Werder Bremen – Leipzig Tipp & Wettquoten | Bundesliga 18.03.17

Samstag, 18. März 2017 um 15:30 Uhr – Bundesliga Vorschau, Prognose und Wett Tipp

Wenngleich die drei Spiele währende Siegesserie am vergangenen Freitag zu Ende ging, zeigten sich die Bremer nach dem 1:1 in der BayArena hocherfreut. Kein Wunder, hatten sich die Werderaner doch endlich einmal selbst für eine gute Leistung belohnt.

Davor lief es zumeist anders…

„In unseren guten Spielen haben wir keinen Punkt geholt, dafür haben wir die schlechten gewonnen“, erinnert sich Fin Bartels, der seinem Team in Leverkusen einen wesentlichen Fortschritt attestierte: „Wir waren nicht passiv, sondern haben versucht, Fußball zu spielen.“

 

Die besten Wettquoten zu Werder Bremen – RB Leipzig im Überblick:

Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Betsafe Logo Bwin Logo William Hill Logo Betway Logo Bet3000 Logo
icon arrow right +110 € Bonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
+50 € Bonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
+150 € Bonus
zum Anbieter
+150 € Bonus
zum Anbieter
Bremen 3,40 3,50 3,70 3,70 3,70 3,60 3,60 3,70
Unentschieden 3,50 3,60 3,60 3,45 3,40 3,60 3,50 3,80
RB Leipzig 2,10 2,05 2,00 2,06 2,05 2,05 2,05 2,10

 

„Wir sind gefestigter“, findet auch Außenverteidiger Robert Bauer. Dies wiederum bestärkt die Bremer Zuversicht in puncto Klassenerhalt. Erst recht, nachdem der Vorsprung auf die direkten Abstiegsplätze mittlerweile komfortable sieben Zähler beträgt.

Trotzdem: Aus dem Schneider sind die Hanseaten noch lange nicht. Davon zeugt neben dem aktuell gehaltenen 15. Tabellenplatz insbesondere jener Umstand, dass der dahinter auf dem Relegationsplatz rangierende HSV exakt gleich viele Zähler auf dem Konto hat.


Wettfreunde Tipp

Leipzig gewinnt gegen Bremen

zur besten Quote 2,10 bei Interwetten

 

Folglich droht schon am kommenden Wochenende der neuerliche Absturz in die Rote Zone.

Es sei denn, die Grün-Weißen knüpfen am Samstag im Weserstadion an ihren aktuellen Lauf an und schicken – nach Mainz und Darmstadt – nun auch Champions League-Anwärter Leipzig mit leeren Händen nach Hause.

 


 

Hoffnung macht diesbezüglich vor allem das erste Saisontor von Claudio Pizarro. Über weite Strecken der Hinrunde von Verletzungsproblemen außer Gefecht gesetzt, platzte beim Peruaner in Leverkusen endlich der Knoten – indem er auf unnachahmliche Weise mit der Hüfte für den Ausgleich sorgte.

Dennoch hätte das Duell mit der Werkself beinahe ein böses Ende genommen. Wäre da nicht Keeper Felix Wiedwald gewesen, der in der 96. Minute gegen Ömer Toprak seinen ersten Bundesliga-Elfmeter parierte.

 


 

Bestärkt durch diese beiden Premieren, sollte nun auch gegen die Bullen etwas drin sein, oder Herr Bartels? „In dieses Spiel gehen wir, obwohl wir Heimrecht haben, als Außenseiter“, dämpft der Bremer Mittelfeldmann jedoch erstmal die Erwartungen.

 
Begründung: „Leipzig spielt eine herausragende Saison und agiert mit viel Tempo.“ Folglich müssten er und seine Kollegen gut stehen, um eine Chance zu haben. An eine solche glaubt der 30-Jährige jedoch sehr wohl.
 

„Bei Gegnern, die mitspielen, könnten sich auch für uns Räume ergeben“, so seine Hoffnung. Die uns Wettfreunden obendrein keineswegs unbegründet erscheint…

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei William Hill sichern

 

William Hill WettbonusSchließlich haben bereits die vergangenen Wochen gezeigt, dass RB in der Rückrunde bei weitem nicht mehr so souverän als noch im Herbst performt.

Drei Niederlagen kassierten die Leipziger in der zweiten Saisonhälfte bereits – das ist schon jetzt eine mehr als in der gesamten Hinserie.

Einen nicht unwesentlichen Anteil daran tragen vermehrt auftretende Schwächen im Torabschluss – die sich nicht zuletzt darin äußern, dass fünf der jüngsten elf Ligapartien ohne eigenen Treffer endeten.

In Panik gerät der Aufsteiger deshalb jedoch nicht, zumal Coach Ralph Hasenhüttl für diese Negativ-Entwicklung eine plausible Erklärung in petto hat: „Wir sind kein unbeschriebenes Blatt mehr. Mittlerweile wissen die Gegner, wie sie uns ein bisschen stoppen können.“

Icon ErgebnisseDie Ergebnisse der letzten 5 Spiele:

 

Demnach komme es keineswegs von ungefähr, dass die Bullen bislang keinem Bundesligisten zwei Mal Herr werden konnten – was RB-Mastermind Ralf Rangnick im Sport1 Doppelpass übrigens auch damit begründete, dass den Leipzigern auch das nötige „Matchglück“ etwas abhandengekommen sei.

 
Hinzu komme der verletzungsbedingte Ausfall von Pressing-Maschine Youssuf Poulsen: „Mit ihm waren wir schwerer auszurechnen und noch schwerer zu bespielen“, findet Rangnick, der zudem Balanceproblem im Umschaltspiel nach hinten anmerkte.
 

Bezeichnend: Im neuen Jahr kassierte RB bereits sechs Kontergegentore und damit so viele wie kein anderer Bundesligist.

 


 

Nichtsdestotrotz blicken die Leipziger Verantwortlichen natürlich weiterhin in eine rosige Zukunft. Angesichts von sieben Zählern Vorsprung auf Platz vier steuert der Brauseklub schließlich nach wie vor geradewegs auf die Königsklasse zu.

Abgesehen davon gab es auch in der Rückrunde bereits überzeugende Siege zu bejubeln: Man nehme nur die 2:1-Erfolge über die Topteams Hoffenheim und Gladbach oder den jüngsten Heimdreier gegen den Euro League-Anwärter aus Köln (3:1).

 

die besten Wettanbieter zur Bundesliga im Überblick

 

Wettfreunde Tipp 50x50Nach Meinung der Wettanbieter sollte im Weserstadion deshalb allemal ein Dreier drin sein. Selbst der mögliche Ausfall von Mittelfeldmotor Naby Keita, dem nach der jüngsten Pleite gegen Wolfsburg ein Kreislaufkollaps zu schaffen machte, vermag daran offenbar nicht zu rütteln.

Nicht zuletzt aufgrund des deutlichen 3:1-Hinspielerfolges der Leipziger gehen wir d’accord und tippen auf „Auswärtssieg“!

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Bundesliga Wetten
Bundesliga Quoten
Bundesliga Tipps
Bundesliga Spielplan
 

Über den Autor

Martin
Martin entdeckte seine Liebe zum Sport bereits im Grundschulalter. Schon damals entstand der Wunsch, auch beruflich in diesem Bereich Fuß zu fassen. Um sich journalistische Grundkenntnisse anzueignen, absolvierte er ein Studium der Kommunikationswissenschaften. Es folgten mehrmonatige Presse-Praktika im Sportressort einer großen deutschen Tageszeitung und bei einer bekannten Hilfsorganisation, bevor er sich als Freier Redakteur dem Amateurfußball widmete. Auf diesem Wege gelangte Martin zu wettfreunde.net, wo er schon seit geraumer Zeit über aktuelle Sport-Highlights und neueste Trends in Sachen Sportwette berichtet.
Top

Pin It on Pinterest