vermögen der Monegassen noch immer endlich ist; von einem durchschnittlichen europäischen Klub scheinen das Team somit lediglich die psychischen Vorzüge zu unterscheiden.

 

jetzt 100 Euro CL Bonus bei Betsafe sichern

 
Betsafe WettbonusDass diese mentale Stärke insbesondere in den Spitzenspielen zum Tragen kommt, musste dann kürzlich unter anderem auch Paris Saint-Germain leidvoll erfahren; dank des in der Nachspielzeit erzielten Ausgleichstreffers hielt der Tabellenführer den Titelverteidiger vorerst auf Distanz.

Naturgemäß liegt der Gedanke nahe, dass die fest im Bewusstsein verankerte Siegermentalität nun auch beim königlichen Gastspiel auf der Insel Relevanz besitzt – zumal die Citizens im bisherigen Saisonverlauf stets ziemlich sensibel auf Widerstände reagierten.

Immerhin ist es beileibe nicht nur der Pep Guardiola unterstellten Ignoranz geschuldet, dass dessen Abstecher ins Mutterland des Fußballs zwischenzeitlich auf eine Katastrophe zuzusteuern schien; vielmehr fehlte den Spielern oftmals der Mumm, um unerfreulichen Entwicklungen die Stirn zu bieten.

 

Icon ErgebnisseDie Ergebnisse der letzten 5 CL-Spiele:

 

So sind gerade die immer wiederkehrenden Totalausfälle auf charakterliche Mängel zurückzuführen; bitterböse Schlappen wie gegen den FC Everton (0:4), Leicester (2:4) oder Barcelona (0:4) dürften sicherlich nicht hauptursächlich einem nicht ganz stimmigen Matchplan anzulasten sein.

Diese Vermutung wird auch durch Enttäuschungen in jenen Spielen gestützt, in dem sich die Mannschaft als perfekt eingestellt erwies. So hatten die Citizens etwa gegen Tottenham eigentlich alles bestens im Griff, um dann aber trotzdem noch eine 2:0-Führung herzugeben.

Bei all der Vielzahl an Rückschlägen erweist es sich aber als eine zentrale Stärke von Pep Guardiola, dass der vielfache Meistertrainer selbst in Zeiten der Krise in sich ruht. So allmählich zeichnet sich schließlich ab, dass der Katalane die ungewohnte Durststrecke erfolgreich ausgesessen haben könnte.

 


 

Möglicherweise stellte sich dabei der historische Untergang bei den Toffees als entscheidender Wendepunkt heraus; seit jener demütigenden Niederlage zeigte die Formkurve deutlich nach oben, wovon nun mit leichter Verzögerung auch die Ergebnisse profitierten.

Als profitabel hat sich zudem die Verpflichtung von Gabriel Jesus erwiesen, dessen Wirken merklich zum Glätten der Wogen beigetragen hat. Aus dem Stand löste der erst 19-jährige Brasilianer den großen Serio Agüero als offensive Lebensversicherung ab.

Angesichts der schweren Verletzung, die sich der Jungstar kürzlich zuzog – der Stürmer erlitt beim 2:0-Sieg gegen Bournemouth einen Mittelfußknochenbruch und fällt voraussichtlich drei Monate lang aus -, muss nun wieder Agüero in die Bresche springen.

Unter dem Strich ist der sich andeutende Aufwärtstrend der Citizens somit noch mit verdammt vielen Fragezeichen behaftet. Im ungünstigsten Fall wischt bereits ein leichter Gegenwind die vermeintlichen Fortschritte wieder allesamt vom Tisch.

 



 

Nichtsdestotrotz sind wir überzeugt, dass Manchester zumindest im Hinspiel gegen den AS Monaco eine ausgesprochen gute Perspektive hat: Ausfallerscheinungen machten der Mannschaft bislang schließlich fast ausschließlich in der Fremde zu schaffen.

Im Etihad Stadium hat City im Rahmen der Premier League hingegen lediglich gegen die ohnehin als Überflieger in Erscheinung tretenden Blues eine Niederlage kassiert – und in der Königsklasse gibt es an den Auftritten vor der eigenen Anhängerschaft sowieso kaum etwas zu bemängeln.

 

die besten Wettanbieter zur Champions League im Überblick

 

Namentlich die dominanten Siege gegen Barcelona und Gladbach müssen zu der Annahme führen, dass es nun auch gegen den AS Monaco zu einem ordentlichen Ergebnis reicht. Der Zeitpunkt scheint in jedem Falle günstig zu sein, um sich fortan wieder als europäisches Top-Team in Erinnerung zu rufen.

Die Wettfreunde tippen auf einen Heimsieg der Citizens!

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Champions League Wetten
Champions League Quoten
Champions League Tipps
Champions League Achtelfinale Hinspiele – alle Quoten
Champions League Achtelfinale Hinspiele – News & Tipps
 

Über den Autor

Oliver
Oliver wurde schon frühzeitig als Co-Moderator einer TV-Sportsendung auf seine spätere Passion vorbereitet. Nach einer rasch gescheiterten Karriere als Fußballer und einem Abstecher in die Welt der Literaturwissenschaft hat er sich seit dem Jahr 2010 als Texter und Journalist sowohl dem Sport als auch den Sportwetten verschrieben.
Top

Pin It on Pinterest