Werder Bremen – Dortmund Tipp & Wettquoten | Bundesliga 21.01.17

Samstag, 21. Januar 2017 um 15:30 Uhr – Bundesliga Vorschau, Prognose und Wett Tipp

Für den SV Werder Bremen kommt es gleich zum Wiederauftakt der Bundesliga knüppeldick: Zuerst treffen die Hanseaten zu Hause auf Vizemeister Borussia Dortmund, woraufhin exakt eine Woche später die undankbare Reise zum Münchener Ligaprimus folgt.

Die vorweihnachtliche Serie von fünf Spielen ohne Niederlage (zwei Siege, drei Niederlagen) kam da natürlich mehr als gelegen. Immerhin gelang es so, im Vorfeld der beiden Mammutaufgaben ein 3-Punkte-Polster auf die Abstiegszone herauszuschießen.

 

Die besten Wettquoten zu Werder Bremen – BVB im Überblick:

Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Betsafe Logo Bwin Logo William Hill Logo Betway Logo Bet3000 Logo
icon arrow right +110 € Bonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
+50 € Bonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
+150 € Bonus
zum Anbieter
+150 € Bonus
zum Anbieter
Bremen 5,70 6,00 5,50 6,05 5,75 5,50 5,25 6,00
Unentschieden 3,90 4,33 4,50 4,85 4,75 4,80 4,33 4,80
Dortmund 1,60 1,53 1,55 1,49 1,50 1,55 1,53 1,55

 

Nützlich war der jüngste Lauf aber auch insofern, dass der leidigen Diskussion um Trainer Alexander Nouri damit bis auf weiteres Einhalt geboten wurde.

Schließlich konnte sich der junge Coach dadurch im Trainingslager an der spanischen Costa del Sol voll und ganz auf das Wesentliche konzentrieren: die physische und taktische Weiterentwicklung der Mannschaft.


Wettfreunde Tipp

Dortmund gewinnt gegen Bremen

zur besten Quote 1,60 bei Interwetten

 

In Bezug auf den Fitnesszustand scheint dieser Prozess bereits abgeschlossen. „Wir sind zufrieden, haben hier keine Baustelle mehr“, erklärte Nouri die – im Herbst von ihm selbst angestoßene – Debatte um die körperliche Verfassung der Mannschaft gegenüber dem kicker für beendet.
 
Geht es um die Systemfrage, wirkt es hingegen so, als sei der Weisheit letzter Schluss noch nicht gefunden.
 

Denn darüber, ob die Werderaner beim Rückrundenauftakt gegen den BVB nun mit der bewährten Vierer- oder mit der neu einstudierten Dreierkette agieren werden, ist sich offenbar auch Nouri selbst noch nicht so recht im Klaren.

 


 

„Unsere Prinzipien verändern sich nicht – egal, in welcher Grundordnung wir antreten. Wir wollen flexibel und variabel sein“, lautet seine doch recht allgemeine Antwort auf eine dahingehende Frage des deutschen Fachblattes.

Manager Frank Baumann hat derweil längst Fakten geschaffen und bereits im Sommer einen neuen Hoffnungsträger für die Frühjahrssaison verpflichtet.

Sein Name: Thomas Delaney. Seine Referenzen: Je drei Mal Meister und Pokalsieger mit dem FC Kopenhagen, 14 Länderspiele für Dänemark sowie die Kapitänsbinde bei seinem Ex-Klub (seit 2014). Seine Aufgabe: im zentralen Mittelfeld die fehlende Balance zwischen Angriff und Abwehr wiederherstellen.


Video: Ein kleiner Vorgeschmack auf Werder-Neuzugang Thomas Delaney. (Quelle: YouTube/LPF 1997)


Darüber hinaus hat Baumann im Winter aber auch kräftig ausgemistet. Durch die Wechsel von Fallou Diagne (FC Metz), Lukas Fröde (Würzburger Kickers) und Lennart Thy (Leihgeschäft mit St. Pauli) ist der aufgeblähte Bremer Kader bereits von 29 auf 26 Spieler geschrumpft.

Weitere Abgänge sollen noch vor dem Bundesliga-Auftakt folgen. Als Kandidaten werden dabei insbesondere Janek Sternberg (wohl zu Ferencvaros Budapest), Thanos Petsos und Sambou Yatabaré (beide trainieren vorerst mit der U23) gehandelt.

Bei Auftaktgegner Borussia Dortmund bleibt vorerst hingegen alles beim Alten – zumindest was die Personalsituation anbelangt. Als einziger Wackelkandidat gilt derzeit Spanien-Youngster und Edelreservist Mikel Merino, der noch leihweise zum 1. FC Köln wechseln könnte.

 

jetzt 110 Euro Bundesliga Bonus bei Interwetten sichern

 

Interwetten WettbonusAn der sportlichen Situation des BVB soll sich im Frühjahr aber natürlich sehr wohl etwas ändern.

Schließlich rangiert das hochveranlagte Team von Thomas Tuchel aktuell nur auf Rang sechs der Bundesligatabelle – wobei der Rückstand auf den anvisierten Champions League-Direktstartplätze drei (auf den Dritten Hertha BSC) bzw. sechs Zähler (auf den Zweiten RB Leipzig) beträgt.

Der intern gehegte Wunschtraum vom Meistertitel ist dagegen längst geplatzt. Denn auf Tabellenführer Bayern München fehlen dem BVB – trotz Sieg im direkten Duell – schon jetzt satte zwölf Zähler.

 

„Klar ist, wir wollen auf jeden Fall unter die ersten Drei.“

– Thomas Tuchel im WDR-Hörfunk über das Saisonziel der Schwarz-Gelben

 

Nichtsdestotrotz bescheinigte Tuchel der Mannschaft unlängst im kicker eine „gute Stimmung“. „Wir sind bereit auf die Aufgaben, die auf uns warten“, strotzte der Coach während des neuntägigen Trainingslagers in Marbella vor Zuversicht.

Wohl auch, weil sich das in der Vorrunde aus allen Nähten platzende BVB-Lazarett langsam aber sicher zu lichten scheint. Mit den Akteuren Sven Bender, Raphael Guerreiro, Shinji Kagawa und André Schürrle meldeten sich rechtzeitig zum Rückrundenstart schließlich gleich vier „Allzweckwaffen“ fit.

Icon ErgebnisseDie Ergebnisse der letzten 5 Spiele:

 

Zwei von ihnen könnten sogar gleich in Bremen gefragt sein: Namentlich Schürrle, der den beim Afrika-Cup weilenden Pierre-Emerick Aubameyang im Ein-Mann-Sturm ersetzen könnte; und Bender, dem womöglich anstelle des wackeligen Marc Bartra, die Rolle des zweiten Innenverteidigers neben Sokratis zuteilwird.

Weiterhin offen bleibt zudem die Kapitänsfrage, in der sich Tuchel verdächtig bedeckt hält. Zur Auswahl stehen der bisherige Amtsinhaber Marcel Schmelzer und Marko Reus, denen zu ihrem Leidwesen aber nach wie vor keine Entscheidung mitgeteilt wurde.

 

die besten Wettanbieter zur Bundesliga im Überblick

 

Wettfreunde Tipp 50x50Ganz egal jedoch, welcher BVB-Star die Mannschaft am Samstag ins Weserstadion führen wird – in den Augen der Wettanbieter gehen die Schwarz-Gelben klar favorisiert in die Partie.

Wir Wettfreunde gehen d`accord und tippen auf einen Dortmunder Auswärtsdreier!

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Bundesliga Wetten
Bundesliga Quoten
Bundesliga Tipps
Bundesliga Spielplan
 

Über den Autor

Martin
Martin entdeckte seine Liebe zum Sport bereits im Grundschulalter. Schon damals entstand der Wunsch, auch beruflich in diesem Bereich Fuß zu fassen. Um sich journalistische Grundkenntnisse anzueignen, absolvierte er ein Studium der Kommunikationswissenschaften. Es folgten mehrmonatige Presse-Praktika im Sportressort einer großen deutschen Tageszeitung und bei einer bekannten Hilfsorganisation, bevor er sich als Freier Redakteur dem Amateurfußball widmete. Auf diesem Wege gelangte Martin zu wettfreunde.net, wo er schon seit geraumer Zeit über aktuelle Sport-Highlights und neueste Trends in Sachen Sportwette berichtet.
Top

Pin It on Pinterest