TSG Hoffenheim gegen FC Augsburg - Vorschau, Wetten und Tipps

 

Sonntag, 13. April 2014 um 17:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
TSG Hoffenheim Sieg 2,30 2,40 2,45 2,40 2,35 2,35
Unentschieden 3,30 3,50 3,50 3,50 3,60 3,60
FC Augsburg Sieg 2,90 2,80 2,90 2,85 2,85 2,70
               

 

 

Obwohl 1899 Hoffenheim nur zwei der letzten elf Spiele verlor und in der Rückrundentabelle immerhin auf Platz sechs rangiert, hält sich die Euphorie rund um das Team von Markus Gisdol in Grenzen.

 

Nach dem 1:1 am vergangenen Spieltag gegen die Hertha aus Berlin befinden sich die Hoffenheimer schließlich wie gehabt im Niemandsland der Tabelle und haben in der aktuellen Saison sowohl mit dem Abstieg als auch den Europa-Cup-Plätzen nichts mehr zu schaffen. Gegen den FC Augsburg dürften die Kraichgauer am 30. Spieltag daher ähnlich befreit agieren wie zuletzt.

 

  Hoffenheim gewinnt gegen Augsburg beste Quote 2,45 bei Tipico Sportwetten
      + 100 € Bonus

 

 

In Augsburg hingegen ist der Jubel groß. Schließlich konnte das Team von Markus Weinzierl am vergangenen Spieltag den großen FC Bayern mit 1:0 besiegen und dem Rekordmeister damit die erste Bundesliga-Niederlage seit gefühlten Ewigkeiten beibringen.

 

Unabhängig davon konnten die Augsburger mit dem Dreier die zarten Europa-League-Hoffnungen am Leben erhalten, auch wenn die Ausgangsposition in dieser Hinsicht bei fünf Punkten Rückstand auf Platz sechs wesentlich besser sein könnte. Um Europa nicht aus dem Visier zu verlieren, ist daher in Hoffenheim ein Sieg schlichtweg Pflicht.

 

Tipico jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Tipico sichern

 

 

Gegen zuletzt formstarke Hoffenheimer dürfte Augsburg allerdings Probleme damit bekommen, ins Spiel zu finden. 1899 konnte vier der fünf letzten Heimpartien für sich entscheiden und geht daher als Favorit in die Partie.

 

Wir gehen davon aus, dass die Hoffenheimer gegen Augsburg wie gehabt offensiv zu Werke gehen und ihrem Ruf der torgefährlichsten Mannschaft nach dem FC Bayern gerecht werden.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Darum glauben wir, dass die TSG ihre starke Form der mehr als ansehnlichen Rückrunde mit einem Sieg bestätigen kann. Für Augsburg hingegen scheint der Euro-League-Zug damit endgültig abgefahren zu sein.

 

Wir tippen daher auf einen Heimsieg der Kraichgauer!

 

Bundesliga Wetten            Bundesliga Quoten            Bundesliga Tipps            Bundesliga Spielplan

 

 

 

 

Hamburger SV gegen Bayer Leverkusen - Vorschau, Wetten und Tipps

 

Freitag, 4. April 2014 um 20:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
Hamburger SV Sieg 3,00 3,30 3,40 3,50 3,40 3,20
Unentschieden 3,30 3,50 3,50 3,55 3,45 3,50
beste Quote Leverkusen bei Interwetten Bayer Leverkusen Sieg 2,25 2,10 2,15 2,10 2,13 2,10
               

 

 

Die Luft für den Hamburger SV in der Bundesliga wird immer dünner. Nach der 1:3-Niederlage in Mönchengladbach am Sonntag sind die Rothosen wieder auf einen fixen Abstiegsrang zurückgerutscht. Zum Auftakt des 29. Spieltags hat der HSV am Freitag (20:30 Uhr) Bayer Leverkusen zu Gast - ein Heimsieg ist Pflicht.

 

Sind die Stunden in der Bundesliga für den HSV bald gezählt? Diese Frage hält die Hansestadt in Atem. Zum ersten Mal in der Klub-Geschichte könnte es tatsächlich so weit sein, dass die Hamburger nicht in der Bundesliga vertreten sind.

 

  HSV - Leverkusen: Unentschieden beste Quote 3,55 bei
      + 100 € Bonus

 

 

Der Druck auf die Hamburger steigt von Spieltag zu Spieltag. Die Rothosen kassierten in Gladbach eine bittere 1:3-Niederlage und gaben dabei sogar eine 1:0-Führung aus der Hand. Wie so oft brachten sich die Hamburger durch unerklärbare Fehler selbst um die Früchte einer an sich gar nicht mal so schlechten Arbeit.

 

Doch um im Abstiegskampf ein Ausrufezeichen zu setzen, müssen auch in der Fremde Punkte her. Zuhause ist der HSV unter Mirko Slomka noch ungeschlagen, in fremden Stadien gab es in diesem Jahr noch nicht einmal einen Punktgewinn.

 

Die Heimbilanz lässt die Hamburger für das Freitagsspiel hoffen, auch wenn mit Pierre-Michel Lasogga der Top-Scorer höchstwahrscheinlich fehlen wird. Wie bereits zwei Mal zuvor, macht eine Oberschenkelverletzung dem 12-fachen Saisontorschützen zu schaffen. In Gladbach musste der 22-Jährige in der 46. Minute ausgetauscht werden. "Das war ein Schock", so Slomka.

 

Die Wettanbieter sind der Meinung, dass der nächste Schock in Form einer Niederlage gegen Leverkusen nicht lange auf sich warten läßt.

 

Bet365 jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Bet365 sichern

 

 

Allzu leicht wird es für Bayer Leverkusen in der Hamburger Imtech-Arena aber auch nicht werden. Die Werkself hat in der Rückrunde ebenfalls hart zu kämpfen und droht, die fast schon sicher geglaubte Champions League zu verpassen. Nach dem enttäuschenden Remis gegen den Tabellenletzten aus Braunschweig, ist der Vorsprung der viertplatzierten Leverkusener auf Wolfsburg auf einen Punkt zusammen geschmolzen.

 

Die Bilanz gegen den HSV ist zwar ausgeglichen, doch in den letzten Aufeinandertreffen gab es für die Bayer-Elf immer etwas zu holen. Die letzte Niederlage gegen den HSV ereignete sich im Februar 2009, seitdem gab es für Leverkusen vier Unentschieden und fünf Siege.

 

Die Werkself befindet sich in einer spielerischen Krise, Sami Hyypiäs Spielphilosophie scheint die Mannschaft nicht mehr zu erreichen. Der angezählte Trainer gab sich zuversichtlich, Platz vier verteidigen zu können, machte aber zu langsames Spiel und zu viele technische Fehler als Mängel aus.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Diese gilt es schleunigst zu beheben, denn sonst könnte sogar in Hamburg eine Niederlage drohen. Die Wettfreunde sind der Meinung, dass das Duell zwischen den beiden Klubs, die in Gefahr laufen, ihre jeweiligen Saisonziele drastisch zu verpassen, von Nervosität geprägt sein wird. Weder der HSV noch Leverkusen werden allzu viel riskieren.

 

Daher tippen wir auf ein Remis zwischen Hamburg und Leverkusen!

 

Bundesliga Wetten                   Bundesliga Quoten                   Bundesliga Tipps                     Bundesliga Spielplan

 

 

 

 

 

FC Augsburg gegen Bayern München - Vorschau, Wetten und Tipps

 

Samstag, 5. April 2014 um 15:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
FC Augsburg Sieg 7,30 7,50 8,50 8,00 8,85 7,50
Unentschieden 4,40 5,00 4,80 4,90 5,05 5,00
Bayern München Sieg 1,40 1,36 1,40 1,38 1,34 1,36
               

 

 

Mittlerweile hat es sich herumgesprochen, dass der FC Augsburg eine richtig gute Runde spielt; wenngleich sich die 40-Punkte-Schallmauer nun schon seit einigen Wochen als unüberwindliches Hindernis erweist, hat die Mannschaft von Markus Weinzierl doch bereits zum jetzigen Zeitpunkt etliche vereinseigene Alltime-Rekorde auf die Habenseite gebracht.

 

Um die überzeugende Spielzeit jedoch wirklich zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen, wird nun eigentlich auch noch ein Premieren-Zähler gegen den Rekordmeister gebraucht: In den Derbys gegen die Bayern tatsteten sich die Fuggerstädter zwar schon mehrfach an einen Achtungserfolg heran, standen am Ende dann aber doch immer mit leeren Händen da.

 

  Bayern München gewinnt gegen Augsburg beste Quote 1,40
      + 110 € Bonus

 

 

Dass sich der schnellste deutsche Meister aller Zeiten erst am vergangenen Spieltag zu einem seltenen Punktverlust überreden ließ, sollte nun sogar noch einmal für etwas zusätzlicher Wasser auf die Augsburger Mühlen sorgen; tabellarisch von sämtlichen Ängsten und Ambitionen unbelastet, können die Gastgeber am Samstagnachmittag auf einen zumindest historisch ziemlich bedeutsamen Punktgewinn im heimischen Stadion drängen. Mit einer ganz ähnlich unbefangenen Haltung waren zuletzt schließlich auch schon die Hoffenheimer aus dem Kraichgau zu ihrem Premieren-Zähler in der Allianz Arena gestürmt:

 

Gegen die Mannschaft von Pep Guardiola scheint man derzeit dann am besten auszusehen, wenn es für beide Teams lediglich noch vergleichsweise bedeutungslose Schönheitspreise zu gewinnen gibt.

 

Dabei versteht es sich natürlich von selbst, dass die 1899er bei ihrem spektakulären 3:3-„Erfolg“ am vergangenen Samstag nicht zuletzt von der emsigen Rotation bei den Bayern profitierten: Wenngleich bekanntermaßen auch die Münchener Bank ein Höchstmaß an Qualität zu bieten hat, geht es doch nicht ganz spurlos am Auftritt des Tabellenführers vorbei, wenn sich in der Startelf gleich sechs neue Spieler zusammenraufen müssen. Trifft man dann auf einen Gegner, dem das bedingungslose Stürmen längst in Fleisch und Blut übergegangen ist, kann in Folge einer zu großen Prise Nachlässigkeit durchaus selbst ein Zwei-Tore-Vorsprung ausnahmsweise zu wenig sein – allerdings zeigt schon die unverwechselbare Torbilanz der Hoffenheimer, dass sich die Ereignisse des letzten Wochenendes kaum so einfach auf die nächsten Spieltage übertragen lassen.

 

Zwar ist davon auszugehen, dass der Münchener Trainer zwischen den beiden europäischen Viertelfinals gegen Manchester United nun auch in Augsburg nicht sämtlichen Kickern aus dem A-Kader einen zusätzlichen Auftritt zumuten möchte; selbst gegen Pizarro & Co wird jedoch ein Höchstmaß an Effizienz und Formstärke gebraucht, um am Ende mit einem achtbaren Resultat nach Hause zu gehen.

 

Die jüngsten Vorstellungen der Fuggerstädter lassen dabei nicht darauf schließlich, dass der Außenseiter zu einer solch starken Partie aktuell in der Lage ist: Hätten wir der Überraschungsmannschaft des Jahres noch vor ein paar Wochen fest jede Schandtat zugetraut, muss im bayrischen Derby nun inzwischen doch wieder auf das reichlich abgegriffene Bild von David und Goliath zurückgegriffen werden.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Betsafe sichern

 

 

Ein Punktgewinn aus den letzten vier Spielen darf schließlich als ein deutlicher Hinweis darauf verstanden werden, dass die Augsburger Helden mittlerweile ziemlich müde sind: Bedenklich stimmt hierbei vor allem, dass sich die Leistungen zunehmend den mageren Ergebnissen anzunähern scheinen. Hatte der FCA in Wolfsburg noch an einem späten Dreier gekratzt und auch die Niederlagen gegen Schalke und Leverkusen erst nach zäher Gegenwehr hingenommen, war mit der Mannschaft von Markus Weinzierl zuletzt in Mainz fast gar nichts mehr los: Dem gleichfalls nur durchwachsen vor sich hinkickenden FSV wurde der 3:0-Erfolg von den mal fehleranfällig, mal unglücklich agierenden Gästen ziemlich einfach gemacht.

 

Angesichts der nach unten weisenden Formkurve bleibt es vorerst fraglich, ob die Augsburger an den verbleibenden sechs Spieltagen noch einmal die Kurve kriegen:

 

Sollten sich wider Erwarten aber doch ein paar weitere positive Resultate im Köcher finden lassen, werden diese vermutlich am ehesten bei einem der ausstehenden Gastspiele ausgepackt. Vier sieglose Heimspiele in Serie dürften zumindest gegen die Bayern zunächst kein Bewerbungsschreiben für eine Überraschung sein – zumal auch die bei diesen Auftritten erzielten drei Treffer mutmaßlich viel zu wenig sind, um den unter Garantie treffenden Münchenern die Stirn zu bieten.

 

Und gewissermaßen folgt es sowieso längst einer Tradition, dass sich im süddeutschen Derby allein die Bayern für das Schießen der Tore verantwortlich fühlen: In den letzten fünf wettbewerbsübergreifenden Begegnungen ist den Fuggerstädtern schließlich noch nicht einmal ein Ehrentreffer geglückt.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Da der Tabellenführer das Verteidigen nach den jüngsten Erfahrungen nun ohnehin wieder mit etwas mehr Ernsthaftigkeit betreiben dürfte, kann nach den 90 Minuten eigentlich nur die Fortsetzung der bewährten Serie stehen – die Wettfreunde würde es kaum wundern, wenn der FCA von den zur Ordnung gerufenen Gästen sogar aus dem eigenen Stadion geschossen wird:

 

Wir tippen auf einen deutlichen Sieg der Bayern!

 

Bundesliga Wetten             Bundesliga Quoten          Bundesliga Tipps          Bundesliga Spielplan

 

 

 

 

VfB Stuttgart gegen SC Freiburg - Vorschau, Wetten und Tipps

 

Samstag, 05. April 2014 um 15:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
VfB Stuttgart Sieg 2,00 1,80 1,85 1,80 1,83 1,80
Unentschieden 3,30 3,75 3,70 3,80 3,60 3,75
SC Freiburg Sieg 3,60 4,20 4,30 4,25 4,25 4,00
               

 

 

Bis es den KSC irgendwann vielleicht doch wieder in die 1. Bundesliga verschlägt, ist das Duell zwischen dem VfB Stuttgart und dem SC Freiburg das mit Abstand heißeste Derby, dass Baden-Württemberg zu bieten hat.

 

Die Rivalität wird dabei natürlich noch einmal ganz besonders angeheizt, wenn es im direkten Aufeinandertreffen gleich für beide Klubs ums sportliche Überleben geht: Folglich ist davon auszugehen, dass sich die Atmosphäre in der Mercedes-Benz-Arena am Samstagnachmittag durchwegs am Siedepunkt bewegt – insbesondere die Breisgauer stellten ja bereits am vergangenen Wochenende unter Beweis, dass sie derzeit so richtig giftig sind.

 

  Stuttgart - Freiburg: Unentschieden beste Quote 3,80 bei
      + 100 € Bonus

 

 

Zwar ist der Sport-Club hierzulande als der etwas andere deutsche Fußball-Verein bekannt, der dem schnöden Erfolg niemals seine hehren Prinzipien opfern würde; wenn jedoch erst einmal das Abstiegsgespenst um die Ecke blinzelt, gehen scheinbar auch mit den Freiburgern schnell die Nerven durch. Beim jüngsten Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg ging es auf der Ersatzbank der Mannschaft bisweilen hektischer als auf dem Rasen zu: Bei jeder kleinsten Schiedsrichterentscheidung stürmte eine ganze Armee von Spielern und Trainern auf den vierten Offiziellen an der Seitenlinie zu, um die jeweilige Situation gleich noch einmal im Detail auszudiskutieren.

 

Nun ist es rein objektiv natürlich richtig ärgerlich, wenn ein Team mit einer solchen Penetranz versucht, Einfluss auf dem Spielausgang zu nehmen: Wie hier allerdings ein kompletter Verein ohne Rücksicht auf Verluste um die Rettung kämpft, ist andererseits aber doch schon wieder ziemlich spannend anzuschauen. Dies gilt im Falle der Freiburger umso mehr, da das verbale Aufrüsten auch von einem offensichtlichen spielerischen Durchbruch begleitet wird: Nachdem den letzten vier Partien stolze zehn Zähler entsprangen, könnte bald der Punkt gekommen sein, an dem der Puls dann so langsam aber sicher heruntergefahren werden darf.

 

Gegen den VfB Stuttgart wird jedoch erneut ohne Zweifel das aggressive Freiburger Gesicht zu sehen sein: Da es der Verein bereits in den überaus erfolgreich bestrittenen Partien gegen Frankfurt, Bremen, Hamburg und Nürnberg jeweils mit direkten Tabellennachbarn zu tun bekommen hatte, ist die Mannschaft mutmaßlich noch immer mit genügend viel Adrenalin vollgepumpt, um damit nun auch die eigene Landeshauptstadt zu überschwemmen. Doch obwohl die Motivation derzeit bei jedem einzelnen Spieler bis in die Haarspitzen zu reichen scheint, wird im Derby vermutlich wieder eine ziemlich unterkühlte Taktik ausgewählt: Wie schon bei den Gastspielen bei der Eintracht und dem HSV dürften sich die Breisgauer lediglich für das Setzen von Kontern verantwortlich fühlen.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Betsafe sichern

 

 

Dieser Marschroute kann allerdings nur dann erfolgsversprechend sein, wenn sich die Freiburger nicht am jüngsten Auftritt von Borussia Dortmund orientieren: Liegt nämlich auch der Sport-Club in Stuttgart bereits nach 19 Minuten mit 0:2 zurück, darf sich Christian Streich in der verbleibenden Zeit vermutlich ohne jegliche Ablenkungen voll und ganz den zahlreichen Nebenkriegsschauplätzen jenseits des Rasens widmen. Dem BVB bereitete es am Samstag dagegen sichtliches Vergnügen, den vermeintlich vorentscheidenden Rückstand noch in einen Erfolg zu drehen – mit seinem Dreierpack tat sich dabei insbesondere Marco Reus als Gute-Laune-Killer bei den Schwaben hervor.

 

Die Stuttgarter gewannen somit am Ende lediglich die Erkenntnis, dass ein Trainerwechsel – anders als etwa beim HSV vor wenigen Wochen – noch lange nicht zu einem Sieg über die Westfalen führt: Überhaupt droht der Schwung von Huub Stevens nach der zweiten Niederlage hintereinander schon wieder verflogen zu sein, bevor die Tabelle auch nur den leisesten Aufschwung erkennen lässt. Mit vier Zählern aus den bisherigen vier Partien befindet sich der Holländer zwar deutlich über dem schwäbischen Rückrunden-Schnitt; die aktuelle Punkte-Frequenz dürfte nichtsdestotrotz nach wie vor viel zu niedrig sein, um sich im Mai ans erlösende Ufer zu retten.

 

Durch den Verbleib in der roten Zone ist es Stevens überdies nicht gelungen, die Stimmung in die gewünschte Richtung zu drehen – wenig überraschend herrscht auch nach dem Schlusspfiff des vergangenen Spieltages in der Mercedes-Benz-Arena Totentanz. Zwar steigt man ganz sicher nicht automatisch ab, bloß weil man einmal gegen den Vize-Meister aus Dortmund verliert: Wer jedoch in bedrängtester Lage gegen einen zuletzt nicht immer souverän wirkenden Kontrahenten eine komfortable Führung verschenkt, dem dürfte in den folgenden Wochen kaum noch weiterzuhelfen sein.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Der Dortmunder Siegtor in der 83. Minute ließ zudem erkennen, dass den Stuttgartern auch das Dilemma der genickbrechenden späten Gegentore erhalten geblieben ist: Wenngleich Kampfgeist und Einsatz angesichts der bedrohlichen Lage bei den VfB-Kickern natürlich keinen Grund zur Beanstandung geben, findet sich ansonsten kaum ein bedeutungsvolles Detail, welches für eine baldige Besserung bei den Schwaben spricht.

 

Im Derby können die Gastgeber somit wohl nur auf einen Willenssieg mit der Brechstange hoffen – da die Freiburger jedoch noch immer das entscheidende Bisschen heißer sind, heimst der Sport-Club nach unserer Prognose auch bei dem großen Rivalen ein ganz wichtiges Pünktchen ein:

 

Die Wettfreunde tippen auf ein Unentschieden!

 

Bundesliga Wetten           Bundesliga Quoten           Bundesliga Tipps           Bundesliga Spielplan

 

 

 

 

1. FC Nürnberg gegen Borussia Mönchengladbach - Vorschau, Wetten und Tipps

 

Samstag, 5. April 2014 um 15:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
beste Quote Nürnberg bei Tipico 1. FC Nürnberg Sieg 3,00 3,30 3,50 3,40 3,40 3,20
beste Quote Unentschieden bei Betsafe Unentschieden 3,30 3,40 3,40 3,40 3,45 3,40
Mönchengladbach Sieg 2,10 2,15 2,15 2,15 2,12 2,15
               

 

 

Das große Zittern in Nürnberg geht weiter! Die Franken sind wieder tief in den Abstiegssumpf gerutscht. Am Samstag (15:30 Uhr) muss daher unbedingt ein Sieg gegen Borussia Mönchengladbach her, wollen sich die Clubberer wieder mehr Luft im Abstiegskampf verschaffen. Die Gladbacher kämpfen hingegen um die Teilnahme am internationalen Geschäft.

 

Zwar gab es in der englischen Woche einen wichtigen 2:0-Erfolg gegen den VfB Stuttgart, doch nach der 2:3-Niederlage bei einem weiteren Abstiegskonkurrenten in Freiburg befinden sich die Nürnberger wieder auf Rang 15 und haben nur zwei Zähler Vorsprung auf die Relegation bzw. den ersten Fix-Abstiegsplatz.

 

  Gladbach gewinnt gegen Nürnberg beste Quote 2,15 bei
      + 100 € Bonus

 

 

Der dramatische Kampf gegen den Abstieg zeigt auch neben dem Platz Folgen. Trainer Gertjan Verbeek lieferte sich am Wochenende eine Auseinandersetzung mit seinem Freiburger Kollegen Christian Streich, Teile der Fans sehen sich mit Untersuchungen durch Polizei und DFB-Kontrollausschuss konfrontiert.

 

Von den letzten sechs Spielen konnte der Club nur ein einziges gewinnen, alle anderen gingen verloren. Kein Wunder, das im Verein teilweise die Nerven durchgehen. Gegen Gladbach muss nun unbedingt ein Sieg her, denn andernfalls könnten sich die Franken wieder auf den Abstiegsrängen wiederfinden. Die Wettanbieter zeigen sich pessimistisch und haben die Verbeek-Truppe in der Außenseiterrolle besetzt.

 

Die Gesamtbilanz in der Bundesliga ist relativ ausgeglichen. Von 57 Aufeinandertreffen konnte Nürnberg 23 für sich entscheiden, 25 gingen verloren. Allerdings gab es in den jüngsten vier Duellen drei Siege des FCN. Die Franken werden zusätzlich von Personalsorgen geplagt. Emanuel Pogatetz und Niklas Stark sind gesperrt, ein Einsatz der angeschlagenen Ondrej Petrak und Jose Campana ist fraglich.

 

Mybet jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Mybet sichern

 

 

Borussia Mönchengladbach hat hingegen aus den drei Partien der englischen Woche zwei Siege (gegen Hertha BSC und den HSV) mitgenommen und den sechsten Platz, der zur Teilnahme an der Europa League berechtigt, erfolgreich verteidigen können.

 

Im Kampf um das internationale Geschäft wäre ein Dreier in Nürnberg extrem wichtig. Allerdings muss auch Lucien Favre auf Spieler verzichten. So hat sich Martin Stranzl einen Teilriss der Innenbänder am rechten Sprunggelenk zugezogen und fällt einige Wochen aus. Ob Max Kruse und Filip Daems einsatzfähig sein werden, ist ungewiss, aber wahrscheinlich.

 

Favre blieb auch nach dem Sieg gegen die Hamburger seiner Linie treu und betonte, dass die Fohlen nur von Spiel zu Spiel denken und man am Ende sehen wird, ob es für die Europa League reicht. Zudem sei die Bundesliga, von den Bayern einmal abgesehen, extrem eng beisammen.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Die Wettfreunde gehen von einem offenen Schlagabtausch aus. Die Nürnberger müssen gewinnen, um nicht noch weiter in den Abstiegsstrudel zu geraten, die Gladbacher wollen mit einem Sieg die Europa League absichern. Allerdings haben die Franken zuletzt Nerven gezeigt, wodurch die Punkte in Freiburg trotz zweimaliger Führung flöten gegangen sind.

 

Wir glauben, dass die Clubberer ihr Nervenkostüm nicht im Griff haben und tippen daher auf einen Auswärtssieg der Gladbacher Borussia.

 

Bundesliga Wetten                    Bundesliga Quoten                    Bundesliga Tipps                     Bundesliga Spielplan

 

 

 

 

Werder Bremen gegen Schalke 04 - Vorschau, Wetten und Tipps

 

Samstag, 05. April 2014 um 15:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
Werder Bremen Sieg 3,30 3,60 3,80 3,60 3,60 3,70
Unentschieden 3,30 3,60 3,50 3,70 3,60 3,60
Schalke 04 Sieg 2,10 1,95 2,00 2,00 1,98 1,91
               

 

 

Das fußballerisch bisweilen etwas unbedarft wirkende Team aus Bremen ist weiterhin zu den großen Phänomenen der Bundesliga zu zählen: Immer exakt in jenen Momenten, in denen die Mannschaft von Robin Dutt in dieser Saison in den Keller zu rauschen drohte, meldete sie sich mit einem ziemlich überraschenden Erfolgserlebnis im gesicherten Mittelfeld zurück.

 

Auch in Hannover konnten die Grün-Weißen am vergangenen Wochenende einen solch wertvollen Sieg verbuchen – da der Polster auf die Abstiegsränge somit einmal mehr auf stattliche acht Punkte aufgeblasen wurde, darf sich Werder nun vor dem Heimspiel gegen den FC Schalke wieder ganz beruhigt schlafen legen.

 

  Schalke gewinnt gegen Werder Bremen beste Quote 2,10 bei
      + 110 € Bonus

 

 

Denn ebenso schlafwandlerisch sicher, wie sich die Norddeutschen bislang noch immer aus dem Abwärtsstrudel zogen, kehrten sie aufgrund unterirdischer Leistungen schon bald in die kritische Zone zurück. Die zyklischen Bewegungen in der Tabelle drängen unweigerlich die Vermutung auf, dass das Team von der Weser nur dann zu dreifachen Punktgewinnen in der Lage ist, wenn sie zu diesen von einer auf die Brust gesetzten Pistole gezwungen wird.

 

Angesichts dieser etwas ungewöhnlichen Leidenschaft für Nervenkitzel muss jedoch offenbleiben, ob der geneigte Fan in dieser Spielzeit überhaupt noch einmal einen dreckigen Sieg seines Vereins zu sehen bekommt: Die inzwischen mühsam eingesammelten 32 Punkte könnten durchaus schon ausreichend sein, um im Mai nicht zu den drei unglücklichen Teams am Ende des Tableaus zu gehören.

 

Die nun zu befürchtende Niederlage gegen die Königsblauen dürfte allerdings vermutlich erst in zweiter Linie auf die Bürde des Nicht-Gewinnen-Müssens zurückzuführen zu sein: Immerhin hat die sich dem letzten Atemzug entgegen neigende Spielzeit schon genügend Beispiele hervorgebracht, dass die Bremer den Klubs aus dem obersten Tabellendrittel nicht gewachsen sind. Insbesondere das geliebte Weserstadion kann ein trauriges Lied davon singen, wie enorm der qualitative Rückstand auf die Vereine von der Tabellenspitze ist: So haben etwa die beiden Champions-League-Viertelfinalisten aus München (0:7) und Dortmund (1:5) bei ihren Besuchen kaum einen Stein auf dem anderen gelassen.

 

In der englischen Woche bereite es zudem auch den Wölfen aus Niedersachsen nur wenig Mühe, einen verdienten 3:1-Triumph bei Werder einzufahren; da obendrein die Mainzer in der Hinrunde einen knappen Sieg in der Hansestadt verbuchten, tut sich allein der 1:0-Erfolg über Bayer Leverkusen als die unvermeidliche Ausnahme von der Regel hervor. Da jener erstaunliche Dreier im Nachhinein jedoch vor allem als ein untrüglicher Vorbote des Absturzes der Werkself zu werten ist, scheint der Bremer Anteil selbst an diesem Resultat vergleichsweise gering zu sein: Angesichts seiner begrenzten Möglichkeiten ist Werder in derartigen »Spitzenspielen“ offenbar voll und ganz darauf angewiesen, von einer gelegentlich eben doch einmal vorkommenden Großzügigkeit des Gegners zu profitieren zu können.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Tipico sichern

 

 

Dass die Hausherren in solchen Momenten aber verlässlich zur Stelle sind, ist fraglos als der entscheidende Pluspunkt der Saison zu werten: Selbst bei den großen Klatschen gegen die Bayern und den BVB taten sich die Grün-Weißen immerhin mit einem beeindruckend aufopferungsvollen Kampfgeist hervor. Mit einer schwächelnden Motivation scheint sich die Mannschaft allenfalls dann und wann in der Fremde herumzuschlagen (etwa bei den Rückrunden-Gastspielen in Augsburg und Freiburg); die eigenen Fans können dagegen konstatieren, dass ihr Team das Fußballspielen zwar nicht erfunden hat, sich im Rahmen der vorhandenen Möglichkeiten dafür aber stets nach Kräften bemüht.

 

Da ein „war stets bemüht“ aber auch im Arbeitszeugnis nicht unbedingt etwas Gutes zu bedeuten hat, wird sich nun am Samstagnachmittag vermutlich auch der FC Schalke nicht die Butter vom Brot nehmen lassen:

 

Angesichts von stolzen acht Siegen aus den bisherigen elf Spielen des neuen Jahres befindet sich die Truppe von Jens Keller derzeit immerhin genau in jener Verfassung, mit der man die Bremer ganz automatisch das Fürchten lehrt. Nachdem sich die Königsblauen in beeindruckender Weise von den Klatschen gegen Real und die Bayern erholten, versprechen sie zudem stabil genug für die letzten Saison-Wochen zu sein:

 

Obwohl an der direkten Qualifikation für die Champions League vermutlich ohnehin nicht mehr gerüttelt werden kann, sorgt schon allein die Chance auf die Vize-Meisterschaft dafür, dass sich die Knappen noch immer in einer ganz heißen Saisonphase wähnen.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

13 von möglichen 15 Punkten aus den letzten fünf Partien scheinen den Wettfreunden hier in jedem Falle eine Garantie zu sein, dass sich nun auch das Match im Weserstadion vornehmlich in eine Richtung bewegen wird: Mit dem seit seiner Rückkehr von Beginn an in bestechender Form befindlichen „Hunter“ hat der FC Schalke zudem genau den richtigen Mann dabei, um der bisweilen gut strukturierte Abwehr der Gastgeber den Schrecken zu nehmen.

 

Wir gehen deshalb davon aus, dass von den Knappen mit einem schnellen Führungstreffer schon frühzeitig der gewünschte Kurs eingeschlagen wird – in der Folge dürfte dann lediglich noch die Höhe des Erfolges in Frage stehen:

 

Wir tippen auf einen souveränen Auswärtssieg der Königsblauen!

 

Bundesliga Wetten           Bundesliga Quoten          Bundesliga Tipps          Bundesliga Spielplan

 

 

 

 

Eintracht Frankfurt gegen Mainz 05 - Vorschau, Wetten und Tipps

 

Samstag, 5. April 2014 um 15:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
Eintracht Frankfurt Sieg 2,40 2,50 2,50 2,45 2,40 2,40
Unentschieden 3,30 3,30 3,30 3,35 3,40 3,50
FSV Mainz 05 Sieg 2,75 2,80 3,00 2,90 2,85 2,70
               

 

 

Mit einem 3:0-Erfolg gegen den FC Augsburg gelang es den Mainzern am Samstag nicht nur, den bislang höchsten Saisonsieg unter Dach und Fach zu bringen, überdies wurde zudem eine bis dahin überhaupt nicht wunschgemäß verlaufene englische Woche zu einem versöhnlichen Abschluss gebracht.

 

Ein Pünktchen hinter dem sechsten Tabellenplatz liegend, mischt die Mannschaft von Thomas Tuchel somit auch weiterhin im Kampf um die Teilnahme an der Europa League mit – und nach einem möglichen Sieg bei der Frankfurter Eintracht würde vermutlich kaum noch jemand die Hand dafür ins Feuer legen wollen, dass dem FSV zu guter Letzt nicht sogar der Sprung in die Königsklasse gelingt.

 

  Eintracht Frankfurt gewinnt gegen Mainz beste Quote 2,50
      + 100 € Bonus

 

 

Nachdem sich in den vergangenen Wochen mit der Hertha und dem FC Augsburg die beiden lange aussichtsreich mitmischenden Leichtgewichte in das Mittelmaß der Tabelle verabschiedeten, werden die drei vakanten internationalen Startplätze unter nur noch vier übrig gebliebenen Bewerbern aufgeteilt: Da sich das derzeit mit letzter Kraft am vierten Rang festklammernde Leverkusen dabei als das schwächste Glied in der Kette erscheint, stößt demnächst vielleicht einer der Verfolger an den ausstehenden Spieltagen in sportlich ausgesprochen bedeutsame Regionen vor. Weil es die Mainzer aus diesem Quartett bislang auf die mit Abstand beste Rückrunden-Performance bringen, scheint die Chance auf die Champions League auch für den FSV tatsächlich greifbar zu sein: Wird das aktuelle Tempo bis zur 34. Runde beibehalten, kommen auf die Bruchweg-Boys zumindest zwei hochattraktive Duelle in den Playoffs zu.

 

Andererseits ist die Befürchtung nicht von der Hand zu weisen, dass sich das Thema Königsklasse schon mit der vorangegangenen Niederlage in Braunschweig erledigt hat: Wer sich in halbwegs guter Verfassung auf einer Aufholjagd befindet, sollte schließlich zumindest vom abgeschlagenen Schlusslicht der Liga nicht so ohne weiteres zu stoppen sein. Statt sich mit nur einem Zähler Rückstand der Leverkusener Werkself in den Nacken zu setzen, wurden die Mainzer für diesen Fehltritt mit dem Sturz auf den „Blech-Rang“ sieben bestraft – und da sich mittlerweile auch die Wölfe und die Gladbacher Fohlen wieder im Aufwind befinden, dürfte sich das Abfangen eines Konkurrenten als ein ziemlich mühsames Unterfangen erweisen.

 

Möglicherweise müssen es die Mainzer somit teuer bezahlen, dass es dummerweise gerade zum Auftakt der anstrengenden englischen Woche gegen die Bayern zur Sache ging. Bei der letztlich unglücklichen 0:2-Niederlage gegen den deutschen Rekordmeister lieferte der FSV zwar fast von A bis Z eine beeindruckende Leistung ab, dafür waren die Akkus im Anschluss an die laufintensiven 90 Minuten dann aber auch komplett leergespielt. Als unmittelbare Folge musste bei der 1:3-Pleite im Eintracht-Stadion die eigentlich fällige Aufholjagd bereits frühzeitig abgeblasen werden; selbst beim letztendlich deutlichen Sieg gegen die Fuggerstädter hatten die uninspirierten Gastgeber zuletzt nur vor einem richtig schwachen Tag der bayrischen Schwaben profitiert.

 

jetzt 110 Euro Bundesliga Bonus bei Interwetten sichern

 

 

Da der dicht gedrängte Spielplan somit eine plausible Erklärung für die jüngsten Leistungen bietet, ist nun beim Gastspiel in Hessen im Gegenzug von einer merklich erstarkten Darbietung der Mainzer Mannschaft auszugehen: Diese dürfte allerdings auch dringend erforderlich zu sein, um gegen die seit Wochen überzeugende Eintracht nicht auf verlorenem Posten zu stehen. Wenngleich es für die Frankfurter aufgrund der grottenschlechten Hinrunde nach wie vor nur für eine Platzierung am oberen Ende der unteren Tabellenhälfte reicht, rufen die Leistungen mittlerweile doch wieder regelmäßig Erinnerungen an das überaus erfolgreiche Vorjahr wach: An seinen letzten Arbeitstagen scheint Armin Veh die Messlatte für seinen noch zu bestimmenden Nachfolger ganz offensichtlich besonders hochhängen zu wollen.

 

Dabei ist es sicherlich kein Zufall, dass der Aufschwung mit dem für sich genommen reichlich tragischen Ausscheiden aus der Europa League begann: Bei den folgenden sechs Auftritten spielten die Adlerträger dann nicht nur ziemlich solide zehn Punkte ein, sondern vielen darüber hinaus selbst in den Momenten des Scheiterns durch ihre sportliche Größe auf. Konnte das zwischenzeitliche 1:4 gegen den SC Freiburg in Folge einer eigentlich hochüberlegenen Vorstellungen nur einer Laune der Natur zugeschrieben werden, wurde von den Frankfurtern auch beim jüngsten 1:2 gegen richtig starke Wölfe eine beinahe perfekte Partie geboten – lediglich ein völlig verquerer Abseitspfiff von Schiri Gagelmann verhinderte, dass sich die Eintracht mit dem dann vermutlich entscheidenden 2:0 für eine taktisch reife Leistung belohnte.

 

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Trotz der letztlich gleichermaßen ärgerlichen wie ungerechten Niederlage kehrte die Eintracht jedoch mit der Gewissheit aus Niedersachsen zurück, dass sie Gegnern mit europäischen Ambitionen derzeit wieder voller Zutrauen in die eigene Stärke begegnen kann. Schon beim vorangegangenen 1:0-Erfolg über die Gladbacher Fohlen war es dem Team aus der Banken-Metropole schließlich gelungen, einen prinzipiell gut organisierten Kontrahenten komplett aus dem Spiel zu nehmen. Aufgrund dieser nun mehrfach bewiesenen Qualität wird von uns am Samstag auf die Hessen gesetzt – wir erwarten, dass auch der FSV von den Hausherren einen ordentlichen Dämpfer mitbekommt!

 

Die Wettfreunde tippen auf einen Frankfurter Heimsieg!

 

Bundesliga Wetten           Bundesliga Quoten          Bundesliga Tipps             Bundesliga Spielplan

 

 

 

 

Borussia Dortmund gegen VfL Wolfsburg - Vorschau, Wetten und Tipps

 

Samstag, 05. April 2014 um 18:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
Borussia Dortmund Sieg 1,47 1,44 1,50 1,45 1,45 1,48
Unentschieden 4,00 4,50 4,70 4,75 4,75 4,75
VfL Wolfsburg Sieg 6,60 6,50 6,50 6,50 6,45 5,50
               

 

 

Ginge es nach den Wünschen der Dortmunder, wäre zwischen den beiden Viertelfinal-Terminen gegen Real Madrid vermutlich ein dankbarerer Gegner in den Signal Iduna Park erschienen: Da der Spielplan jedoch auch auf die Befindlichkeiten der Schwarz-Gelben keine besonderen Rücksichten nimmt, muss sich die Mannschaft von Jürgen Klopp im Topspiel des 29. Spieltages stattdessen nun mit einem Herausforderer messen, der derzeit gleichfalls mit aller Macht in die europäische Königsklasse drängt:

 

Ausgerechnet vor dem Gastspiel bei den Westfalen machten die Wolfsburger schließlich offiziell, dass sie die Eroberung des vierten Tabellenplatzes durchaus reizen würde.

 

  Wolfsburg gewinnt gegen Dortmund beste Quote 6,60 bei
      + 110 € Bonus

 

 

Streng genommen hatte sich zuletzt jedoch ohnehin nur noch Dieter Hecking geweigert, die Zielstellungen für den Saison-Endspurt zu präzisieren: Während etliche Spieler bereits nach dem Sieg in Bremen ihr Interesse an der Champions League bekundeten, stapelte der Trainer bis vor wenigen Tagen mit norddeutscher Zurückhaltung tief. Nach dem Glücks-Dreier gegen Eintracht Frankfurt wurde es dann aber offenbar auch dem 49-Jährigen zu dumm, immer nur auf die Bremse zu treten:

 

Da sich der VfL mittlerweile bis auf einen Zähler an die kränkelnde Werkself aus Leverkusen herangeschoben hat, wäre es schließlich geradezu töricht, fortan nicht auf den sowohl sportlichen als auch finanziellen Hauptgewinn zu zielen.

 

Dabei wirkt es nur auf dem ersten Blick vermessen, dass sich die Wolfsburger ausgerechnet vor dem Gastspiel beim Tabellenzweiten ein kleines bisschen aus dem Fenster lehnen; obwohl der BVB bekanntermaßen zu den Top-Adressen des Fußballs gehört, wurde der amtierende Vize-Meister von den Niedersachsen doch schon vor einiger Zeit als zuverlässiger Punktlieferant enttarnt. In den drei letzten Liga-Vergleichen heimste der VfL zwei Siege und ein Unentschieden gegen die Borussen ein - bei dem vorjährigen 3:2-Erfolg in Dortmund half allerdings Schiedsrichter Wolfgang Stark tatkräftig mit, der die Gastgeber bereits nach 35. Minuten mit einer haarsträubenden Fehlentscheidung dezimierte.

 

Keinen Zweifel konnte es dagegen an der Berechtigung des 2:1-Sieges in der Hinrunde geben; kämpferisch und spielerisch am Anschlag balancierend, drehten die Wölfe dabei einen Pausen-Rückstand mit Treffern von Rodriguez und Olic zum eigenen Vorteil um. Zum wiederholten Mal gelang dem Tabellenfünften damals der Nachweis, dass er sich mittlerweile auch wieder auf höchster Ebene bewähren kann:

 

Wenngleich der zwischenzeitliche Einbruch gegen die Bayern und Hoffenheim die bisweilen noch immer fehlende Konstanz der Mannschaft offenbarte, dürfte sich das Team dank der jüngsten Ergebnisse nun doch in einer richtig guten Verfassung nach Dortmund begeben.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Tipico sichern

 

 

Nicht zuletzt mit Blick auf die soeben ausgerufene neue Zielstellung ist in jedem Falle davon auszugehen, dass das schwere Gastspiel von den Wolfsburgern wie ein Finale bestritten wird:

 

Während sich der VfL jedoch voll und ganz auf den Pflichttermin in der Liga konzentrieren kann, ist das Match für die Borussen nicht mehr als ein lästiger Klotz am Bein. Immerhin ist offensichtlich, dass die laufende Woche ganz im Zeichen des Champions-League-Viertelfinales steht – und schon allein aufgrund des hochkarätigen spanischen Kontrahenten müssen die Dortmunder hier alle Kräfte bündeln, um gegen Real nicht ähnlich wie zuletzt der FC Schalke hoffnungslos baden zu gehen.

 

Da den Westfalen zahlreiche Verletzungssorgen auch im neuen Jahr erhalten geblieben sind, wird die unvermeidliche Rotation nun am Wochenende vermutlich manchen zweit- bis drittklassigen Spieler aus den Hinterbänken des eigenen Kaders direkt in die Startelf spülen. Drei Vollgasauftritte binnen von nur sechs Tagen dürften schließlich nicht einmal den ganz großen Dauerläufern der Mannschaft zuzumuten sein; zumal überdies schon die erfolgreich bestrittene Aufholjagd in Stuttgart am vergangenen Sonnabend deutlich mehr Körner gekostet hat, als zunächst beabsichtigt gewesen war. Immerhin sehen sich die Dortmunder durch die drei wichtigen Punkte in der Mercedes-Benz-Arena jedoch in die komfortable Lage versetzt, nun gegebenenfalls auch einmal ein Spiel in den Sand setzen zu dürfen.

 

Der eine oder andere Ausrutscher könnte die Borussen zwar durchaus die Verteidigung der Vize-Meisterschaft kosten; das eigentliche Saisonziel – nämlich der Wiedereinzug in die Champions League – sollte in Anbetracht eines Sieben-Punkte-Vorsprungs auf Platz vier so allmählich dann aber doch schon abgesichert sein.

 

Hier würden sich die Dortmunder am Ende vermutlich gern mit dem dritten Tabellenrang begnügen, wenn sich damit nur das europäische Jahr noch ein bisschen verlängern ließe: Entsprechend werden im Heimspiel gegen die Wölfe das Kräfteschonen und das Vermeiden von Verletzungen im Vordergrund stehen.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Doch selbst wenn sich die Borussen jedoch wider Erwarten mit voller Kraft nach dem Liga-Dreier verzehren sollten, ist für den VfL vermutlich noch immer eine ganze Menge drin:

 

Da die Gastgeber nämlich wettbewerbsübergreifend lediglich drei ihrer letzten zehn Heimspiele gewinnen konnten, scheint von Mythos der Südkurve zumindest gegenwärtig nicht besonders viel Gefahr für die Gegner auszugehen – und weil der Tabellenfünfte aus der VW-Stadt nun fraglos sogar zu den stärkeren Herausforderern der vergangenen Wochen gehört, gehen die Wettfreunde von einem quotenträchtigen Auswärtssieg im Topspiel aus:

 

Wir tippen auf einen Sieg der Wölfe!

 

Bundesliga Wetten            Bundesliga Quoten          Bundesliga Tipps          Bundesliga Spielplan

 

 

 

 

Eintracht Braunschweig gegen Hannover 96 - Vorschau, Wetten und Tipp

 

Sonntag, 6. April 2014 um 15:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
Braunschweig Sieg 2,40 2,50 2,60 2,60 2,55 2,55
beste Quote Unentschieden bei Bwin Unentschieden 3,30 3,30 3,30 3,35 3,35 3,50
Hannover 96 Sieg 2,75 2,75 2,80 2,70 2,70 2,65
               

 

 

Brisantes Niedersachsen-Derby am 29. Spieltag der Bundesliga! Wenn Braunschweig auf Hannover trifft, dann herrscht in Niedersachsen Ausnahmezustand. Obwohl dieses Derby in der Bundesliga erst zum 22. Mal stattfindet, sind die Emotionen extrem groß. Vor allem, da sich sowohl Braunschweig als auch Hannover mitten im Abstiegskampf befinden.

 

Am Sonntag (15:30 Uhr) werden vor allem die Braunschweiger alles daran setzen, Hannover zu besiegen. Die Eintracht muss um den Ligaverbleib seit Saisonbeginn zittern und hat als Tabellenletzter naturgemäß die schlechtesten Karten im Rennen um den Klassenerhalt.

 

  Braunschweig gewinnt gegen Hannover beste Quote 2,60 bei
      + 100 € Bonus

 

 

Auch nach 28 Spieltagen steht die rote Laterne des Tabellenletzten weiterhin in Braunschweig, doch der Abstand zur Relegation ist mit zwei Punkten alles andere als unaufholbar. Das rettende Ufer ist vier Zähler entfernt. Deswegen stehen die Löwen noch mehr unter Druck als sonst, denn im Falle einer Niederlage gegen den Erzrivalen könnte es bereits extrem schwierig werden, die Rückkehr in die 2. Liga zu verhindern.

 

Zuletzt haben die Braunschweiger allerdings sehr gute Leistungen gezeigt. Dem Heimsieg gegen Mainz folgte ein Unentschieden in Leverkusen. Die Elf von Torsten Lieberknecht ist für das Niedersachsen-Derby gut gerüstet.

 

Die Wettanbieter gehen von einer ganz engen Kiste aus und sind sich nicht einig, wer als Sieger aus dem insgesamt 148. Niedersachsen-Derby zwischen Braunschweig und Hannover gehen wird. Ein Unentschieden wäre für die Gastgeber wohl zu wenig.

 

Bet365 jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Bet365 sichern

 

 

Hannover 96 ist wieder dort angekommen, wo das Team bei der Entlassung von Mirko Slomka bereits war - in großer Abstiegsgefahr. Nach einem fulminanten Start unter Tayfun Korkut mit zwei Siegen zum Rückrundenauftakt, konnten die 96er seitdem nur noch einmal als Gewinner vom Platz gehen.

 

Zuletzt gab es gleich drei Pleiten in Serie, am Wochenende eine bittere 1:2-Heimniederlage gegen Bremen, die ein herber Rückschlag war. Der Vorsprung auf die Abstiegsränge beträgt zwar noch fünf Punkte, doch bei einer neuerlichen Niederlage wären die Hannoveraner wieder mitten drin im Kampf um den Klassenerhalt.

 

Artur Sobiech und Mane Diouf werden auf Hannoveraner Seite das Derby verletzungsbedingt verpassen, Manuel Schmiedebach muss den ersten Teil seiner zwei Spiele dauernden Sperre absitzen. Vor allem in fremden Stadien haben sich die 96er heuer nicht wohl gefühlt. In der Auswärtstabelle liegen die Hannoveraner nur auf dem vorletzten Platz.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Die Wettfreunde erwarten einen klassischen Derby-Fight. Die Stimmung wird im ersten Bundesliga-Derby gegen Hannover im Eintracht-Stadion seit dem 25. Oktober 1976 top sein. Nicht nur die große Rivalität zwischen den beiden Mannschaften wird für zusätzliche Brisanz sorgen, sondern vor allem der Umstand, dass sowohl Braunschweig als auch Hannover um den Klassenerhalt kämpfen müssen.

 

Bereits in der Hinrunde hat die Eintracht den 96ern ein torloses Remis abgetrotzt und sich seitdem stark verbessert. Daher tippen wir auf einen Heimsieg der Braunschweiger Eintracht gegen die Gäste aus Hannover.

 

Bundesliga Wetten                    Bundesliga Quoten                     Bundesliga Tipps                    Bundesliga Spielplan

 

 

 

 

 

Hertha BSC gegen 1899 Hoffenheim - Vorschau, Wetten und Tipps

 

Sonntag, 6. April 2014 um 17:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
Hertha BSC Sieg 2,55 2,37 2,40 2,40 2,38 2,35
Unentschieden 3,35 3,60 3,40 3,30 3,55 3,60
1899 Hoffenheim Sieg 2,55 2,70 3,00 3,00 2,85 2,70
               

 

 

Würde sich die Bundesliga-Saison nicht bereits auf den letzten Metern befinden, wäre das Team aus Hoffenheim möglicherweise nur noch wenige Spieltage vom Formulieren europäischer Ansprüche entfernt: Wenngleich die Ausbeute von 16 Zählern aus 14 Rückrunden-Spielen bislang nicht wirklich weltbewegend ist, scheint die Leistungskurve der Kraichgauer mit dem Beginn des Frühlings doch immer steiler nach oben zu weisen.

 

Mit dem starken Punktgewinn in der Allianz Arena ist der Mannschaft von Markus Gisdol nun immerhin schon einmal der Sprung in die obere Tabellenhälfte gelungen – da diese Verbesserung zulasten der Berliner Hertha ging, erscheint es ganz passend, dass man sich nun im Olympiastadion zum Endspiel um Platz neun im direkten Vergleich gegenübersteht.

 

  Hoffenheim gewinnt gegen Hertha BSC beste Quote 3,00 bei
      + 100 € Bonus

 

 

Nun ist die Behauptung natürlich durchaus zutreffend, dass es bei dem sonntäglichen Aufeinandertreffen lediglich noch um tabellarische Kinkerlitzchen geht; nichtsdestotrotz wurde der jüngste Sturz auf den zehnten Rang in der Hauptstadt mit einigem Missmut aufgenommen. Dass erst zum zweiten Mal seit dem Wiederaufstieg auf die zweite Tabellenhälfte geblättert werden muss, um die Blau-Weißen zu entdecken, deutet schließlich unmissverständlich auf eine längerfristige Fehlentwicklung bei der Hertha hin:

 

Schien bis vor wenigen Wochen der Einzug in die Europa League durchaus realistisch zu sein, wird der unaufhaltsame Niedergang nun vermutlich erst vom zunehmend herbeigesehnten Saisonende im Mai gestoppt.

 

Für den allmählich in die Kritik geratenden Jos Luhukay mutet die Entwicklung des Teams mit Sicherheit alarmierend an; eine Serie von mittlerweile sechs sieglosen Auftritten wurde zuletzt immerhin sogar von vier Niederlagen in unmittelbarer Folge negativ „gekrönt“. Wenngleich es die Berliner in diesem Zeitraum unter anderem mit den Bayern und den Gelsenkirchener Knappen zu tun bekommen hatten, scheinen doch auch die Perspektiven für die nun noch ausstehenden Partien ausgesprochen mau zu sein – wussten die Hertha in der Hinrunde regelmäßig mit ihrem erfrischendem Offensivstil und ihrer grundsoliden Abwehr zu gefallen, hielten die Pleiten gegen Hannover, Gladbach und Schalke auch jenseits der Resultate kaum einen Lichtblick bereit.

 

Da sich in der Rückrunden-Tabelle lediglich die am Abgrund taumelnden Klubs aus Hamburg und Stuttgart hinter den Charlottenburgern befinden, kann hier von einer bisweilen nicht zu vermeidenden Kurskorrektur längst nicht mehr die Rede sein:

 

Zunehmend haben sich die Leistungen der Mannschaft an jene traurigen Auftritte angenähert, die das Team in den vergangenen Jahren gleich zwei Mal in die Zweite Bundesliga führten. Bereits jetzt steht somit fest, dass sich mit dem Abgang von Top-Torjäger Adrian Ramos im Sommer ein weitreichender Neuaufbau erforderlich macht – bleiben die unaufschiebbaren Korrekturen nämlich aus, dürfte sich die Hertha dann demnächst schon von Beginn an in einer ziemlich unerfreulichen Situation befinden.

 

jetzt 110 Euro Bundesliga Bonus bei Interwetten sichern

 

 

Für einen erfolgreichen Neustart im Herbst wäre es überdies ganz besonders hilfreich, wenn die Berliner ihre beklagenswerte Heimschwäche noch in der alten Spielzeit in den Griff bekämen: Am dramatischsten hat die Fieberkurve der Mannschaft in den vergangenen Monaten schließlich im monumentalen Olympiastadion nach unten gezeigt. Die fünf Heim-Auftritte seit dem Jahreswechsel haben der Hertha gerade einmal ein torlosen Remis gegen den SC Freiburg eingebracht – abgesehen von der verschmerzbaren 1:3-Pleite gegen die Bayern, gaben sich die Berliner darüber hinaus auch Nürnberg, Wolfsburg und Hannover schmerzlich klar geschlagen.

 

Insbesondere die bittere 0:3-Packung gegen die notorisch auswärtsschwachen 96er machte deutlich, dass die Hertha ihren Gästen derzeit wirklich nicht viel abverlangt, bevor sie sich zum Herausrücken der Punkte bereiterklärt: Durch das immer schwächer werdende Umschaltspiel nach Ballverlusten wird den Gegnern das Toreschießen denkbar einfach gemacht. Die bekannt treffsicheren Hoffenheimer könnten sich zum Abschluss des Wochenendes somit gut und gerne fühlen, als wären sie versehentlich im Schlaraffenland gelandet: Nachdem es den Kraichgauern vor wenigen Tagen bereits gelang, den großen Bayern drei Tore einzuschenken, muss einem um die Berliner nun fast schon ein bisschen Bange sein.

 

Zwar ist damit zu rechnen, dass die wackelige Viererkette der 1899er einem Adrian Ramos nur bedingt gewachsen ist, die geradezu monströs gut funktionierende Offensivmaschinerie macht derartige Betriebsunfälle jedoch vermutlich im Handumdrehen wieder wett. Die gleichermaßen rasant wie durchdacht vorgetragenen Angriffe der Gäste sind ein Beleg, dass das Spielsystem der Hoffenheimer ganz einfach viel mehr Hand und Fuß besitzt – die Mannschaft müsste folglich schon einen selten uninspirierten Tag erwischen, um im Olympiastadion nicht als verdienter Sieger vom Platz zu gehen: Seit sich die Hertha in der Hinrunde einen 3:2-Erfolg in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena sicherte, scheinen die Kontrahenten schließlich eine komplett gegensätzliche Entwicklung genommen zu haben.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Zwar deutete die zwischenzeitliche 0:4-Pleite auf Schalke an, dass der Hurra-Stil der Kraichgauer gelegentlich tatsächlich ein schlimmes Ende nimmt; die hervorragenden Auftritte gegen Wolfsburg, Leverkusen und die Bayern sind den Wettfreunde dennoch ungleich stärker im Gedächtnis geblieben:

 

Wir tippen auf einen deutlichen Auswärtssieg von Hoffenheim!

 

Bundesliga Wetten         Bundesliga Quoten           Bundesliga Tipps           Bundesliga Spielplan