1. FC Köln – Hertha BSC Tipp & Wettquoten | Bundesliga 18.03.17

Samstag, 18. März 2017 um 15:30 Uhr – Bundesliga Vorschau, Prognose und Wett Tipp

Wieder wurde es nichts mit einem Sieg. Beim abstiegsgefährdeten FC Ingolstadt kam der 1. FC Köln am vergangenen Wochenende erneut über ein 2:2-Remis nicht hinaus. Damit wartet der Geißbockverein seit mittlerweile fünf Spieltagen auf ein Erfolgserlebnis.

 
Icon smiley sadZudem ärgerlich: Durch die Punkteteilung in Oberbayern verpassten es die Domstädter zum wiederholten Male, die Gunst der Stunde für sich zu nutzen und die ebenfalls kriselnde Frankfurter Eintracht (fünf Pleiten in Folge) von Platz sechs zu verdrängen.
 

Was umso mehr schmerzt, weil der FC im Audi Sportpark zwischenzeitlich gleich zwei Mal mit einem Tor in Front gelegen war…

 

Die besten Wettquoten zu 1. FC Köln – Hertha BSC im Überblick:

Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Betsafe Logo Bwin Logo William Hill Logo Betway Logo Bet3000 Logo
icon arrow right +110 € Bonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
+50 € Bonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
+150 € Bonus
zum Anbieter
+150 € Bonus
zum Anbieter
1. FC Köln 2,30 2,37 2,40 2,40 2,35 2,40 2,40 2,50
Unentschieden 3,30 3,20 3,20 3,10 3,20 3,20 3,20 3,30
Hertha BSC 3,15 3,20 3,10 3,25 3,25 3,20 3,10 3,30

 

„Wenn man zweimal führt in Ingolstadt, sollte man das Spiel gewinnen können“, findet auch Peter Stöger, der für die Leistung seiner Elf hinterher nur im wienerischen Dialekt Worte fand: „Das war ein richtiger Schweinskick.“

 
Rückendeckung erhielt er dabei von Manager Jörg Schmadtke. „So, wie wir heute Fußball gespielt haben, das ist nicht unser Niveau und nicht unser Anspruch. Das war insgesamt in fast allen Belangen zu wenig von unserer Mannschaft“, fällte auch er ein hartes Urteil.
 


Wettfreunde Tipp

Köln – Hertha: Unentschieden

zur besten Quote 3,30 bei Interwetten

 

Zu Recht, denn sein normales Leistungsniveau erreichte beim Tabellensiebten einmal mehr nur einer. Gemeint ist Stürmer Anthony Modeste, der seine Saisontreffer 18 und 19 erzielte und sich damit erneut als Kölner „Lebensversicherung“ entpuppte.

 


 

Die anderen Stars dürfen sich von der Kritik ihrer Vorgesetzten ausnahmslos angesprochen fühlen. Denn egal, ob nun das eigentlich so kompakte Defensivverhalten, die Ruhe am Ball oder das gute Positionsspiel – der FC ließ beim FCI sämtliche Stärken vermissen, die ihn bislang ausmachten.

 

„Mit den Augen decken, das reicht eben nicht.“

Jörg Schmadtke über das allzu passive Abwehrverhalten im Duell mit den Schanzern

 

Erschwerend hinzu kamen gravierende individuelle Patzer, wie Timo Horns kapitaler Torwartfehler vor dem 2:2, mit dem der Olympia-Silbermedaillengewinner von Rio sein Comeback nach monatelanger Pause gründlich in den Sand setzte.

Nicht zuletzt deshalb sei laut Stöger nun „Mental-Schule“ gefragt – und zwar in Bezug auf die gesamte Mannschaft.

„Das ist jetzt Trainer-Arbeit, es ist unsere Aufgabe, die Jungs wieder hinzukriegen“, sieht der FC-Coach sich und seine Assistenten in der Pflicht.

Primäres Ziel müsse dabei sein, „die hundertprozentige Ordnung“ wiederherzustellen.

Das weiß auch Kapitän Matthias Lehmann, den der FC-Auftritt in Ingolstadt bisweilen an die Zustände „bei einer Kneipenrauferei“ erinnerte.

 


 

Zu Ehrenrettung der Kölner sei allerdings darauf hingewiesen, dass sie seit Monaten von beispiellosem Verletzungspech verfolgt werden.

 
So auch in der vergangenen Woche, als sich mit Keeper Thomas Kessler (Hüftprellung) und dem Defensiv-Duo Frederik Sörensen(Muskelverletzung)/Pawel Olkowski (Sprunggelenksprobleme) drei weitere Akteure auf unbestimmte Zeit abmeldeten.
 

Probleme bereiten dabei insbesondere die beiden Ausfälle in der Abwehr, wo der FC am Samstag gegen Hertha BSC obendrein auf Dominique Heintz verzichten muss. Grund: Der etatmäßige Innenverteidiger sitzt im nächsten Heimspiel eine Gelbsperre ab.

 

jetzt 110 Euro Bundesliga Bonus bei Interwetten sichern

 

Interwetten WettbonusOptimistisch stimmt somit erstmal nur die Heimstärke im Rheinenergiestadion, wo sich die Kölner bislang einzig den übermächtigen Bayern geschlagen geben mussten.

Diesen zufolge käme nämlich auch ein Berliner Auswärtsdreier keineswegs überraschend. Zumal die Brust der Hauptstädter momentan deutlich breiter als die der rheinischen Gastgeber sein dürfte.

Ausschlaggebend hierfür ist wohl nicht zuletzt der jüngste Heim-Coup gegen Borussia Dortmund (2:1). Landeten die Blau-Weißen doch damit nicht nur einen Bigpoint um Kampf um die Europa League-Plätze, sondern auch den bereits zehnten Saisonsieg im Olympiastadion.

 


 

Schon jetzt hat die Hertha dort einen Sieg mehr gefeiert als in der gesamten Vorsaison. Bei vielen Anhängern werden deshalb Erinnerungen an die Saison 2008/09 wach, in der die „Alte Dame“ mit zwölf Heimdreiern auf Rang vier gestürmt war.

 
icon zoomBereits damals mit dabei: Herthas heutiger Trainer Pal Dardai, der seinerzeit noch als Spieler bei den Berlinern unter Vertrag stand und nach dem Sieg gegen den Champions League-Viertelfinalisten viel Lob für seine Schützlinge übrig hatte.
 

„Das war das erste Spiel, in dem wir mit dem positiven Druck gut umgegangen sind“, freute sich der Ungar. Vor allem in der Raumaufteilung habe „jeder halbe Meter gestimmt“, weshalb 90 Minuten lang kein „einziger Chaosmoment“ ersichtlich geworden sei.

Icon ErgebnisseDie Ergebnisse der letzten 5 Spiele:

 

Eine Leistung, die laut Kapitän Vedad Ibisevic Mut für die kommenden Aufgaben macht: „Ich hoffe, der Sieg gibt uns Selbstvertrauen für die nächsten Wochen. Wir müssen aufhören zu denken, dass wir auswärts schwach sind.“

„Wir müssen den Mut mitnehmen“, fordert auch Siegtorschütze Marvin Plattenhardt, der gegen den BVB bereits zum dritten Mal in dieser Spielzeit einen Freistoß direkt in die Maschen bugsierte – und seine Hertha damit einen Schritt weiter in Richtung Europa ballerte.

 


 

Nicht mitnehmen werden die Berliner dagegen Ondrzej Duda (drei bis vier Wochen Pause nach Muskelfaserriss im Oberschenkel). Abgesehen davon drohen auch die lädierten Top-Kräfte Mitchell Weiser (Probleme am linken Fuß) und Salomon Kalou (Oberschenkelverhärtung) auszufallen.

Bei ihnen sei jedoch noch nichts entschieden. Stattdessen, so heißt es, wolle die medizinische Abteilung noch die Trainingswoche abwarten.

 

die besten Wettanbieter zur Bundesliga im Überblick

 

Wettfreunde Tipp 50x50So oder so: Mit vier Siegen aus den jüngsten fünf Köln-Gastspielen sowie dem Prestigeerfolg gegen den BVB im Rücken gehen die Herthaner unserer Meinung nach keineswegs als Außenseiter in die Partie.

Folglich rechnen wir damit, dass die Berliner aus der „Festung“ Rheinenergie Stadion auch diesmal mindestens einen Punkt entführen werden!

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Bundesliga Wetten
Bundesliga Quoten
Bundesliga Tipps
Bundesliga Spielplan
 

Über den Autor

Martin
Martin entdeckte seine Liebe zum Sport bereits im Grundschulalter. Schon damals entstand der Wunsch, auch beruflich in diesem Bereich Fuß zu fassen. Um sich journalistische Grundkenntnisse anzueignen, absolvierte er ein Studium der Kommunikationswissenschaften. Es folgten mehrmonatige Presse-Praktika im Sportressort einer großen deutschen Tageszeitung und bei einer bekannten Hilfsorganisation, bevor er sich als Freier Redakteur dem Amateurfußball widmete. Auf diesem Wege gelangte Martin zu wettfreunde.net, wo er schon seit geraumer Zeit über aktuelle Sport-Highlights und neueste Trends in Sachen Sportwette berichtet.
Top

Pin It on Pinterest