TSG Hoffenheim - Borussia Dortmund Vorschau, Wetten und Tipps

 

Samstag, 02. Mai 2015 um 15:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
TSG Hoffenheim Sieg 4,20 4,00 4,30 4,00 4,15 4,10
Unentschieden 3,70 4,00 3,80 3,80 3,95 3,60
Borussia Dortmund Sieg 1,75 1,83 1,80 1,85 1,79 1,83
               

 

 

Der Kampf um die Europa League-Plätze gestaltet sich vor dem 31. Spieltag spannender denn je. Während die schwächelnden Teams aus Augsburg (42 Punkte) und Gelsenkirchen (42) in den vergangenen Wochen wichtigen Boden verloren haben, sind ihnen die Verfolger aus Hoffenheim (40), Dortmund (39) und Bremen (39) gefährlich nahe auf die Pelle gerückt.

 

Selbst die dahinterliegenden Mittelfeld-Teams aus Mainz (37) und Frankfurt (36) machen sich noch berechtigte Hoffnungen auf den Einzug ins internationale Geschäft, für den heuer im Zweifelsfall sogar Rang 7 reichen könnte.

 

  Dortmund gewinnt gegen Hoffenheim beste Quote 1,85 bei
      + 100 € Bonus

 

 

Um ebendiesen geht es am Samstagnachmittag (15:30 Uhr) in Sinsheim, wo sich die am 30. Spieltag siegreichen Verfolger-Teams aus Hoffenheim und Dortmund zum zweiten Mal binnen weniger Wochen im direkten Duell gegenüberstehen. Vor kurzem erst waren die beiden Kontrahenten im Viertelfinale des DFB-Pokals aufeinandergetroffen. Damals mit dem besseren Ende für den BVB, der nach 120 spannenden Minuten dank eines Traumtores von Routinier Sebastian Kehl knapp mit 1:0 die Oberhand behielt.

 

Dennoch reisen die Gäste aus Buchmachersicht als klarer Favorit in den Rhein-Neckar-Kreis. Womöglich liegt`s am unlängst angekündigten Klopp-Rückzug und der seitdem steil nach oben zeigenden BVB-Formkurve: zwei Spiele, zwei „Zu Null-Siege“ (2:0 gegen Frankfurt, 3.0 gegen Paderborn) lautet die starke Bilanz seit der emotionalen Abschieds-PK des Kult-Trainers. Ferner könnte sich natürlich auch die sichere Rückkehr von Marko Reus (verpasste zuletzt drei Pflichtspiele wegen Adduktorenbeschwerden) als schlagkräftiger Trumpf im schwarz-gelben Ärmel erweisen.

 

Die Tatsache, dass vier Tage zuvor noch das kräftezehrende Pokal-Halbfinale bei den Bayern im Dortmunder Terminkalender steht, vermag an der eindeutigen Rollenverteilung hingegen nicht zu rütteln. Gleiches gilt für den sicheren Ausfall von Stamm-Keeper Roman Weidenfeller, der aufgrund einer Beckenprellung wohl erst zum Saisonende wieder ins Geschehen eingreifen kann. Statt dem Weltmeister wird – wie schon in der Vorwoche gegen Frankfurt – der Australier Mitchell Langerak den BVB-Kasten hüten.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Tipico sichern

 

 

Abgesehen davon lieferte der tabellarisch um einen Punkt besser postierte Underdog in den vergangenen Wochen nur allzu selten ansprechende Leistungen ab. Hiervon zeugt nicht zuletzt eine vier Spieltage überdauernde Pleitenserie, die dem jüngsten Dreier in Hannover vorausgegangen war.

 

Dafür, dass dieser überhaupt gelungen ist, können sich die Kraichgauer bei Sven Schipplock bedanken. Für Anthony Modeste ins Spiel gekommen, sorgte der wuchtige Angreifer mit seinem späten Kopfballtreffer zum 2:1 für das schmeichelhafte, aber ungemein wichtige Erfolgserlebnis gegen den über weite Strecken überlegenen Abstiegskandidaten.

 

Möglicherweise trägt die jüngst in vielerlei Hinsicht unklare Personalsituation eine gewisse Mitschuld am Hoffenheimer Leistungsabfall. Nach dem langen Hin und Her um die mittlerweile unterzeichneten Vertragsverlängerungen von Trainer Markus Gisdol (bis 2018) und Alexanders Rosen (ebenfalls bis 2018), ist es nun einmal mehr die Personalie Roberto Firmino, die den Klub vom Wesentlichen ablenkt.

 

Denn erst zu Wochenbeginn machten neuerliche Gerüchte über einen Wechsel des Selecao-Stars zu Manchester City die Runde. Wir erwarten, dass die Unsicherheit über einen baldigen Abgang der brasilianischen Gallionsfigur, auch dessen Teamkameraden nicht kalt lässt.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Ohnehin sehen wir den seit Anbeginn der „Klopp`schen Abschiedstournee“ wesentlich zielstrebiger wirkenden BVB klar im Vorteil. Mit Blick auf die Reus-Rückkehr erwarten wir, dass sich die in der Rückrunde nur allzu oft wackelige TSG-Defensive den formstarken Gästen früher oder später beugen muss. Ein Dortmunder Schützenfest schließen wir dabei keineswegs aus.

 

Die Wettfreunde tippen daher auf einen klaren BVB-Sieg in Sinsheim!

 

Bundesliga Wetten          Bundesliga Quoten           Bundesliga Tipps            Bundesliga Spielplan

 

 

 

 

FC Augsburg - 1. FC Köln   Vorschau, Wetten und Tipps

 

Samstag, 02. Mai 2015 um 15:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
FC Augsburg Sieg 2,10 2,15 2,15 2,15 2,13 2,15
Unentschieden 3,20 3,30 3,30 3,25 3,25 3,30
1. FC Köln Sieg 3,40 3,60 3,50 3,55 3,60 3,30
               

 

 

Beim jüngsten 2:3 in Hamburg haben es die Augsburger schlichtweg „vergessen“, im Kampf um die Europa-League-Qualifikation Nägel mit Köpfen zu machen: Schien nach der freitäglichen Schlappe des FC Schalke zunächst alles für eine Vorentscheidung im obersten Tabellendrittel angerichtet zu sein, kam der Elf von Markus Weinzierl dann auch beim Dino erneut die rätselhafte Auswärtsschwäche in die Quere.

 

Für die Verteidigung des Status quo muss nun folglich wieder einmal die heimische Festung sorgen – wenngleich man es aufgrund der Formstärke des 1. FC Köln dieses Mal auch in der SGL-Arena mit einem richtig unangenehmen Gegner zu tun bekommt.

 

  Augburg - Köln: Unentschieden beste Quote 3,30 bei
      + 100 € Bonus

 

 

Angesichts eines Vorsprungs von „nur“ sieben Zählern auf den Relegationsplatz scheut sich der Aufsteiger aus der Domstadt zwar noch immer, bereits vom sicheren Verbleib in der Bundesliga auszugehen; nachdem die Geißböcke an den letzten sieben Spieltagen jedoch nur eine einzige Niederlage kassierten, scheint so viel Zurückhaltung aktuell fehl am Platz zu sein.

 

Erst am vergangenen Wochenende machte der starke Auftritt im Rhein-Derby deutlich, dass der FC derzeit als ein absolut vollwertiges Mitglied in der höchsten deutschen Spielklasse behandelt werden muss: Gegen die zuvor sieben Mal in Folge siegreichen Werkskicker aus Leverkusen waren die Gastgeber dank einer überzeugenden Vorstellung gar nicht so weit von einem Sieg entfernt.

 

Insbesondere in der offensiver bestrittenen zweiten Halbzeit gelang es den Kölnern immer wieder, den Champions-League-Anwärter in Bedrängnis zu bringen; waren die Hausherren anfangs – vielleicht aufgrund der schmerzlichen Erinnerung an das 1:5 im Hinspiel – noch etwas zu ängstlich zu Werke gegangen, machte nach dem Wiederanpfiff schon allein das Torschussverhältnis von 10:2 deutlich, dass sich das Geschehen zunehmend vor den Kasten von Bernd Leno verlagerte.

 

Angesichts dieses großen Engagements war es dann auch hochverdient, dass der Gastgeber auf den überraschenden Rückstand noch zu reagieren verstand: Wenige Minuten vor dem Abpfiff stellte Finne mit seinem Ausgleichstreffer sicher, dass sein Team auch im achten Heimspiel in Folge ohne Niederlage blieb.

 

Obwohl jedoch vorab weder mit der starken Vorstellung noch mit dem resultierenden „Bonus-Zähler“ gegen Bayer unbedingt zu rechnen war, steuerte doch letztlich wieder einmal die Tatsache einen kleinen Schönheitsfleck bei, dass sogar der aktuelle positive Lauf nach wie vor immer mit viel zu vielen Unentschieden gepflastert ist:

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Bet365 sichern

 

 

So sorgten allein in den eigentlich so erfreulich verlaufenen letzten beiden Monaten gleich satte vier Punkteteilungen dafür, dass der FC selbst beim Anlassen sämtlicher Motoren nach wie vor gefühlt auf der Stelle tritt. In Anbetracht der jeweils mit einem Remis beendeten Partien gegen Dortmund, Bremen, Hertha und Leverkusen scheint es der Mannschaft dabei fast einerlei zu sein, ob es gerade gegen ein Schwergewicht oder einen Nachzügler zur Sache geht – nach den 90 Minuten fühlten sich die Geißböcke stets nur mit einem Zähler so richtig wohl.

 

Nach der reinen Papierform hält nun allerdings auch die Partie in Augsburg eine Aufgabe bereit, nach der man bei den Kölner Gästen mit dem obligatorischen Punktgewinn gewiss nicht unzufrieden wäre: Immerhin bekommen die Besucher in der SGL-Arena zumeist das deutlich unfreundlichere Gesicht der Fuggerstädter zu sehen.

 

Während die Elf von Markus Weinzierl zuletzt bei den Niederlagen in Berlin, Freiburg, Paderborn und Hamburg einem Abstiegskandidaten nach dem anderen auf die Beine verhalf, fällt der weiterhin tapfer verteidigte sechste Tabellenplatz allein auf die stabilen Auftritte in der Heimat zurück – im Verlauf der Rückrunde gab der FCA lediglich gegen den FSV Mainz im vereinseigenen Stadion den vollen Dreier ab.

 

Dass Augsburg dagegen jedoch beispielsweise gegen die erlauchte Liga-Prominenz aus Gladbach (2:1), Wolfsburg (1:0), Leverkusen (2:2) oder Gelsenkirchen (0:0) erfolgreich die Muskeln spielen ließ, scheint für das anstehende Heimspiel gegen Köln dann allerdings doch nur von untergeordneter Relevanz zu sein:

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Da das Team aus der Fuggerstadt gegen offensiv auftretende Gäste üblicherweise ziemlich gut aussieht, kam es schließlich nicht von ungefähr, dass ausgerechnet der Vergleich mit den munter konternden Mainzern danebenging. Auch beim jüngsten 2:3 in Hamburg war die Mannschaft der äußerst defensiv ausgerichteten Taktik des norddeutschen Dinos auf den Leim gegangen; nach jeder Balleroberung im Mittelfeld standen die Hausherren umgehend gefährlich vor dem eigenen Tor.

 

Angesichts dieser offensichtlichen Schwierigkeit, etwas Brauchbares mit dem prozentual hohen Ballbesitz anzufangen, droht nun fraglos auch im Heimspiel gegen die ohnehin besonders gern verteidigenden Kölner neuerliches Ungemach:

 

Immerhin dürfte der rheinische Gast am kommenden Samstagnachmittag gar nicht daran denken, sich über Gebühr um die Übernahme der Spielkontrolle zu bemühen. Dass die Stärke der Geißböcke eindeutig im schnellen Umschaltspiel auszumachen sind, muss nach unserer Überzeugung gegen einen Heimsieg sprechen – stattdessen zeichnet sich ab, dass der FC nach 90 Minuten ein weiteres Pünktchen auf die eigene Habenseite bringt.

 

Die Wettfreunde tippen auf ein Unentschieden!

 

Bundesliga Wetten            Bundesliga Quoten             Bundesliga Tipps              Bundesliga Spielplan

 

 

 

 

SV Werder Bremen - Eintracht Frankfurt   Vorschau, Wetten und Tipps

 

Samstag, 2. Mai 2015 um 15:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
Werder Bremen Sieg 2,00 2,15 2,20 2,25 2,13 2,25
Unentschieden 3,40 3,75 3,50 3,60 3,70 3,40
Frankfurt Sieg 3,50 3,10 3,20 3,05 3,15 3,00
               

 

 

Schon erfreulich früh war es den Teams aus Bremen und Frankfurt gelungen, sämtliche Zweifel am Verbleib in der Bundesliga zu zerstreuen; weil sich das Duo bei der Erfüllung der Pflicht aber allem Anschein nach über Gebühr verausgabt hat, wurde die zunächst greifbare Chance auf einen richtig erfolgreichen Saisonabschluss zuletzt fahrlässig verspielt. Nach fünf sieglosen Auftritten in Folge mussten insbesondere die nun gastierenden Hessen längst ihre europäischen Gedankenspiele zu den Akten legen – und auch die noch etwas aussichtsreicher im Rennen liegenden Grün-Weißen haben in den vergangenen Wochen viel zu wenig aus ihrer einstmals guten Ausgangsposition gemacht.

 

Zwar hecheln die Bremer nach dem 2:2 in Paderborn weiterhin nur ein Pünktchen hinter dem im Optimalfall für die europäische Teilnahme ausreichenden siebten Tabellenrang hinterher; der in Ostwestfalen gerade noch so eben gerettete Zähler dürfte bei Licht betrachtet allerdings kaum geeignet sein, die Träume von künftigen internationalen Fußball-Abenden in der Europa League anzufachen. Nachdem bereits den vorangegangenen fünf Auftritten lediglich ein magerer Sieg entsprang, ließ es Werder am letzten Sonntag auch beim Liga-Nachzügler am allerletzten Biss vermissen: In einem durchaus abwechslungsreichen Duell schien allein der Sport-Club gewillt zu sein, für die so dringend benötigten Punkte wirklich alle Reserven zu mobilisieren.

 

  Bremen gewinnt gegen Frankfurt beste Quote  2,25 bei
      + 100 € Bonus

 

 

Folglich konnte die Mannschaft von Thomas Schaaf in der Benteler-Arena zwar die etwas bessere Spielanlage für sich reklamieren; den direkten Zug zum Tor ließen lange Zeit allerdings nur die wie gewohnt bis in die Haarspitzen motivierten Hausherren erkennen. Angesichts des beinahe folgerichtigen Doppelschlages des SCP war es den Bremern dann aber immerhin umso höher anzurechnen, dass dem weitgehend verkorksten Auftritt schlussendlich doch noch ein 2:2 entsprang – einmal mehr sorgte die auch in Paderborn an den Tag gelegte Stärke bei Standardsituationen dafür, dass sich Werder nach einem Rückstand erfolgreich berappeln konnte.

 

Unter dem Strich stellt sich jedoch die Frage, ob Werder mit dem geretteten Zähler wirklich noch etwas anfangen kann: Während den Aufsteiger der verpasste Dreier freilich deutlich heftiger schmerzen muss, hätte doch auch die Weser-Städter im Kampf um Europa nur ein voller Erfolg spürbar vorangebracht. Immerhin legten die ohnehin hochklassiger einzuschätzenden Konkurrenten aus Dortmund und Hoffenheim bereits am Samstag mit jeweiligen dreifachen Punktgewinnen im Fernduell vor – und selbst die im Gleichschritt stolpernden Teams aus Gelsenkirchen und Augsburg bringt derzeit wohl am allerwenigsten der sich im Schneckentempo heranschiebende Verfolger aus der Hansestadt um den Schlaf.

 

Obendrein spricht auch der undankbare Saison-Ausklang gegen die Gladbacher Fohlen und in Dortmund nicht unbedingt dafür, dass sich über die Bremer auf der Zielgeraden noch ein warmer Punkte-Regen ergießt: Bevor es in den abschließenden Partien jedoch möglicherweise noch einmal richtig dicke kommt, bieten die zunächst anstehenden Vergleiche gegen Frankfurt und Hannover die gute Möglichkeit, sich für die beiden Endspiele wenigstens halbwegs aussichtsreich in Stellung zu bringen.

 

Im samstäglichen Heimspiel dürfen die Norddeutschen dabei vor allem darauf spekulieren, dass der hessische Besucher in der Fremde ohnehin nichts auf die Reihe kriegt: Fünf Auswärtsniederlagen am Stück sind schließlich ein deutlicher Fingerzeig, dass von der Eintracht auch an der Weser nur ganz kleine Brötchen gebacken werden.

 

jetzt 110 Euro Bundesliga Bonus bei Interwetten sichern

 

 

Angesichts der in der Rückrunde unter anderem bereits in Freiburg, Mainz, Köln und Stuttgart kassierten Niederlagen war der Elf von Thomas Schaaf in den vergangenen Monaten praktisch keine Hürde zu klein, um jenseits der Commerzbank-Arena nicht dennoch hoffnungslos ins Stolpern zu kommen:

 

Da es für die schwächste Auswärts-Mannschaft der zweiten Saisonhälfte lediglich in Augsburg zu einem spät erkämpften Zähler reichte, kam es nicht überraschend, dass zuletzt auch die etwas anspruchsvolleren Prüfungen in München und Dortmund komplett danebengingen. Gegen die im Schongang agierenden Borussen spielte sich Frankfurt vor wenigen Tagen nicht eine nennenswerte Torchance heraus – infolge des langfristigen Ausfalls von Top-Torjäger Alexander Meier hat die Offensivabteilung der Adlerträger die laufende Saison offensichtlich bereits abgehakt.

 

War es den Frankfurter Angreifern fast im gesamten Verlauf der Spielzeit in beeindruckender Weise gelungen, die bisweilen stümperhaften Fehler der eigenen Defensive immer wieder auszubügeln, ist aufgrund der Abwesenheit von Meier mittlerweile überhaupt nichts mehr von dem einstmals gewohnten Angriffsschwung zu sehen. In Anbetracht der aktuell zu konstatierenden 307 torlosen Minuten bleibt festzustellen, dass der Mannschaft gegenwärtig kein brauchbarer Vollstrecker zur Verfügung steht – und da in Dortmund dann obendrein auch noch Aigner verletzungsbedingt passen musste, hingen die beiden Stürmer Valdez und Seferovic im Borussia-Park besonders hilflos in der Luft.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Nun bedeutet es für die Frankfurter gewiss einen Lichtblick, dass an der Weser nicht nur mit der Rückkehr von Aigner, sondern zudem mit der neuerlichen Mitwirkung der zuletzt gelbgesperrten Anderson und Oczipka zu rechnen ist; dennoch werden die Wettfreunde das Gefühl nicht los, dass die Eintracht in der Rest-Saison nicht noch einmal die Kurve kriegt.

 

Das Team aus der Bankenmetropole kann sich wohl allenfalls noch in den verbleibenden Heimspielen zu etwas engagierteren Auftritten motivieren – in Bremen droht das in den vergangenen Wochen Gezeigte dagegen wieder zu wenig zu sein.

 

Wir tippen auf einen Heimsieg von Werder Bremen!

 

Bundesliga Wetten            Bundesliga Quoten             Bundesliga Tipps              Bundesliga Spielplan

 

 

 

 

SC Freiburg - SC Paderborn Vorschau, Wetten und Tipps

 

Samstag, 2. Mai 2015 um 15:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
SC Freiburg Sieg 2,00 1,95 1,95 2,00 1,96 2,00
Unentschieden 3,30 3,60 3,60 3,60 3,55 3,40
SC Paderborn Sieg 3,60 3,80 3,80 3,70 3,80 3,60
               

 

 

Befreiungsschlag oder Absturz? Der SC Freiburg steht am Samstag (15:30 Uhr) vor einer klassischen Sechs-Punkte-Partie. Die Breisgauer treffen am 31. Spieltag der Bundesliga auf den SC Paderborn. Beide Mannschaften müssen um den Klassenerhalt zittern, wobei der Gastgeber die besseren Karten hat und mit einem Heimerfolg einen großen Schritt Richtung Ligaverbleib machen kann.

 

Den Gästen aus Paderborn steht hingegen das Wasser bis zum Hals. Der Aufsteiger befindet sich auf einem Abstiegsplatz, hat aber nur wenige Zähler Rückstand auf das rettende Ufer. So ist der SC Freiburg (aktuell 14.) nur zwei Punkte entfernt. Ein Sieg im Breisgau wäre eine lautstarke Kampfansage an die Konkurrenz.

 

  Freiburg gewinnt gegen Paderborn beste Quote 2,00 bei
      + 110 € Bonus

 

 

Die Freiburger haben es in den letzten Bundesliga-Partien verabsäumt, sich aus dem Abstiegskampf herauszuarbeiten. Zwar belegen die Breisgauer aktuell den 14. Tabellenplatz, doch von Rettung kann noch keine Rede sein. Angesichts des knappen Vorsprungs von nur zwei Punkten auf einen direkten Abstiegsplatz muss die Elf von Christian Streich noch gehörig zittern.

 

Seit drei Bundesligaspielen ist der SCF ohne Sieg und hat den Absprung bisher nicht geschafft. In Gelsenkirchen erkämpfte sich der Sport-Club eine beachtenswerte Nullnummer, doch danach folgte die bittere 2:3-Heimniederlage gegen Mainz. Am vergangenen Wochenende zeigte Freiburg allerdings wieder große Moral und machte in Stuttgart einen 2:0-Rückstand wett. Durch den Punktgewinn konnte der SCF seinen knappen Vorsprung halten.

 

Im Duell mit einem weiteren unmittelbaren Konkurrenten um den Abstieg müssen die Breisgauer vor eigenem Publikum allerdings am Samstag einen Sieg einfahren. Sollte dies der Streich-Elf gelingen, dann dürfte der Klassenerhalt so gut wie sicher sein. Im Falle einer Niederlage wären die Freiburger wieder mitten drin im Abstiegsstrudel. Dies gilt es unbedingt zu vermeiden.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Bet365 sichern

 

 

Der SC Paderborn steht unter noch größerem Druck. Die Ostwestfalen vergeigten zuletzt gegen Werder Bremen einen 2:0-Vorsprung und mussten sich nach 90 Minuten mit einem Unentschieden zufrieden geben. Dadurch hat der SCP den Hamburger SV vorbeiziehen lassen müssen und findet sich vier Spieltage vor Saisonende auf einem fixen Abstiegsplatz wieder.

 

Angesichts des schwierigen Restprogrammes (nach Freiburg warten Wolfsburg, Schalke und Stuttgart) wäre ein Sieg im Schwarzwald-Stadion der so erhoffte Befreiungsschlag für die Elf von Andre Breitenreiter. Das direkte Duell gibt nur wenig Aufschluss, denn das Aufeinandertreffen in der Hinrunde war eine Premiere. Das Spiel in Paderborn endete 1:1.

 

In der Fremde tut sich der SCP in der Regel schwer. Mit zehn Punkten hat der Aufsteiger die zweitschlechteste Auswärtsbilanz der Bundesliga. Wohl auch deswegen haben die Wettanbieter den Liga-Neuling in der Außenseiterrolle besetzt. Zudem wird Breitenreiter auf zwei wichtige Spieler verzichten müssen. Michael Heinloth kassierte gegen Bremen die gelb-rote Karte und ist in Freiburg ebenso gesperrt wie Mario Vrancic.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Wir Wettfreunde gehen davon aus, dass sich der SC Freiburg durchsetzen wird. Christian Streich hat große Erfahrung und weiß, wie er seine Spieler einstellen muss. Zudem konnten die Breisgauer beim Unentschieden im Derby Moral tanken. Bei Paderborn ist das Selbstbewusstsein hingegen angekratzt. Allerdings haben die Ostwestfalen mit dem Sieg gegen Augsburg bewiesen, dass sie immer noch für Überraschungen gut sind.

 

Wir tippen dennoch auf einen Heimsieg der Freiburger gegen Paderborn!

 

Bundesliga Wetten                 Bundesliga Quoten                   Bundesliga Tipps                    Bundesliga Spielplan

 

 

 

 

Bayer Leverkusen - Bayern München Vorschau, Wetten und Tipps

 

Samstag, 02. Mai 2015 um 18:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
Bayer Leverkusen Sieg 2,40 2,37 2,40 2,40 2,33 2,35
Unentschieden 3,30 3,30 3,30 3,40 3,35 3,20
Bayern München Sieg 2,75 3,10 3,00 2,95 3,05 3,20
               

 

 

Seit vergangenem Wochenende ist es amtlich: die deutsche Meisterschaft ist entschieden, dem FC Bayern München gelang wie bereits im Vorjahr die erfolgreiche Titelverteidigung. Und dies mehr als verdient, wie auch die Konkurrenz letztlich neidlos anerkennen musste. Kein Wunder, schließlich lässt sich nach derzeitigem Stand der Dinge auch keine relevante Statistik ausfindig machen, in der die Guardola-Elf nicht tonangebend ist.

 

Dabei wurde die Meisterschale verglichen mit dem Vorjahr sogar spät eingefahren. Von Spannung konnte aber freilich auch heuer wieder keine Rede sein. Wohl ein Mitgrund dafür, weshalb sich die Feierlaune in der Allianz-Arena nach dem Sieg gegen Hertha BSC trotz bevorstehenden Titelgewinns in Grenzen gehalten hat. „Es ist fast ein bisschen schade, weil die Meisterschaft so ein bisschen in den Hintergrund rückt. Weil der Vorsprung eben so groß ist“, sprach auch Thomas Müller die Schattenseiten der Dominanz an.

 

  Leverkusen gewinnt gegen Bayernbeste Quote 2,40 bei
      + 110 € Bonus

 

 

Vielleicht hebt sich die Stimmung aber auch erst am kommenden Samstag (18:30 Uhr), wenn die Bayern in Leverkusen zu Gast sind und ihr erstes Spiel als neuer, alter Meister bestreiten werden. Dass es für Guardiola und seine Truppe dann sprichwörtlich um die goldene Ananas geht, liegt auf der Hand, könnte allerdings reichlich Spannung in die Partie bringen.

 

Abgesehen davon, dass beim frischgebackenen Meister wohl der ein oder andere hungrige Ergänzungsspieler zum Zug kommen dürfte, sind es vor allem die Leverkusener, welche mit besonders großer Motivation zu Werke gehen werden.

 

Immerhin befinden sich diese in einem beinharten Kopf-an-Kopf-Rennen mit Borussia Mönchengladbach um ein Fix-Ticket für die Champions League-Gruppenphase, in dem die Werkself nach dem Patzer im Derby gegen Köln nun bereits unter Zugzwang steht, will man den Zwei-Punkte-Rückstand auf die „Fohlen“ nicht weiter anwachsen lassen.

 

Angesichts dessen, dass bei den Gästen nach der erfolgreichen Titelverteidigung die oberste Priorität nun vollends dem Pokal sowie der Königsklasse zukommt, rechnet man sich in Leverkusen jedoch gute Chancen auf einen Überraschungssieg gegen den Ligaprimus aus.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Bet365 sichern

 

 

Auch bei diversen Online-Buchmachern hat sich die Rollenverteilung nach dem Titelgewinn der Bayern zugunsten der Hausherren verschoben. So werden diesen mittlerweile ähnliche Siegchancen eingeräumt wie dem Ligaprimus aus München.

 

Bereits gegen Hertha BSC hatten die vom Verletzungspech gezeichneten Münchner mehr Mühe als gedacht. Erst nach 80. Minuten erlöste Bastian Schweinsteiger seinen Arbeitgeber mit dem spielentscheidenden Treffer zum 1:0. Davor zerschellten die meisten Angriffsversuche an der dicht gestaffelten Berliner Hintermannschaft.

 

Auch in Leverkusen wird sich den Münchnern ein nur schwer zu durchdringender Defensivwall entgegenstellen, gleichzeitig geht allerdings stets von der Offensive eine große Gefahr aus. Zwar erhalten die Bayern mit den voraussichtlich dann einsatzbereiten Arjen Robben und Medhi Benatia wichtige personelle Verstärkung, gerade beim Niederländer steht allerdings noch aus, ob es sich dann nicht doch nur um einen Kurzeinsatz handeln werde, zumal Guardiola ihn wie auch andere Stammkräfte für das ungleich wichtigere CL-Spiel gegen den FC Barcelona schonen könnte.

 

Doch auch die gastgebenden Leverkusener werden – wenn auch unfreiwillig – nicht in Bestbesetzung antreten, nachdem sich Kyriakos Papadopoulos beim 1:1 gegen den 1. FC Köln zum dritten Mal in dieser Saison eine schwere Schulterverletzung zugezogen hat und für drei Monate auszufallen droht. Da ferner Emir Spahic nach dessen Cup-Entgleisung bekanntlich nicht mehr zur Verfügung steht, sieht sich Coach Roger Schmidt mit einem handfesten Personal-Problem in der Innenverteidigung konfrontiert.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Nach insgesamt neun Spielen ohne Niederlage ist der Werkself allerdings zuzutrauen, auch für diese Unannehmlichkeit eine passende Lösung zu finden. Wir von den Wettfreunden erwarten uns jedenfalls ein offenes Spiel. Schließlich hat die Schmidt-Elf bereits im vergangenen Cup-Duell bewiesen, den Münchnern ohne weiteres die Stirn bieten zu können.

 

Da wir zudem der Annahme sind, dass bei den Bayern nach dem Titelgewinn wie im Vorjahr die Luft draußen sein wird, erscheint uns selbst ein Sieg der Werkself – der erste seit 2012 – im Rahmen des Möglichen.

 

Unser (mutiger) Tipp lautet daher: Leverkusen gewinnt gegen Bayern!

 

Bundesliga Wetten             Bundesliga Quoten            Bundesliga Tipps            Bundesliga Spielplan

 

 

 

 

1. FSV Mainz 05 - Hamburger SV Vorschau, Wetten und Tipps

 

Sonntag, 03. Mai 2015 um 15:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
1. FSV Mainz 05 Sieg 1,90 1,72 1,75 1,75 1,72 1,75
Unentschieden 3,50 3,80 3,70 3,70 3,80 3,60
Hamburger SV Sieg 3,75 4,75 4,70 4,70 4,75 4,50
               

 

 

Selbst wenn rein rechnerisch nach unten auch weiterhin einiges möglich scheint, dürfte am Klassenerhalt der Mainzer mittlerweile kein Zweifel mehr bestehen; dank der jüngsten Siege gegen Freiburg und den FC Schalke ist für die 05er schließlich längst die ominöse 40-Punkte-Marke in unmittelbarer Reichweite gerückt.

 

Die machbar erscheinenden Aufgaben der kommenden Wochen (Hamburg, Stuttgart, Köln) könnten dafür sorgen, dass es auf der Zielgeraden sogar noch in die Europa League geht: Wird am Sonntag zunächst einmal der unlängst wiederbelebte Dino bezwungen, wäre zumindest der siebte Tabellenplatz vermutlich nurmehr einen kleinen Steinwurf weit entfernt.

 

  Mainz gewinnt gegen den HSV beste Quote 1,90 bei
      + 110 € Bonus

 

 

Bereits jetzt ist der Karnevalsverein nur noch drei Zähler von jenem Rang getrennt, der bei einem Pokalsieg eines großen Favoriten die Teilnahme an der europäischen Qualifikation verspricht. Da die Mannschaft von Martin Schmidt darüber hinaus über eine bessere Tordifferenz als so mancher direkte Konkurrent verfügt, scheinen inzwischen nicht einmal mehr die aktuell ohnehin bedrohlich schwächelnden Teams aus Augsburg und Gelsenkirchen unerreichbar weit entfernt zu sein.

 

Nachdem es mit dem zum Saisonbeginn angetretenen Kasper Hjulmand lange Zeit ausschließlich abwärts ging, nähert sich die Mannschaft unter dessen eidgenössischem Nachfolger im Rekordtempo dem soliden vorjährigen Niveau an: Es ist gar nicht auszudenken, wo der Verein stünde, hätte er sich das gescheiterte Experiment mit dem dänischen Trainer kurzerhand erspart.

 

Mit Blick auf den aktuellen Lauf – in den letzten sieben Partien musste sich das Team lediglich Bayer Leverkusen geschlagen geben – scheinen die nun anstehenden Prüfungen für die 05er eigentlich gar keine ernsthafte Herausforderung mehr zu sein; bevor es zum Saisonfinale in die Münchener Allianz Arena geht, sind die Mainzer schließlich fast nur noch als Zünglein an der Waage im Kampf um den Klassenerhalt unterwegs.

 

Dass sich derartige Pflichtübungen bisweilen jedoch als besonders tückisch erweisen, ist nicht allein auf den Überlebenswillen der mit dem Rücken zur Wand stehenden Gegner zurückzuführen: Gegen die Nachrücker der Liga sieht sich der Karnevalsverein obendrein vor die Aufgabe gestellt, selbst für das Spielgeschehen die Verantwortung zu übernehmen.

 

Bislang lässt sich der Aufschwung der vergangenen Wochen auf eine denkbar einfache Formel bringen: Während Hjulmand mit seiner Annahme völlig daneben lag, dass der FSV für dominanten Ballbesitz-Fußball geschaffen ist, fanden sich die Spieler mit dem von Schmidt bevorzugten Umschaltspiel aus alter Gewohnheit sofort wieder zurecht.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Tipico sichern

 

 

Ähnlich wie einst unter Thomas Tuchel nimmt die Mannschaft mittlerweile erneut die individuellen Schwächen der Gegner in den Blick und verzichtet ansonsten darauf, der Konkurrenz in aufdringlicher Manier den eigenen Willen aufzuzwingen. Dies kann jedoch natürlich nur dann so richtig funktionieren, wenn auch der Duellant einen halbwegs offensiven Plan verfolgt – den man zumindest vom HSV zunächst einmal aber nicht erwarten darf.

 

Zwar dürfte es den Mainzern in der Vorbereitung sicherlich nicht allzu schwerfallen, bei den Hamburgern etliche Schwächen auszumachen; dass es darüber hinaus jedoch auch zu zahlreichen Balleroberungen in der neutralen Zone des Spielfeldes kommt, sollten die Hausherren dagegen besser nicht einkalkulieren. Immerhin meldete sich der Dino am vergangenen Wochenende gleichfalls mit einem eher passiv ausgerichteten Auftritt erfolgreich zu Wort:

 

Während sich in der Imtech-Arena fast ausschließlich die Augsburger Gäste um einen konstruktiven Spielaufbau bemühten, stellte sich das konsequente hanseatische Konterspiel über die Flügel schon bald als trefflicheres Mittel der Wahl heraus.

 

Nachdem den Hamburgern in den vorangegangenen neun sieglosen Spielen lediglich zwei Tore gelungen waren, muss es Bruno Labbadia ganz hoch angerechnet werden, dass er seine als Schlusslicht in die Partie gegangene Mannschaft überhaupt für das Betreten der gegnerischen Hälfte zu begeistern vermochte:

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Dass mit Matchwinner Lasogga (nach 882 torlosen Minuten) und Ivica Olic (nach 1064 torlosen Minuten) dann gleich beide offensiven Sorgenkinder gegen die Fuggerstädter ihre lange Torflaute beendeten, könnte so etwas wie die entscheidende Initialzündung im erneuten Kampf um den Klassenerhalt gewesen sein. Nichtsdestotrotz war es aber doch irgendwie symptomatisch, wie die Hoffnungsträger des HSV ihre Treffer erzielten – während Olic einen verunglückten Torschuss fast schon versehentlich ins Tor verlängerte, duselte Lasogga zunächst einen komplett unplatzierten Kopfball ins Ziel.

 

Nun entspricht es ganz der zur Euphorie neigenden Hamburger Wesensart, dass der fraglos starke 3:2-Erfolg gegen den FCA prompt als großer Befreiungsschlag gefeiert wird: Nachdem jedoch bereits unmittelbar nach der Winterpause ein nur zwei Spiele andauerndes Aufbäumen gegen Paderborn und Hannover ohne nennenswerte Folgen blieb, erscheint es den Wettfreunden doch sehr viel wahrscheinlicher, dass es nun schon der FSV Mainz wieder mit dem deutlich belangloseren Gesicht des HSV zu tun bekommt.

 

Angesichts des seit Wochen währenden Aufschwungs ist es den Hausherren durchaus zuzutrauen, dem anstehenden Vergleich konsequent den eigenen Stempel aufzudrücken – und der Gast ist trotz des jüngsten Erfolges wohl noch lange nicht dazu in der Lage, eine formstarke Mannschaft in Bedrängnis zu bringen.

 

Die Wettfreunde tippen auf einen Heimsieg des FSV Mainz!

 

Bundesliga Wetten               Bundesliga Quoten               Bundesliga Tipps               Bundesliga Spielplan

 

 

 

 

Hertha BSC - Mönchengladbach Vorschau, Wetten und Tipps

 

Sonntag, 3. Mai 2015 um 17:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
Hertha BSC Sieg 4,00 5,00 5,00 5,00 5,15 4,40
Unentschieden 3,45 3,60 3,60 3,60 3,55 3,60
Mönchengladbach Sieg 1,85 1,75 1,75 1,75 1,72 1,78
               

 

 

Nach sieben ungeschlagenen Partien in Folge hat es die Berliner Hertha am vergangenen Wochenende wieder einmal erwischt: Obwohl sich die Blau-Weißen in der Münchener Allianz Arena lange Zeit nach Kräften wehrten, trugen sie durch die späte 0:1-Niederlage schließlich doch noch unfreiwillig zur vorzeitigen Meisterkrönung des FC Bayern bei.

 

Unter dem Strich war der Auftritt aber allemal für die Erkenntnis gut, dass selbst gegen die Top-Teams der Liga mitgehalten werden kann – ein Eindruck, den die Mannschaft von Pal Dardai nun natürlich auch im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach erneut bestätigen möchte.

 

  Gladbach gewinnt gegen Hertha beste Quote 1,85 bei
      + 110 € Bonus

 

 

Dank der zahlreichen guten Ergebnisse in den vergangenen beiden Monaten haben sich die Hauptstädter in die vorteilhafte Situation gebracht, in den aktuellen Topspiel-Wochen nicht auf Gedeih und Verderb auf Erfolgserlebnisse angewiesen zu sein:

 

Hatte sich das Team in der Hinrunde nach den Niederlagen gegen München und Gladbach im Heimspiel gegen den BVB bereits mit dem Rücken zur Wand befunden, müsste es in diesen Tagen schon ganz dumm kommen, wenn es in Sachen Klassenerhalt doch noch einmal kritisch werden soll. Trotzdem stehen die Herthaner natürlich in der moralischen Pflicht, sich das gute Rückrunden-Gefühl nicht mit einem völlig verpatzten Abschluss der Spielzeit zu verbauen – immerhin wäre es für die nächste Saison nicht das beste Omen, sollte demnächst das 2:0 gegen Paderborn vom 27. Spieltag als letzter Dreier in die Wertung gehen.

 

Allerdings scheint es beinahe schon vermessen zu sein, nun bereits gegen die Fohlen auf einen weiteren Sieg zu hoffen: Eine Serie von mittlerweile zehn Spielen ohne jede Niederlage weist die Gladbacher Borussen momentan immerhin als die stabilste Mannschaft der Bundesliga aus.

 

Erst vor wenigen Tagen konnte die Elf von Lucien Favre mit dem 1:0 gegen den VfL Wolfsburg zudem ein echtes Schwergewicht des deutschen Fußballs erfolgreich zur Strecke bringen: Darüber hinaus müssen nicht zuletzt auch die „ergänzenden“ Erfolge gegen die Bayern und Dortmund dazu führen, dass die nun zu bespielende Hertha wie ein ziemlich kleines Licht erscheint.

 

Im Duell mit den beeindruckend formstarken Borussen kann es den Gastgebern natürlich auch nicht in die Karten spielen, dass für die Fohlen nach wie vor jedes Pünktchen zählt: Derweil die Eroberung von zusätzlichen Zählern für die Hertha bestenfalls nur noch kosmetische Bedeutung hat, ist die Borussia nach wie vor vollauf damit beschäftigt, den direkten Startplatz in der Champions League abzusichern.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Mybet sichern

 

 

Durch den jüngsten Sechs-Punkte-Sieg gegen die Wölfe ist darüber hinaus sogar das Fernziel Vize-Meisterschaft in eine durchaus realistisch erscheinende Nähe gerückt – was allerdings vorerst nichts daran ändern wird, dass man sich in Gladbach auch weiterhin vorrangig auf den unmittelbaren Konkurrenten aus Leverkusen konzentriert.

 

Nachdem die Fohlen vor wenigen Jahren schon einmal schlechte Erfahrungen in den Play-offs zur europäischen Königsklasse gesammelt haben, muss das gesamte Streben des Vereins darauf gerichtet sein, in den kommenden Wochen die Angriffe der Leverkusener abzuwehren:

 

Da es am 32. Spieltag zum möglicherweise entscheidenden Endspiel beider Tabellennachbarn im Borussia-Park kommt, ist nun bereits im Berliner Olympiastadion nur ein voller Erfolg von vorzeigbarem Wert. Immerhin würde es den Borussen in taktischer Hinsicht entgegenkommen, wenn Bayer in einigen Tagen mit einem Vorsprung in Empfang genommen kann – eine zum Angreifen verdammte Werkself sollte schließlich gleich ein bisschen einfacher auseinanderzunehmen sein.

 

Der heiße Zweikampf um den dritten Tabellenplatz trägt folglich dafür Sorge, dass es nun in der Hauptstadt zu einer klar definierten Aufgabenverteilung kommt: Während sich die Hertha mit dem konsequenten Zustellen sämtlicher Räume wieder einmal ihrer neuen Lieblingsbeschäftigung üben darf, fällt den Gästen die eigentlich gar nicht gemochte Rolle des permanent anlaufenden Angreifers zu.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Wenngleich es die Borussia im Normalfall fraglos vermag, auch gegen defensiv ausgerichtete Mannschaften ihre Vorstellungen durchzudrücken, rief erst kürzlich die sensationelle Pokal-Schlappe in Bielefeld in Erinnerung, dass selbst für die Fohlen nicht jedes Bollwerk zu knacken ist. Und in der Hauptstadt sind die Borussen nun obendrein sogar dazu verdammt, ganz besonders dicke Bretter zu bohren.

 

Angesichts von nur vier Gegentreffern in den letzten acht Partien ist es Pal Dardai schließlich längst gelungen, seiner Abwehr Manieren beizubringen: Auch die großen Bayern benötigten vor einer Woche über eine volle Stunde, um sich gegen die dicht stehenden Ketten der Hertha die erste nennenswerte Torchance herauszuspielen.

 

Folglich wird nun auch den Borussen gar nichts anderes übrig bleiben, als die Blau-Weißen mit ganz viel Geduld müde zu spielen: Da sich Gladbach jedoch schon jüngst gegen die Wölfe noch in allerletzter Sekunde für den betriebenen Aufwand belohnte, gehen wir nun im Olympiastadion erneut von einem spät herausgeschossenen Dreier der Gäste aus.

 

Die Wettfreunde tippen auf einen knappen Auswärtssieg!

 

Bundesliga Wetten             Bundesliga Quoten              Bundesliga Tipps               Bundesliga Spielplan

 

 

 

 

1. FSV Mainz 05 - FC Schalke 04 Vorschau, Wetten und Tipps

 

Freitag, 24. April 2015 um 20:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
Mainz 05 Sieg 2,40 2,40 2,45 2,45 2,38 2,45
Unentschieden 3,30 3,30 3,40 3,25 3,30 3,25
Schalke 04 Sieg 2,75 3,00 2,90 2,95 3,00 2,80
               

 

 

Mit dem 3:2-Erfolg in Freiburg hat der 1. FSV Mainz den ganz großen Befreiungsschlag gelandet und sollte sich durch diesen Sieg endgültig aus dem Abstiegskampf verabschiedet haben. Nach 29 Spieltagen beträgt der Vorsprung der Rheinhessen auf die Gefahrenzone sieben Zähler, daher dürften die Mainzer das Abstiegsgespenst vertrieben haben.

 

Bis zur endgültigen Rettung muss die Elf von Martin Schmidt allerdings noch den einen oder anderen Schritt in die richtige Richtung machen, am besten mit einem Sieg am Freitag (20:30 Uhr) gegen den FC Schalke 04. Doch die Knappen werden nicht so leicht zu biegen sein, zuletzt erkämpften sich Jefferson Farfan und Co. in Wolfsburg immerhin ein Unentschieden.

 

  Mainz - Schalke: Unentschieden beste Quote 3,40 bei
      + 100 € Bonus

 

 

Die Partie in Freiburg hatte für den Kampf um den Ligaverbleib große Bedeutung. Wenn Mainz ohne Punkte aus dem Breisgau heimfahren hätte müssen, dann wären die Rheinhessen tief in den Abstiegsstrudel hinein gezogen worden. Doch durch den Auswärtserfolg sollten sich die Nullfünfer von den größten Ängsten um den Klassenerhalt befreit haben.

 

Dank Shinji Okazaki und dessen Doppelpack lagen die Mainzer bereits zur Halbzeit mit 2:0 in Front und konterten den Freiburger Anschlusstreffer durch Mehmedi (81.) perfekt mit dem Malli-Tor zum 3:1 (83.). Das 2:3 durch Freiburgs Schmid kam in der Nachspielzeit zu spät. Die Rheinhessen hatten das Glück, ihre Treffer zum jeweils perfekten Zeitpunkt zu erzielen. Vor allem die Führung gelang in einer Phase, in der die Gäste eindeutig unterlegen waren.

 

Doch am Ende zählen nur die drei Punkte, die Mainz wohl den Verbleib in der Bundesliga gesichert haben. Mit einem weiteren Erfolg wäre der Klassenerhalt wohl endgültig in trockenen Tüchern. Doch mit Schalke wartet eine harte Nuss. Um gegen die Knappen bestehen zu können, muss sich die Schmidt-Truppe deutlich steigern, denn beim Erfolg im Breisgau war vor allem in der ersten Halbzeit eine gehörige Portion Glück dabei.

 

jetzt 50 Euro Bundesliga Bonus bei Bwin sichern

 

 

Der FC Schalke 04 konnte sich am Wochenende über ein Remis in Wolfsburg freuen. Wie bei den Mainzern fiel die Führung der Schalker allerdings eher schmeichelhaft aus. Eigentlich hatten die Wolfsburger mehr vom Spiel, doch ein schneller Konter wurde vom erst 19-jährigen Leroy Sané mustergültig zum 1:0 abgeschlossen. Eine knappe Viertelstunde vor Spielende mussten die Knappen den Ausgleich einstecken.

 

Trotz des Punktegewinns in Niedersachsen ist der Abstand der Schalker auf die Königsklasse angewachsen. Platz vier ist bereits zwölf Zähler entfernt, die Chancen auf die Champions League sind endgültig nur noch theoretischer Natur. Vielmehr muss königsblau danach trachten, den Platz in der Europa League zu verteidigen. Der Vorsprung auf die siebtplatzierten Bremer beträgt vier Punkte.

 

Die Wettanbieter sehen die Gäste aus Gelsenkirchen als Außenseiter, doch in Mainz fühlt sich Schalke in der Regel besonders wohl. Von den acht Auswärtspartien gegen die Nullfünfer in der Bundesliga haben die Knappen nicht weniger als vier gewonnen, nur zwei Mal mussten die Königsblauen mit leeren Händen nach Hause fahren.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Angesichts dieser Top-Statistik, auf die Schalke in Mainz verweisen kann, gehen wir Wettfreunde davon aus, dass die Knappen auch diesmal etwas Zählbares aus Rheinland-Pfalz mitnehmen werden. Zum einen hat das Unentschieden in Wolfsburg das Selbstvertrauen wieder erhöht, zum anderen sollte sich die Personalsituation bis zum Freitag weiter entschärfen. Mainz wird jedoch mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln dagegen halten, um sich mit einem Heimsieg endgültig den Klassenerhalt zu sichern.

 

Wir erwarten eine offene und spannende Partie, die am Ende aber keinen Sieger erleben wird. Unser Tipp lautet: Mainz und Schalke trennen sich mit einem Unentschieden!

 

Bundesliga Wetten                  Bundesliga Quoten                       Bundesliga Tipps                    Bundesliga Spielplan

 

 

 

 

1. FC Köln - Bayer 04 Leverkusen Vorschau, Wetten und Tipps

 

Samstag, 25. April 2015 um 15:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
1. FC Köln Sieg 4,00 4,75 5,00 5,00 5,10 4,40
Unentschieden 3,45 3,80 3,60 3,75 3,65 3,70
Bayer Leverkusen Sieg 1,85 1,75 1,75 1,70 1,71 1,75
               

 

 

Die Kontrahenten aus Köln und Leverkusen sind vor dem Rhein-Derby am Samstagnachmittag auf dem besten Weg, ihre jeweiligen Saisonziele zu erreichen. Während sich der heimische FC fünf Spieltage vor Schluss bereits ein 7-Punkte-Polster auf den Relegationsplatz „ermauert“ hat, rangiert die Werkself erstmals seit 12 Spieltagen wieder auf dem dritten Direkt-Startplatz für die Champions League.

 

Vor dem Nachbarschaftsduell im Rhein Energie Stadion spielen derlei Bestandsaufnahmen freilich nur eine untergeordnete Rolle. Denn wie es sich für ein echtes Derby ziemt, steht am Samstag der für die Fans so wichtige Sieg über den Nachbarn an erster Stelle.

 

  Leverkusen gewinnt gegen Köln beste Quote 1,85 bei
      + 110 € Bonus

 

 

Nach der 1:5-Schlappe in der Hinrunde gilt das vor allem für die Anhänger der Geißböcke. Besonders jene Tatsache, dass sich für die bis dato höchste Saisonpleite ihres „Effzeh“ ausgerechnet der Leverkusener Lokalrivale verantwortlich zeichnet, dürfte ihnen sauer aufstoßen.

 

Umso mehr gilt dies, weil die eigene Hintermannschaft – abgesehen von der unrühmlichen Leistung am 13. Spieltag - bislang kaum Angriffsfläche bot. Erst 36 Gegentreffer stehen nach 29 absolvierten Spielen zu Buche – nur acht Aufsteiger standen in der Liga-Historie zum selben Zeitpunkt besser da.

 

Überdies brachte das jüngste 0:0 bei der Hertha der Stöger-Elf noch einen Eintrag in die Geschichtsbücher ein: bis dato ist es nämlich noch keiner Mannschaft gelungen, binnen einer einzigen Saison ganze acht Nullnummern abzuliefern. Eine Bestmarke, die sich zumindest der Kölner Defensivverbund als Erfolg an die Fahnen heften kann.

 

Aufgrund des herausgearbeiteten 7-Punkte-Vorsprungs, strahlt mittlerweile sogar Coach Peter Stöger Zuversicht aus, wenn er auf das Saisonziel Klassenerhalt angesprochen wird: „Das sollte sich ausgehen“, so der Österreicher im unvergleichlichen Wiener Schmäh gegenüber dem Fachblatt Kicker.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Tipico sichern

 

 

Auch im 11,46 km Luftlinie entfernten Leverkusen herrscht derzeit Friede, Freude, Eierkuchen. Als hätte es die unglücklichen K.o.-Pleiten im DFB-Pokal (4:5 i.E. gegen Bayern München) und der Königsklasse (2:3 i.E. gegen Atletico Madrid) nie gegeben, eilt die Elf von Roger Schmidt derzeit von Ligasieg zu Ligasieg.

 

Mittlerweile blicken die Leverkusener auf eine sieben Spieltage überdauernde Siegesserie zurück, womit der eigene Saisonrekord aus der Spielzeit 2002/03 eingestellt wäre. Zudem markierte der jüngste 4:0-Heimsieg über Hannover 96 bereits das 14. „zu Null“ der laufenden Spielzeit. Statt der erwarteten Lähmungserscheinungen dürften die bitteren Elfer-Pleiten gegen Bayern und Atletico bei der Werkself so etwas wie eine „Jetzt erst recht-Mentalität“ geweckt haben.

 

Diese spiegelt sich auch in den Kampfansagen der Spieler wider: Während Lars Bender betonte, dass er vorbei an Gladbach und auf direktem Wege in die Champions League wolle, freute sich der gegen Hannover als Torschütze in Erscheinung getretene Ömer Toprak über „die Gier“, die seine Mannschaft in dieser Saisonphase auszeichnet.

 

Mit dieser werden die Leverkusener am Samstag auch den Rhein überqueren, um im linksrheinischen Kölner Stadtteil Müngersdorf einen weiteren entscheidenden Schritt in Richtung direkte Königsklassen-Teilnahme zu machen. Über den benachbarten Gegner wird laut Stefan Kießling hingegen kaum gesprochen: „Wir fahren da hin, um zu gewinnen. Entscheidend ist, dass wir mit Herzblut ins Spiel gehen. Wie die Kölner gerade drauf sind, ist mir da egal.“

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Den jüngsten Eindrücken folgend, dürfen sich die Zuschauer also auf ein packendes Derby gefasst machen, in dem für beide Seiten nur der Sieg zählt. Angesichts der jeweils bärenstarken Defensivreihen dürfte dem Rhein Energie Stadion dabei jedoch alles andere als ein Tor-Festival ins Haus stehen. Viel eher ist zu erwarten, dass sich jene Mannschaft, die in Führung geht, letzten Endes auch durchsetzen wird.

 

Gut möglich also, dass der Sieger Bayer Leverkusen heißt. Schließlich hinterließ die Werkself – verglichen mit dem FC – in den vergangenen Wochen nicht nur spielerisch den stärkeren Eindruck, sondern verfügt auch über deutlich schlagkräftigere Möglichkeiten, um in der möglicherweise spielentscheidenden Schlussphase personell nachzulegen.

 

Wir tippen daher, dass Bayer Leverkusen einen neuen Vereinsrekord aufstellen und in Köln den achten Sieg in Serie feiern wird!

 

Bundesliga Wetten           Bundesliga Quoten          Bundesliga Tipps           Bundesliga Spielplan

 

 

 

 

Dortmund  - Eintracht Frankfurt  Vorschau, Wetten und Tipps

 

Samstag, 25. April 2015 um 15:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
Borussia Dortmund Sieg 1,40 1,33 1,35 1,35 1,30 1,35
Unentschieden 4,60 5,25 5,00 5,00 5,65 5,00
Eintracht Frankfurt Sieg 6,80 9,00 9,00 9,00 9,50 8,00
               

 

 

Jürgen Klopp muss wohl eine Gänsehaut bekommen haben, als sich über 80.000 Fans im Signal Iduna Park beim Spiel gegen den SC Paderborn von ihren Plätzen erhoben und ein Ständchen für den dahinscheidenden Dortmund-Coach anstimmten. Dieser wird bekanntlich mit Saisonende das Trainerzepter nach zwei Meistertiteln, einem Pokal-Triumph und einer Champions League-Finalteilnahme an den 41-jährigen Thomas Tuchel aushändigen, dessen Engagement bis 2018 am Sonntag auch von BVB-Seite offiziell verkündet worden ist.

 

Doch nicht nur der Anhang zollte Klopp an diesem Nachmittag seine Anerkennung, auch bei den Spielern lautete die Devise im ersten Spiel nach der Rücktritt-Verkündigung klotzen statt kleckern, immerhin sollte die momentan sieben Spiele umfassende Abschiedstournee Klopps nicht mit einer Blamage gegen die akut abstiegsbedrohten Paderborner beginnen.

 

  Dortmund gewinnt gegen Frankfurt beste Quote 1,40 bei
      + 110 € Bonus

 

 

Und so erlebten die Fans am Samstag ein insgesamt überlegenn BVB, der in der ersten Hälfte allerdings zunächst noch seine liebe Not mit der dicht gestaffelten Paderborner Hintermannschaft hatte. Mit Anpfiff der zweiten Spielhälfte schien der Knoten allerdings geplatzt, denn schon drei Minuten nach der Pause ließ Mkhitaryan Klopp erstmals jubelnd von der Bank aufspringen. Ein Prozedere, das sich mit fortlaufender Partie noch zwei weitere Male wiederholen sollte.

 

Am Ende freute man sich beim BVB aber nicht nur über den ersten Dreier nach zuletzt zwei Niederlagen, sondern auch über die Tatsache, dass sich Dortmund nach dem 3:0-Erfolg gegen Paderborn erstmals seit sieben Monaten wieder auf einen einstelligen Tabellenplatz befindet und damit auch das Thema Europa League unweigerlich in den Fokus rückt.

 

Sechs Punkte bei fünf verbleibenden Runden mögen im ersten Moment zwar einen beachtlichen Rückstand suggerieren, da Augsburg und Schalke in den vergangenen Wochen jedoch mehrmals Federn lassen mussten, könnte die Klopp-Truppe bereits am Wochenende bei optimalen Verlauf erstmals auf Tuchfühlung mit einem der Europa League-Plätzen gehen.

 

Selbiges gilt allerdings auch für Samstags-Gegner Eintracht Frankfurt, welcher ebenfalls wieder Hoffnungen auf eine internationale Saison hegt. Erst am Freitag strotzte die Schaaf-Elf den viertplatzierten Gladbachern nämlich ein beachtliches 0:0-Remis ab, bei dem längst verloren geglaubte Frankfurter Tugenden wieder zum Vorschein kamen.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Mybet sichern

 

 

Mit unbendiger Kampfeslust boten die „Adler“ den Borussen die Stirn und übernahmen in der zweiten Spielhälfte phasenweise gänzlich die Kontrolle über das Spiel. Letztlich waren die gastgebenden Frankfurter dem Sieg sogar um ein gutes Stück näher als der Konkurrent vom Niederrhein, was von Fans nach Schlusspfiff mit begeistertem Beifall honoriert wurde.

 

Nichtsdestotrotz sehen sich die „Adler“ im Signal Iduna Park mit der klaren Außenseiterrolle konfrontiert, denn laut Buchmacher-Quoten käme ein Auswärtssieg der Frankfurter einer großen Sensation gleich. So schüttet der britische Wettanbieter Bet365 etwa 10-fache Gewinne aus, sollten die Gäste aus Dortmund drei Punkte entführen.

 

Nach vier sieglosen Spielen am Stück und einer gravierenden Auswärtsbilanz scheint das allerdings mehr als fraglich, immerhin datiert der letzte Frankfurter Sieg auf fremden Geläuf vom 22. November des Vorjahres. Seither wurden gerade einmal zwei Pünktchen von Auswärtsreise mit Heim genommen. Angesichts dessen interessiert es die Quotenjoungleure auch reichlich wenig, dass die Frankfurter im letzten direkten Duell gegen Dortmund mit 2:0 die Oberhand behielten.

 

Hinzu kommen schwerwiegende personelle Ausfälle, die man in Frankfurt zu verkraften hat. Neben dem Top-Torschützen Meier und Russ müssen nun auch Oczipka und Anderson eine Zwangspause (Sperre nach fünf gelben Karten) einlegen. Zudem ist der Einsatz von Medojevic fraglich, welcher sich gegen Gladbach eine Adduktorenzerrung zugezogen hat. Ausfälle, die in solchem Ausmaß kaum zu kompensieren sein werden. Als kleiner Lichtblick deutet sich zumindest eine Rückkehr von Zambrano an, wobei auch das noch lange nicht als gesichert gilt.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Unzählige Ausfälle, dazu eine miserable Auswärtsbilanz und eine seit vier Spielen andauernde Sieglosigkeit – es scheint in der Tat nur wenig auf einen vollen Erfolg der Gäste hinzudeuten. Wir von den Wettfreunden schließen uns daher der Meinung der Buchmacher an und rechnen der Eintracht nur minimalste Chancen auf einen vollen Erfolg in Dortmund aus.

 

Bei unserem Tipp legen wir uns daher auf einen Heimsieg von Borussia Dortmund fest!

 

Bundesliga Wetten            Bundesliga Quoten            Bundesliga Tipps           Bundesliga Spielplan